The Motley Fool
Werbung

General Mills mit weit über 3 % Dividendenrendite: Was können Investoren vom Q4 erwarten?

Foto: Getty Images

Bei der Aktie von General Mills (WKN: 853862) kommen Einkommensinvestoren weiterhin auf ihre Kosten. Mit Blick auf die fundamentale Bewertung springt insbesondere die Dividendenrendite von weit über 3 % ins Auge. Sowie die günstige Bewertung mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von derzeit ca. 14. Und einem Ausschüttungsverhältnis von unter 50 %.

Foolishe Investoren dürften jedoch allmählich in die Zukunft blicken. Der defensive US-amerikanische Lebensmittelkonzern ist ein mittelbarer Profiteur von COVID-19. Allerdings könnte die Sonderkonjunktur bei General Mills nicht ewig anhalten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Es bleibt daher die Frage, wie es post-COVID-19 weitergehen wird. Sowie vielleicht auch, was wir mit Blick auf das dritte Quartal erwarten können. Am 24. März dieses Jahres präsentiert auch diese defensive Lebensmittelaktie schließlich ein weiteres Mal frische Quartalszahlen.

General Mills: Geht das Momentum weiter?

Wie wir mit Blick auf die aktuelle Ausgangslage feststellen können, hält das Momentum augenscheinlich weiter an. Das Management von General Mills wagt sich zwar derzeit nicht an eine Prognose für das dritte Quartal oder auch das Gesamtjahr 2021. Allerdings ist das nicht schlimm. Andere Aussagen zeigen nämlich: Die Sonderkonjunktur dürfte weitergehen.

Im Zahlenwerk für das zweite Quartal heißt es nämlich sinngemäß und mehr oder minder frei übersetzt von mir:

„General Mills geht davon aus, dass die COVID-19-Pandemie bis zum Ende des Geschäftsjahres 2021 die Nachfrage der Verbraucher nach Lebensmitteln im Inland im Vergleich zum Niveau vor der Pandemie weiter erhöhen wird. Es wird erwartet, dass die Nachfragetrends im dritten Quartal im Allgemeinen mit denen der letzten Monate übereinstimmen werden, was auf die anhaltenden Virusbedenken in vielen Märkten auf der ganzen Welt zurückzuführen ist. Basierend auf dieser Annahme erwartet das Unternehmen ein anhaltend starkes Umsatz- und Ergebniswachstum im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2021, mit einem organischen Umsatzwachstum, das in etwa der Wachstumsrate des zweiten Quartals entspricht, und einer bereinigten operativen Gewinnmarge auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums.“

Das heißt, wir sollten einen Blick auf das zweite Quartal riskieren, um das derzeitige Wachstum einschätzen zu können. Innerhalb dieses Zeitraums kletterten die Umsätze jedenfalls im Jahresvergleich um 7 % auf 4,7 Mrd. US-Dollar. Das Ergebnis je Aktie lag innerhalb dieses Zeitraums bei 1,11 US-Dollar auf verwässerter Basis, was einem Wachstum von 17 % entsprochen hat. Beziehungsweise von 9 % auf bereinigter Basis, wobei hier ein Ergebnis je Aktie von 1,06 US-Dollar erzielt werden konnte. Das könnten Richtwerte sein, die grob auch für das dritte Quartal gelten.

Der Foolishe Take-Away-Part

Wie wir daher mit Blick auf diese Einschätzung erkennen können, dürfte die Sonderkonjunktur trotz unsicherer Prognose anhalten. COVID-19 ist in den letzten Wochen und Monaten und den Zeiten des Lockdowns weiterhin ein Thema gewesen. Entsprechend dürfte die Nachfrage stark sein. Sowie das Wachstum sich im Rahmen des zweiten Quartals abspielen.

Die Dividende bleibt damit weiterhin stark vom Gewinn gedeckt. Und die fundamentale Bewertung bleibt preiswert. Spannend wird allerdings, was das Management von General Mills für das vierte Quartal beziehungsweise den weiteren Ausblick vorsieht. Das könnte Bewegung in die Aktie bringen.

Corona-Unsicherheiten: Aktienmarktschwankungen als Chance!

Wer richtig vorbereitet ist, für den sind Volatilität und Crashs eine großartige Chance. Es gibt nur ein paar einfache Grundlagen zu beachten.

Welche das sind, findest du in unserem kurzen, übersichtlichen und komplett kostenfreien Sonderbericht.

Vincent besitzt Aktien von General Mills. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!