The Motley Fool

2 Impfstoff-Aktien, die dein Investment verdoppeln könnten

Foto: Getty Images

Die Aktien von Coronavirus-Impfstoffen sind im letzten Jahr in die Höhe geschossen. Unternehmen wie Novavax (WKN: A2PKMZ) und Vaxart erzielten die größten Gewinne und kletterten jeweils um mehr als 1.500 %. Die Anleger setzten auf die Unternehmen, die am ehesten einen Impfstoff auf den Markt bringen – oder mit einer innovativen Technologie für Furore sorgen.

Dieser Tage sind drei Impfstoffe auf den Markt gekommen – von Pfizer, Moderna (WKN: A2N9D9) und Johnson & Johnson. Wir wetten nicht mehr darauf, welches Unternehmen als erstes die Ziellinie erreichen wird. Aber das bedeutet nicht, dass die Gelegenheit, in Aktien von Coronavirus-Impfstoffen zu investieren, vorbei ist. Weit gefehlt.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Zwei Dinge werden auf lange Sicht für riesige Gewinne bei diesen Aktien sorgen. Nämlich Produktumsätze und die Entwicklung neuerer Impfstoffe oder Auffrischungsimpfungen für neu auftretende Coronavirus-Stämme. Und zwei Aktien werden in den kommenden Monaten und Jahren wahrscheinlich beides liefern, sodass eine Investition hier den Einsatz verdoppeln könnte.

Schauen wir uns die beiden mal an.

1 Moderna

Die Moderna-Aktie ist im letzten Jahr um 434 % gestiegen, aber das ist erst der Anfang. Die U.S. Food and Drug Administration (FDA) erteilte dem Impfstoffkandidaten von Moderna im Dezember die Emergency Use Authorization (EUA). In nur zwei Wochen brachte der Impfstoff mehr als 199.000 US-Dollar an Einnahmen ein. Und die bisher unterzeichneten Kaufverträge versprechen 18,4 Mrd. US-Dollar Umsatz in diesem Jahr. Das ist ein großes Geschäft für ein Unternehmen, das vor der Einführung des Impfstoffs keinerlei Einnahmen hatte.

Die Aktie ist im Moment nicht teuer, wenn wir das Gewinnpotenzial betrachten. Die Aktie wird zu weniger als dem Sechsfachen der voraussichtlichen Gewinnschätzungen gehandelt.

via YCharts

Das Biotech-Unternehmen sieht auch gut aus, wenn es um den Umgang mit Coronavirus-Varianten geht. Moderna sagt, dass sein Impfstoff gegen die britischen und südafrikanischen Stämme schützt. Aber die heutigen Impfstoffe – auch der von Moderna – verlieren immer noch etwas an Wirksamkeit gegen diese Varianten. Deshalb treibt das Unternehmen die Entwicklung eines präziseren Produkts voran.

Moderna hat gerade die ersten Freiwilligen in einer Studie mit stammspezifischen Boostern geimpft. Die Studie testet einen Booster-Kandidaten, der auf den südafrikanischen Stamm abzielt, eine Kombination aus dem zugelassenen Impfstoff und dem Booster sowie eine zusätzliche Dosis des zugelassenen Impfstoffs. Die gute Nachricht ist, dass die FDA keine umfangreichen klinischen Studien für Impfstoff-Updates oder Booster von Unternehmen mit einem zugelassenen Impfstoff verlangen wird. Das beschleunigt die Zeit bis zur Markteinführung.

2 Novavax

Doch: Novavax hat immer noch Wachstumspotenzial. Das liegt daran, dass die Aktien im letzten Jahr um 2.700 % gestiegen sind. Aber das war, bevor Novavax die Ergebnisse der Phase-3-Studie und seinen Plan zur Behandlung bedenklicher Stämme bekannt gab. Diese Elemente sowie das massive Produktionsnetzwerk von Novavax bedeuten, dass das Biotech-Unternehmen in der klinischen Phase auf dem Weg zum Coronavirus-Impfstoff-Giganten sein könnte.

Die Phase-3-Studie von Novavax in Großbritannien zeigte, dass der Impfstoff zu 96 % gegen das ursprüngliche Coronavirus wirksam ist. Das schlägt die Marktführer Moderna und Pfizer. Die berichteten 94,1 bzw. 95 % Wirksamkeit. Gegen den britischen Stamm zeigte Novavax eine Wirksamkeit von 86,3 %. Und eine Phase-2b-Studie zeigte, dass der Kandidat zu 55,4 % gegen den südafrikanischen Stamm wirksam ist. Die Studie fand in Südafrika statt, wo diese Variante 90 % der Coronavirus-Fälle ausmacht.

Diese Ergebnisse sind stark, aber Novavax geht noch einen Schritt weiter. Wie Moderna arbeitet auch Novavax an einem Kandidaten, der gegen neu auftretende Stämme wirkt. Das Unternehmen plant, bis Mitte des Jahres Studien zu starten.

Falls und wenn Novavax einen Impfstoff auf den Markt bringt, hat das Unternehmen die nötigen Kapazitäten zur Produktion. Ab Mitte des Jahres wird die Produktion auf 2 Milliarden Dosen pro Jahr hochgefahren. Das ist höher als das Ziel von Moderna für 700 Millionen bis 1 Milliarde Dosen in diesem Jahr.

Möglicherweise könnte man sich schon in diesem Sommer über Einnahmen freuen. Novavax wird in den kommenden Wochen Daten aus einer Phase-3-Studie in den USA vorlegen. Und das Unternehmen rechnet damit, seinen EUA-Antrag im zweiten Quartal abzuschließen. Ein Novavax-Impfstoff könnte wenige Wochen nach diesem Antrag auf den Markt kommen – wenn die FDA zustimmt.

In Anbetracht des Gewinnpotenzials von Novavax sind die Aktien nicht teuer. Sie werden mit etwas mehr als dem Sechsfachen des geschätzten Gewinns gehandelt.

via YCharts

Wann können diese Aktien das Investment verdoppeln?

Zunächst sollte man sich nicht zu früh freuen. Wenn die FDA den Kandidaten von Novavax nicht zulässt, dürften die Aktien wohl abstürzen. Und wenn das stammspezifische Booster-Programm von Moderna scheitert, würde die Aktie sicherlich fallen. Beide Aktien sind extrem abhängig von den Coronavirus-Impfprogrammen.

Aber wenn alles gut geht, haben diese Biotech-Aktien alles, was es braucht, um den Einsatz zu verdoppeln. Ob in diesem Jahr oder in nicht allzu ferner Zukunft, Moderna und Novavax stehen vor jährlichen Einnahmen in Milliardenhöhe. Beide Unternehmen haben außerdem solide Pipelines mit anderen Produktkandidaten, die später zu den Einnahmen beitragen können. Das macht sie zu gewinnbringenden Investitionen für langfristige Investoren.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool empfiehlt Aktien von Johnson & Johnson und Moderna Inc. Adria Cimino besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 12.3.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!