The Motley Fool
Werbung

Dividendenaktie Allianz: 3 attraktive Wachstumspfade für den DAX-Versicherer!

Foto: Getty Images

Die Allianz-Aktie (WKN: 840400) hat sich inzwischen zu einer interessanten Dividendenperle gemausert, die noch dazu als sehr stabil gilt. Selbst in Zeiten von COVID-19 ist das operative Zahlenwerk weitgehend stabil geblieben. Obwohl die Versicherungsbranche natürlich einen leichten Schlag abbekommen hat, was irgendwo auch verständlich ist.

Mal abgesehen von einem Turnaround könnte die Allianz-Aktie jetzt jedoch drei attraktive Wachstumspfade besitzen, die langfristig viel Potenzial besitzen. Sowie auch die Dividende langfristig weiterwachsen lassen könnten. Lass uns das im Folgenden einmal etwas näher thematisieren.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Allianz: Wachstum durch Zukäufe

Ein erster Wachstumspfad, den die Allianz-Aktie grundsätzlich nutzen kann, ist anorganischer Natur. Das Management des DAX-Versicherers setzt bereits seit geraumer Zeit auf Zukäufe. Das impliziert insbesondere Erweiterungen des bisherigen Kerngeschäfts.

Erst kürzlich hat der DAX-Konzern ein weiteres Mal bei Aviva zugeschlagen, was mit einem Wert von 2,5 Mrd. Euro alles andere als gering ist. Zudem hat es weitere, kleinere Beteiligungen und Zukäufe gegeben, die ebenfalls ein moderates Wachstumspotenzial besitzen. Es ist dabei die Summe der Akquisitionen, die ein operatives Gewicht besitzen können.

Das Management der Allianz-Aktie setzt dabei auf Zukäufe, um langfristig eine noch stärkere Wettbewerbsposition zu erhalten. Ein cleverer Ansatz, der sich durchaus auszahlen kann.

Aktienrückkäufe für Gewinnwachstum je Aktie

Ein zweiter Pfad, der zugegebenermaßen inzwischen pausiert, könnten Aktienrückkäufe sein. In den vergangenen Jahren hat die Allianz immer mal wieder auch bei der eigenen Aktie zugegriffen und dabei signifikant die Basis der ausstehenden Aktien reduziert. Das heißt: Jede noch frei handelbare Aktie verbrieft inzwischen einen größeren Anteil am Gesamtkonzern.

Das führt dazu, dass die Allianz-Aktie den Gewinn je Aktie steigern kann. Ja, selbst wenn das operative Zahlenwerk stagnieren sollte. Aktienrückkäufe sind daher eine Kapitalmaßnahme, die einen längerfristigen Effekt besitzen können.

Wie gesagt: Der DAX-Versicherer hat diese Kapitalmaßnahme pausiert. Wenn es weitere Zukäufe gibt, könnte das zunächst auch so bleiben. Mittel- bis langfristig könnte es jedoch vielleicht ein Revival dieser Kapitalmaßnahme geben.

Allianz goes digital: Neue Trends!

Zu guter Letzt könnte die Allianz außerdem mit neuen Trends zu neuem Wachstum finden. Einige Übernahmen und Äußerungen zeigen schließlich, dass der Versicherer aus München zukünftig ein stärkeres Digitalgeschäft aufbauen möchte. Auch Kooperationen hat es in diesem Kontext bereits gegeben.

Das Volumen im Digitalgeschäft dürfte derzeit noch eher begrenzt sein. Trotzdem handelt es sich auch hierbei um einen strategischen Imperativ, der langfristig wichtig sein könnte. Auch das Versicherungsgeschäft könnte in Zukunft schließlich deutlich digitaler werden.

Die Allianz rüstet sich mit diesen Schritten daher für die Zukunft. Wenn sich der Markt nachhaltig verändert, könnte sich hier potenziell das frühe Investieren auszahlen. Wobei das ein schleichender Prozess sein könnte. Trotzdem: Wichtig ist das ebenfalls im Kontext des DAX-Versicherers.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!