The Motley Fool
Werbung

Royal Dutch Shell, BP & Co.: Das bedeutet jetzt ein Ölpreis von 70 US-Dollar je Barrel Brent!

Foto: Getty Images

Ölaktien wie die von Royal Dutch Shell (WKN: A0ER6S), BP (WKN: 850517) und viele weitere hatten zuletzt wieder deutlich Oberwasser. Das liegt insbesondere an den Notierungen von Brent und WTI, die gestiegen sind. Ja, sogar über ein Preismaß von 70 US-Dollar je Barrel Brent. Damit hat sich das Marktumfeld zuletzt wieder deutlich aufgehellt.

Woran das liegt, können wir natürlich recht einfach benennen: Die OPEC+ beweist gegenwärtig eine Menge Disziplin, was das Einhalten ihrer Förderkürzungen angeht. Das hat sogar zu einer Überraschung beim letzten Treffen geführt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Was bedeutet jedoch ein Ölpreis von 70 US-Dollar je Barrel Brent für Ölkonzerne wie Royal Dutch Shell, BP und Co.? Das wollen wir im Folgenden ein wenig näher beleuchten.

Royal Dutch Shell, BP & Co.: 70 US-Dollar pro Fass!

Es gilt weiterhin, was bereits im Vorfeld gegolten hat: Die Aktien von Royal Dutch Shell, BP und Co. können jetzt durchschnaufen. Allerdings ist es deutlich mehr als das, denn die Preisniveaus sind sehr, sehr deutlich gestiegen. Das Niveau zum Durchschnaufen hat es bereits um ein Preismaß von über 50 US-Dollar gegeben, schon auf diesem Niveau dürften viele Ölakteure bereits wieder deutlich profitabel gewesen sein.

Ein Preismaß von 70 US-Dollar je Barrel Brent dürfte zu einigen überaus profitablen Tagen führen, zumindest auf bereinigter Basis und ohne etwaige Sondereffekte. Ölakteure besitzen schließlich Fixkosten bei der Förderung, die außerdem in den letzten Jahren konsequent reduziert worden sind. Je höher jetzt das Preisniveau, desto höher ist auch die Marge, die Ölakteure wie Royal Dutch Shell, BP und Co. besitzen. Das könnte sogar zu einem gewissen Gewinn-Kick führen. Oder zu stabilen, hohen freien Cashflows.

Das derzeitige Preisniveau nähert sich allmählich sogar wieder der Zone, die durchschnittlich vor COVID-19 erreicht worden ist. Zwar gab es auch Preise rund um 80 US-Dollar je Barrel Brent. Allerdings nicht im Durchschnitt. Wobei wir von einem Durchschnittswert natürlich noch weit entfernt sind.

Ein starkes erstes Quartal?

Allerdings gibt es auch andere Auswirkungen, die der derzeitige hohe Ölpreis bewirken kann. Vor allem kurzfristig könnte es eine Überraschung geben. So beispielsweise im ersten Quartal dieses neuen Börsenjahres 2021 bei Ölakteuren wie Royal Dutch Shell, BP und Co.

Die Ölpreise sind schließlich nicht gerade erst wieder höher. Nein, sondern schon das gesamte Börsenjahr 2021 bis jetzt. Notierungen über 50 US-Dollar sind es eigentlich die ganze Zeit gewesen. Mit einem starken März könnte sich sogar ein durchschnittliches Preisniveau von 60 US-Dollar in diesem Zeitraum zeigen. Das könnte dazu führen, dass Royal Dutch Shell und BP wieder sehr profitabel sind. Zumindest auf bereinigter Basis, wie gesagt.

Die aktuelle Phase beim Ölpreis ist daher mehr als bloß ein Moment des Durchatmens. Sie könnte sogar zu starken Ergebnissen und signifikanten freien Cashflows führen. Warten wir es ab.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Royal Dutch Shell. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!