The Motley Fool

Nintendo-Aktie: Was kommt nach der Switch?

Foto: Daniela Uhr

Die Nintendo-Aktie (WKN: 864009) gilt als ein klarer Corona-Profiteur, was sehr wesentlich an dem Kassenschlager Switch liegt. Bereits des Öfteren und seit ca. vier Jahren können wir inzwischen sagen: Diese Konsole geht weg wie warme Semmeln. Die Nachfrage ist weiterhin noch großartig.

Hinter der Nintendo-Aktie steckt natürlich mehr als bloß die Switch. Der japanische Konzern besitzt jede Menge Franchises und ist auch im Videospielemarkt eine Größe. Allerdings: Die Konsolen sind das Salz in der Suppe. Auch, wenn es darum geht, wie viele Spiele man absetzen kann.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Eine sehr Foolishe, unternehmensorientierte Frage kann daher lauten: Was kommt nach der Nintendo Switch? Das soll uns im Folgenden einmal etwas näher interessieren.

Nintendo-Aktie: Eine weitere Switch?

Wie wir mit Blick auf aktuelle Meldungen erkennen können, könnte das Management hinter der Nintendo-Aktie zunächst versuchen, das Momentum der Switch weiter abzugreifen. Geplant ist offenbar (zumindest laut Aussagen einiger Insider, Bloomberg berichtet hier) eine Neuauflage mit einem größeren Display. Das gehe auch aus den Aufzeichnungen von Zulieferern hervor.

Ist das wirklich eine großartige Meldung? Die womöglich die Zeit nach der Nintendo Switch einläutet? Nein, vermutlich eher nicht. Es ist nicht unüblich, dass Konsolenhersteller ihre Kassenschlager in weiteren Auflagen und mit moderaten Veränderungen auf den Markt bringen. Bei der Switch hat es so beispielsweise ein Handheld-Format mit dem Zusatz Lite gegeben.

Das heißt: Die neue, womöglich größere Nintendo Switch ist daher nicht die neue Generation. Bloß eine Version 2.0, 3.0 oder wie auch immer man das inzwischen bezeichnen möchte. Für den zukünftigen Erfolg der Nintendo-Aktie wird es daher auch andere Konsolen geben müssen.

Was folgt?

Ganz ehrlich: Auch ich weiß nicht, was auf den Erfolg der Switch folgen wird und wie es entsprechend mit der Nintendo-Aktie langfristig weitergeht. Allerdings bin ich von einer Sache überzeugt: Das Management und die Entwickler werden nicht bloß einen Fokus auf Tech-Gadgets legen. Nein, sondern vermutlich ein weiteres Mal viele Details mit einplanen, um etwas Innovatives und Neues zu schaffen. So, wie es eben auch bei der Switch als Hybrid zwischen stationärer Konsole und Handheld-Format der Fall gewesen ist.

Das heißt jedoch nicht unbedingt, dass es zu einem Erfolg für die Nintendo-Aktie werden muss. Wenn wir beispielsweise auf die Vorgängerkonsole, die Wii U, blicken, so stellen wir fest: Dieses Format ging nicht weg wie warme Semmeln, sondern hat den japanischen Konzern sogar kurzerhand in eine kleinere Krise gestürzt.

Ein Risiko ist daher durchaus bei der Nintendo-Aktie vorhanden, wenn die glorreichen Zeiten der Switch vorbei sind. Allerdings hat der japanische Videospielegigant mit diesem Erfolg bewiesen, dass man auch weiterhin gefragte, vielleicht sogar zeitlosere Konsolen herstellen kann als die Konkurrenz. Das ist zumindest mein Zwischenfazit an dieser Stelle.

Ist die Nintendo-Aktie jetzt ein Kauf?

Bei mir ist die Nintendo-Aktie daher zunächst auf der Watchlist. Auch, weil die Aktie hoch steht und ein gewisses zyklisches Risiko durch ein Abebben bei der Nachfrage nach der Switch vorhanden sein könnte. Wenn die Aktie jedoch preiswerter wird und sich weitere Kassenschlager anbahnen, so könnte ich hier gewiss zuschlagen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Nintendo.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!