The Motley Fool

Warren Buffetts großer Fehler: Er hat nix mit Öl oder Airlines zu tun

Foto: The Motley Fool

Auch ein Starinvestor wie Warren Buffett macht natürlich Fehler, wenn es um das Investieren geht. Glücklicherweise nicht zu häufig und glücklicherweise nicht in der Summe seiner Investitionen. Alleine mit Blick auf die weiterhin gültige, durchschnittliche Rendite von Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) von über 20 % p. a. erkennen wir, dass das Orakel von Omaha vieles richtig macht.

Trotzdem gibt es auch größere Fehler, die Warren Buffett begeht. Ein solcher ist zuletzt beispielsweise das Überbewerten von PCC gewesen. Allerdings existieren auch andere Fehler, womöglich sogar noch größere. Auch diese haben nichts mit Öl-Aktien oder Airlines zu tun. Nein, einer liegt sogar eher in einem Verkauf begründet. Lass uns das im Folgenden einmal etwas näher betrachten.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Warren Buffetts großer Fehler: Walt Disney

Ein für mich überaus großer Fehler von Warren Buffett ist seine Investition in Walt Disney (WKN: 855686) gewesen. Zugegebenermaßen nicht der Verkauf, definitiv nicht. Das Orakel von Omaha hat frühzeitig erkannt, dass der US-amerikanische Medien- und Freizeitkonzern Potenzial besitzen könnte. Das mag schon damals an Filmen und Freizeitparks gelegen haben. Sowie dem gewissen qualitativen Etwas, egal ob es um Content oder Alleinstellungsmerkmale ging.

Der Fehler von Warren Buffett ist daher nicht seine Investition gewesen, sondern ein viel, viel, viel zu früher Verkauf. Das Orakel von Omaha ist nämlich bereits im Jahre 1966 in den US-amerikanischen Medien- und Freizeitkonzern eingestiegen. Für eine eher magere Investition von 4 Mio. US-Dollar erhielt der heutige Starinvestor damals 5 % am Gesamtkonzern. Das dürfte bereits zeigen: Hier offenbart sich wirklich ein teurer Fehler.

Im Portfolio von Berkshire Hathaway ist Walt Disney jedenfalls keine Größe mehr. Ja, noch nicht einmal mehr ein Name. Das wiederum liegt daran, dass Warren Buffett kurz nach seiner Investition seine Beteiligung wieder veräußert hat. Der Kursgewinn lag zwar bei 50 % und das Orakel von Omaha hat 2 Mio. US-Dollar mit dieser Investition verdient. Allerdings fühlt sich das eigentlich an wie ein gigantischer Verlust.

Das wären die 5 % heute wert!

Warren Buffett hat mit Walt Disney daher einen frühen, teuren Fehler begangen. Wie teuer dieser ist, das erkennen wir, wenn wir einen Blick auf den jetzigen Börsenwert des Medien- und Freizeitkonzerns riskieren. Derzeit ist Walt Disney mit insgesamt 342 Mrd. US-Dollar bewertet. Selbst ein 5%iger Anteil wäre entsprechend 17,1 Mrd. US-Dollar wert, womit diese Investition sogar eher zu den größeren Beteiligungen von Berkshire Hathaway zählen würde.

Das Schlimme hierbei: Der Fehler hält an. Walt Disney hat schließlich im Streaming-Markt weiteres Wachstumspotenzial vor sich. Zudem gibt es ein Erholungspotenzial in den Freizeitparks. Außerdem sind Warren Buffett einige Dividenden durch die Lappen gegangen. Für mich zeigt das daher, dass einer der womöglich größten Fehler des Orakels von Omaha nicht mit Käufen zusammenhing. Nein, sondern mit einem frühzeitigen Verkauf.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway und Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Walt Disney und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!