The Motley Fool

Dividendenaktie Münchener Rück: Zahlenwerk im Rahmen + stabile Dividende

Foto: Getty Images

Die Aktie der Münchener Rück (WKN: 843002) hat im Rahmen der aktuellen Quartalsberichtssaison jetzt ebenfalls ein frisches Zahlenwerk präsentiert. Wesentliche Eckpfeiler sind zum Jahresende bereits durch eine aktualisierte Prognose durchgesickert. Ein Gewinnziel von 1,2 Mrd. Euro stand zuletzt für das COVID-19-Jahr 2020 im Raum.

Zeit, die neuen Quartalszahlen der Münchener Rück einmal unter die Lupe zu nehmen. Eines vorweg: Wesentliche Überraschungen gibt es nicht. Wohl aber bessere Aussichten. Hier ist, was jeder Foolishe Investor zum derzeitigen Stand der Dinge wissen sollte.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Münchener Rück: Solide Zahlen, starke Dividende

Wie das Management der Münchener Rück jetzt im Rahmen dieses Zahlenwerks bekannt geben konnte, ist der Gewinn in etwa auf dem Niveau der bisherigen Prognosen gewesen. Unterm Strich verdiente der DAX-Rückversicherer im Gesamtjahr 1.211 Mio. Euro. Das ist ein solides Ergebnis in Zeiten von COVID-19. Jedoch natürlich deutlich unter dem Vorjahreswert von ca. 2,7 Mrd. Euro. Aber das ist, wie gesagt, absehbar gewesen.

Das Management spricht zudem von starken Belastungen aufgrund von COVID-19. Ohne Sondereffekte durch die Pandemie hätte man das ursprüngliche Gewinnziel von 2,8 Mrd. Euro im Jahre 2020 erreichen können. Die pandemiebedingten Sondereffekte beliefen sich demnach auf 3,4 Mrd. Euro. Das ist zugegebenermaßen eine hohe Hausnummer.

Allerdings bessert sich, vermutlich auch dadurch, insgesamt die Ausgangslage. Wie die Münchener Rück jetzt außerdem bekannt geben konnte, kletterten die Januar-Erneuerungen um 10,9 % im Jahresvergleich. Die Preise verteuerten sich hingegen um weitere 2,4 %. Das zeigt: Der DAX-Rückversicherer ist auf Wachstumskurs und sieht sich in einer guten Position, um die Ziele für das Gesamtjahr 2021 zu erreichen.

Die Dividende wird gemäß dem Vorschlag voraussichtlich bei 9,80 Euro belassen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrates und der Hauptversammlung, natürlich. Allerdings ist auch das ein Zeichen der Konstanz in einer operativ zumindest herausfordernden Zeit.

Was jetzt wichtig wird

Für Foolishe Investoren ist es jetzt womöglich an der Zeit, das durchwachsene, jedoch profitable Jahr 2020 abzuhaken und sich auf die Zukunft zu konzentrieren. Das Management stellt für das Jahr 2021 weiterhin einen Gewinn von 2,8 Mrd. Euro in den Raum. Das könnte zurück zur alten operativen Stärke führen. Beziehungsweise, ein Quäntchen darüber hinaus. Ab diesem Zeitpunkt sollen Gewinn und Dividende zudem jeweils im mittleren einstelligen Prozentbereich mindestens wachsen. Die Wachstumsperspektive setzt sich damit fort.

Die Aktie der Münchener Rück würde für das laufende Jahr 2021 voraussichtlich mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 12 bewertet werden und kommt weiterhin auf eine Dividendenrendite von 4 %. Das ist ein defensiver, vielleicht sogar konservativer Gesamtmix, über den Foolishe Investoren und Dividendenjäger weiterhin nachdenken können. Vielleicht nach dem starken operativen Abschneiden im COVID-19-Jahr 2020 mehr denn je.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 108 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!