The Motley Fool

Ist Berkshire Hathaway jetzt ein Kauf?

Foto: The Motley Fool, Matt Koppenheffer

Ist die Aktie von Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) jetzt ein Kauf? Zumindest ein Investor scheint diese Frage zuletzt glasklar mit „Ja“ beantwortet zu haben: nämlich Warren Buffett höchstpersönlich. Auch im vierten Quartal griff das Orakel von Omaha ein weiteres Mal im großen Stil zu. Insgesamt summieren sich die Aktienrückkäufe im letzten Jahr 2020 auf 24,7 Mrd. US-Dollar. Das ist nicht wenig.

Aber was sollten Foolishe Investoren jetzt mit einer Investition in Berkshire Hathaway verbinden? Hier ist, warum Berkshire Hathaway ein Kauf sein könnte. Und was man mit den Anteilsscheinen vielleicht nicht verbinden sollte.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (plus 6.878%), Tesla (plus 10.714%) oder MercadoLibre (plus 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Berkshire Hathaway: Jetzt ein Kauf?

Grundsätzlich gilt: Die Aktie von Berkshire Hathaway könnte jetzt ein Kauf sein. Mit Blick auf einen aktuellen Aktienkurs von Pi mal Daumen 250 US-Dollar und einem Buchwert je Aktie von zuletzt 173 US-Dollar (2019, der 2020er-Wert liegt nicht vor) läge das Kurs-Buchwert-Verhältnis derzeit bei ca. 1,44. Keine Frage: Damit sind die Anteilsscheine moderat bewertet. Weder besonders günstig noch viel zu teuer.

Berkshire Hathaway kann für Foolishe Investoren ein solider Kompromiss sein, um langfristig eine Rendite einzufahren. Alleine das Portfolio mit Top-Beteiligungen an Apple, BNSF, Berkshire Hathaway Energy und weiteren starken Unternehmen dürfte langfristig Ergebnisse und freie Cashflows generieren. Das wiederum schafft neue Möglichkeiten, um zu investieren. Oder Kapital an die Investoren zurückzuführen.

Die Aktienrückkäufe im letzten Jahr 2020 haben beispielsweise dazu geführt, dass rund 5 % aller Aktien der Beteiligungsgesellschaft eingezogen worden sind. Wie Warren Buffett es zudem formuliert hat: Viel von solchen guten Kapitalmaßnahmen führen langfristig zu etwas Großartigem. Mit der Macht des Zins- und Zinseszinseffekts könnte eine solide Rendite auf die Investoren warten.

Oder, anders ausgedrückt: Die Aktie von Berkshire Hathaway ist ein Kauf, wenn man einen langfristig orientierten Vermögensaufbau anvisiert. Das könnte für Foolishe Investoren ein solider Kompromiss sein, um eine Rendite einzufahren.

Was die Aktie nicht verbrieft …

Berkshire Hathaway ist jedoch kein Kauf, wenn man als Investor eine gigantische, schnelle Rendite generieren möchte. Mit einem Börsenwert von deutlich über einer halben Billion US-Dollar ist die Beteiligungsgesellschaft inzwischen ein wenig schwermütig. Auch die 138 Mrd. US-Dollar in Cash wollen investiert werden. Trotzdem sind geeignete Investitionen, auch von der Größe her, häufiger Mangelware.

Das heißt: Foolishe Investoren sollten Geduld mit den Anteilsscheinen mitbringen. Wie gesagt: Ein schneller Reichmacher ist die Aktie nicht mehr. Wer das jedoch verkraftet, der könnte die Aktie von Berkshire Hathaway durchaus attraktiv finden. Oder für einen Kaufkandidaten halten. Das ist zumindest das Chance-Risiko-Verhältnis, das ich derzeit beobachten kann.

Berkshire Hathaway: Ein Kompromiss …?

Wenn man es anders formulieren will: Die Aktie von Berkshire Hathaway ist für mich ein Kauf oder auch ein Kompromiss. Allerdings ein ziemlich guter und diversifizierter mit Cash als Flexibilitäts-Garant. Das ist, weshalb ich an der Aktie festhalte und überlege, sogar weitere Mittel zu investieren.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short March 2021 $225 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!