The Motley Fool
Werbung

Charlie Munger hat eine Warnung für die Investoren

Foto: The Motley Fool, Matt Koppenheffer

Selbst als die Coronavirus-Pandemie im letzten Jahr um sich gegriffen hat, gab es an der Börse reichlich Hausse. Die Investoren kaufen nicht nur teure Aktien, die zu hohen Bewertungen gehandelt werden, sie gehen auch riskante Wetten auf angeschlagene Unternehmen wie AMC und GameStop ein. Mit wenig Rücksicht auf die Fundamentaldaten könnten Spekulanten und Kleinanleger dazu beigetragen haben, eine Blase zu erzeugen, die bald platzen könnte.

Kürzlich äußerte Charlie Munger, eine Führungskraft bei Berkshire Hathaway und Warren Buffetts rechte Hand, seine Sorgen darüber, wo die Märkte heute stehen. Er machte eine ernüchternde Vorhersage über die Zukunft, eine, die Investoren nicht ignorieren sollten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Was Charlie Munger über die aktuelle Situation denkt

Als er auf einer Jahresversammlung des in Los Angeles ansässigen Zeitungsverlegers Daily Journal Corporation (dessen Vorsitzender er ist) sprach, hatte Munger einige harte Worte für aggressive Investoren und verglich einige von ihnen mit “Rennbahnwettern”, die “Aktien in einem Rausch kaufen.” Und er glaubt, dass die Märkte dort, wo sie jetzt sind, mit der Dot-Com-Blase vergleichbar sind und erklärte: “Ich denke, es muss schlimm enden, aber ich kenne den Zeitpunkt nicht.”

Mungers Befürchtungen sind nicht unbegründet – der S&P 500 liegt bei einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von fast 40. Die letzten beiden Male, als es höher als das ging, waren während der Finanzkrise und der Dot-Com-Blase. Die Bewertungen sind für viele Investitionen im Moment übertrieben und die Gefahr ist, dass eine Korrektur oder ein Crash unausweichlich sein könnte. Das bedeutet jedoch nicht, dass es morgen, nächste Woche oder sogar in ein oder zwei Monaten passieren wird.

Was sollten Investoren tun?

Eine gute Möglichkeit für Investoren, sich zu schützen, wenn sie sich Sorgen um einen Marktcrash machen oder dass Aktien zu teuer sind, ist, das Portfolio neu zu bewerten. Anstatt Amazon zu einem KGV von mehr als 70 zu kaufen, sollten Investoren in Erwägung ziehen, Aktien einer Blue-Chip-Aktie aus dem Gesundheitsbereich wie Johnson & Johnson (WKN:853260) zu kaufen. Mit einem KGV von 28 ist es ein viel günstigerer Kauf, und das Geschäft sieht unglaublich stark aus.

Es erfüllt alle wichtigen Kriterien, nach denen wertorientierte Investoren suchen sollten. Es hat konstant einen Gewinn erwirtschaftet und nur einmal in den letzten fünf Jahren ist die Nettomarge unter 17 % gefallen. Obwohl der Umsatz von 82,6 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020 nur nominell über dem von 2019 liegt, hat Johnson & Johnson immer noch Wachstumschancen am Horizont.

Am bemerkenswertesten ist, dass die US Food and Drug Administration letzten Monat eine Notfallzulassung für seinen Impfstoff gegen COVID-19 erteilt hat. Das Unternehmen plant, bis zu 1 Milliarde Dosen des Impfstoffs auszuliefern, bevor das Jahr zu Ende ist, und bei einem Preis von 10 US-Dollar (basierend auf dem Milliardendeal, den es mit der US-Regierung für 100 Millionen Dosen im August 2020 abgeschlossen hat), könnte das seine Gewinn um 10 Milliarden US-Dollar erhöhen. Johnson & Johnson erwarb letztes Jahr auch Momenta Pharmaceuticals für 6,5 Milliarden US-Dollar, was sein Portfolio an Medikamenten zur Behandlung von Autoimmunkrankheiten erweitern wird. Dies sind nur ein paar Beispiele dafür, warum der Umsatz wahrscheinlich nicht aufhören wird zu wachsen.

Und zu allem Überfluss ist Johnson & Johnson auch noch ein Dividendenkönig, der seine Ausschüttungen seit mehr als 50 Jahren in Folge erhöht hat, die letzte Erhöhung kam im April 2020, als es seine vierteljährlichen Zahlungen um 6,3 % anhob. Jetzt erhalten die Investoren jedes Quartal 1,01 US-Dollar von dem Unternehmen für jede Aktie, die sie besitzen, was eine Rendite von 2,6 % ergibt – höher als der Durchschnitt des S&P 500 von etwa 1,6 %. Und mit einer Ausschüttungsquote von knapp über 70 % gibt es keinen Grund für Einkommensinvestoren, sich Sorgen zu machen, dass der Trend der Erhöhung der Dividendenzahlungen in nächster Zeit enden wird.

Viele andere Optionen da draußen für Investoren

Johnson & Johnson ist nur ein Beispiel; es gibt viele andere gute Investitionen, die du jetzt sicher in deinem Portfolio halten kannst, selbst wenn es zu einem Marktcrash kommen sollte. Gute Blue-Chip-Aktien können während eines Crashs an Wert verlieren, aber weil sie solide Investitionen sind, wirst du dich auch von einem Abschwung erholen. Solange du dich daran hältst, auf der Basis von Fundamentaldaten zu investieren, anstatt eine Aktie zu kaufen, nur weil sie im Wert gestiegen ist, wirst du dein Risiko minimieren und die Chancen maximieren, dass du auf lange Sicht hohe Renditen erzielst. Es gibt keine Garantien dafür, wann ein Marktcrash eintreten könnte. Anstatt sich darüber Gedanken zu machen, sind Investoren besser dran, wenn sie einfach risikoreiche Investitionen und Aktien, die stark überbewertet sind, meiden.

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, der mit der “offiziellen” Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen – sogar eine eigene – hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Dieser Artikel wurde von David Jagielski auf Englisch verfasst und am 10.03.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Tochtergesellschaft von Amazon, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. 

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon und Berkshire Hathaway (B-Aktien). The Motley Fool empfiehlt Johnson & Johnson und empfiehlt die folgenden Optionen: short Januar 2023 $200 Puts auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), short März 2021 $225 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), long Januar 2022 $1920 Calls auf Amazon, short Januar 2022 $1940 Calls auf Amazon, und long Januar 2023 $200 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!