The Motley Fool

Wie ich 5.000 Euro investieren würde

Finanzielle Freiheit Aktienkäufe
Foto: Getty Images

Was ich mit 5.000 Euro anstellen würde? Ganz einfach. Ich würde 25 Aktien von Shift4 Payments (WKN: A2P57L) und 20 Aktien von Inari Medical (WKN: A2P41U) kaufen. Shift4 ist ein Fintech-Unternehmen, das sich auf die Abwicklung von Zahlungen für Restaurants und Hotels konzentriert. Inari hingegen ist ein Medizintechnikunternehmen mit einem neuen Gerät zur Entfernung von Venen-Blutgerinnseln. Beide Aktien sind seit ihrem Börsengang im letzten Jahr gestiegen. Und da ist noch viel Luft nach oben.

Beeindruckender Shift4-CEO

Jared Isaacman ist der Gründer und CEO von Shift4 Payments. Er ist ein 38-jähriger Milliardär, der mit 16 Jahren sein Unternehmen im Keller des Hauses seiner Familie gründete. Isaacman baute sein Unternehmen innerhalb von 22 Jahren aus dem Nichts auf eine Bewertung von 7 Milliarden USD auf. Und falls das nicht beeindruckend genug ist, sollte man bedenken, dass Isaacman dieses Jahr eine Space-X-Mission steuern wird. Genau: Er ist im Nebenjob Astronaut. Isaacman stellte 2009 den Weltrekord für den schnellsten Flug um die Welt in einem Leichtflugzeug auf.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Als Teenager stellte Isaacman seinen Vater ein, um den anfänglichen Vertrieb für sein Unternehmen zu übernehmen. Er wollte potenzielle Kunden nicht verschrecken, weil er noch ein halbes Kind war. Heute ist Shift4 ein riesiges Zahlungsunternehmen, das jedes Jahr 3,5 Milliarden Transaktionen verarbeitet. Im Jahr 2021 werden über 200 Milliarden USD durch die Systeme des Unternehmens transferiert werden. Während der Konkurrent Square auf kleine Einzelhändler abzielt, konzentriert sich Shift4 auf die Vereinfachung von Zahlungen für große Restaurant- und Hotelketten. Das Unternehmen wickelt inzwischen Zahlungen für ein Drittel der Restaurants und Hotels in den USA ab. Auf der Kundenliste stehen United Parcel Service, Arby’s, Wendy’s, KFC, Outback Steakhouse, Hyatt, Hilton, Caesar’s, die PGA Tour und die Las Vegas Raiders sowie 200.000 weitere Kunden. 

COVID-19 hat das Wachstum im letzten Jahr behindert, da viele von Shift4s Restaurant- und Hospitality-Kunden geschlossen waren. Dennoch konnte das Unternehmen sein 21-jähriges Umsatzwachstum aufrechterhalten. Obwohl der Umsatz im letzten Quartal nur um 4 % gestiegen ist, ist die Aktie seit dem Börsengang im Juni um 178 % gestiegen. Wie konnte die Aktie so schnell steigen? Der Aktienmarkt rechnet mit einer wirtschaftlichen Erholung vom Coronavirus. Wie Isaacman im Earnings Call sagte: „Praktisch alle Händler von Shift4 und all jene, die wir im Laufe des Jahres 2020 gewinnen konnten, arbeiten deutlich unter dem Normalwert. Wir gehen davon aus, dass sich dies wieder zum Guten ändern wird.“

Während fast jeder von Square und PayPal gehört hat, ist Shift4 im Moment noch relativ unbekannt. Ist da noch Platz für einen Dritten? Auf jeden Fall. Schließlich wird der globale Zahlungsverkehr in sechs Jahren auf ein Marktvolumen von 12 Billionen USD geschätzt. Und es gibt wichtige Unterschiede zwischen diesen Unternehmen. Sowohl Square als auch PayPal wetten massiv auf den Aufstieg von Kryptowährungen. Wer Kryptowährungen nicht vertraut, aber trotzdem an der Fintech-Revolution teilnehmen will, liegt mit Shift4 wohl richtig.

Inari Medical rettet Leben

Das Schöne an einer Investition in Inari Medical ist, dass man bei jeder Gewinnmitteilung von einem anderen Menschen hört, dessen Leben durch das Produkt des Unternehmens gerettet wurde. Im Januar wurde eine 32-jährige Mutter von zwei Kindern mit einem infizierten Blutgerinnsel ins Krankenhaus eingeliefert. Sie war zu krank für eine Operation am offenen Herzen. Normalerweise hätte der Arzt in dieser Situation eine palliative Behandlung angewendet – ohne große Hoffnung auf Genesung.

Stattdessen konnten die Ärzte das nichtinvasive FlowTriever-Gerät von Inari einsetzen, um das Gerinnsel zu entfernen. CEO Bill Hoffman sagte auf der Telefonkonferenz: „Zwei Durchgänge, und 20 Minuten später war das gesamte infizierte Gerinnsel extrahiert.“

Das ist eine tolle Innovation. Inari bietet Ärzten zwei nichtinvasive Geräte, die Gerinnsel in Venen entfernen. Während es viele Geräte auf dem Markt gibt, die Gerinnsel in Arterien entfernen, war Inari der erste, der ein neues Gerät entwickelt hat, das speziell für Venengerinnsel gedacht ist. (Arterien transportieren Blut vom Herzen weg, während Venen Blut zum Herzen hin transportieren).

Konkurrenten wie Boston Scientific und Penumbra versuchen, mit Inari Schritt zu halten. Penumbra hat den Lightning 12 für Venengerinnsel eingeführt, während Boston Scientific den AngioJet anbietet. Aber der größte Konkurrent ist die nichtinvasive Technik, da der Versuch, ein Gerinnsel zu entfernen, als medizinisch gefährlich gilt. Als First Mover bei der nichtinvasiven Gerinnselentfernung in Venen will Inari Ärzte dafür sensibilisieren. Und die Zahlen von Inari sprechen für sich. Die Umsätze sind im letzten Quartal um 144 % gestiegen. Das stellt das Umsatzwachstum von 15 % bei Penumbra oder den Rückgang von 8 % bei Boston Scientific in den Schatten.

Das Schöne am Geschäftsmodell von Inari ist, dass die beiden Produkte des Unternehmens, ClotTriever und FlowTriever, Einwegprodukte sind. So wird jeder Arzt, der lernt, wie man eines dieser nichtinvasiven Geräte zur Entfernung gefährlicher Gerinnsel einsetzt, schnell zum Stammkunden. Viele Ärzte haben die Entfernung von Gerinnseln aus den Venen wegen der Risiken eines Eingriffs bisher vermieden. Inari kann Wechselkunden gewinnen, und jeder einzelne ist eine zukünftige Einnahmequelle.

Via YCharts

Ich kaufe Shift4-Aktien, weil ich erwarte, dass die Umsätze steigen werden, wenn die Wirtschaft wieder anspringt. Und ich kaufe Inari wegen des Umsatzwachstums, das wir im Moment sehen. Diese beiden Aktien haben den Einsatz von frühen Investoren bereits mehr als verdoppelt. Und ich erwarte, dass sie noch weiter steigen werden.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool empfiehlt Aktien von PayPal Holdings und Square und empfiehlt Aktien von Penumbra und Shift4. Taylor Carmichael besitzt Aktien von Inari Medical, Inc., PayPal Holdings, Shift4 Payments, Inc. und Square. Dieser Artikel erschien am 13.3.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!