The Motley Fool
Werbung

2 Top-Wachstumsaktien, die jetzt ein Kauf sind

Foto: Getty Images

Auch wenn das Jahr 2020 einige Investoren davon überzeugt haben mag, dass Tech-Aktien überteuert sind, zeigt ein unvoreingenommener Blick eine andere Geschichte. Einige der besten Wachstumsaktien sind ihre Bewertungen tatsächlich auch wert. Einige sind sogar weiterhin attraktiv.

Zwei Wachstumsaktien, die immer noch starke Käufe sind, sind Twilio (WKN: A2ALP4) und Facebook (WKN: A1JWVX). Das Geschäft von Twilio wächst unglaublich schnell, angetrieben durch beeindruckende Kundenkennzahlen. In der Zwischenzeit hat sich Facebook zu einer der beeindruckendsten Cashcows des Technologiesektors entwickelt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Hier mal ein genauerer Blick auf diese beiden Unternehmen.

1. Twilio

Der cloudbasierte Kommunikationsspezialist Twilio mag teuer bewertet erscheinen. Das Unternehmen rühmt sich einer Marktkapitalisierung von etwa 70 Milliarden USD, obwohl es in den letzten zwölf Monaten weniger als 2 Milliarden USD Umsatz erwirtschaftet hat. Aber die Finanzdaten des Unternehmens werden diesem hohen Preis locker gerecht. Die gerade veröffentlichten Ergebnisse von Twilio für das vierte Quartal machen dies deutlich.

Neulich meldete Twilio für das vierte Quartal einen Umsatz von 548,1 Millionen USD, was einem Anstieg von 65 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dies war eine deutliche Beschleunigung gegenüber dem Wachstum von 52 % im dritten Quartal 2020. Selbst wenn man den zusätzlichen Umsatz von 23 Millionen USD, den das Unternehmen im vierten Quartal durch eine kürzlich getätigte Übernahme erzielt hat, herausrechnet, ist der Umsatz von Twilio im Vergleich zum Vorjahr um 59 % gestiegen. Dies war bereits das zweite Quartal in Folge mit beschleunigtem Wachstum. Das Technologieunternehmen nutzt „die Chance einer neuen Generation“, wie Twilio-Mitbegründer und CEO Jeff Lawson es formuliert.

Die Dynamik von Twilio ist sowohl auf ein starkes Kundenwachstum als auch auf eine beeindruckende Verbesserung der Ausgaben von bestehenden Kunden zurückzuführen. Die Gesamtzahl der Kunden stieg von 179.000 im Vorjahresquartal auf 221.000. Die Ausgaben von Kunden, die bereits vor einem Jahr bei Twilio waren, stiegen um 39 %.

Während die Twilio-Aktie nach dem Bericht für das vierte Quartal stark gestiegen ist, gibt es langfristig wahrscheinlich immer noch viel Luft nach oben für die Aktie. Wenn auch wahrscheinlich immer mal wieder mit einigen großen Schwankungen.

2. Facebook

Auch wenn das Umsatzwachstum von Facebook von 21 % im Jahr 2020 sicherlich nicht so beeindruckend ist wie das Umsatzwachstum von Twilio von 55 % im letzten Jahr, hat die Aktie eine besonders attraktive Bewertung. Bei einem Umsatz von 85 Milliarden USD im Jahr 2020 erwirtschaftete Facebook einen Nettogewinn von 29 Milliarden USD. Dieser Nettogewinn stieg von weniger als 19 Milliarden USD im Jahr 2019.

Darüber hinaus wird das Geschäft des sozialen Netzwerks von einem der stärksten Netzwerkeffekte der Welt unterstützt. Über seine Familie von sozialen Netzwerken – Facebook, Messenger, WhatsApp und Instagram – hat das Unternehmen 2,6 Milliarden täglich aktive Nutzer. Und diese Nutzerbasis wächst weiter kräftig. Im Jahr 2020 stiegen diese täglich aktiven Nutzer um 15 % im Vergleich zum Vorjahr.

Trotz des attraktiven Profitabilitätsprofils und des starken Wachstums wird Facebook nur zum 27-Fachen des Gewinns gehandelt. Das Management erwartet zwar, dass es im Jahr 2021 und darüber hinaus mit einigen Herausforderungen beim Ad-Targeting konfrontiert sein wird. Aber das lukrative Geschäftsmodell von Facebook und seine riesige Nutzerbasis geben dem sozialen Netzwerk eine solide Grundlage. Selbst in einer sich entwickelnden digitalen Werbelandschaft findet man Wege zum Umsatz- und Gewinnwachstum.

Beide Aktien sehen zu ihren aktuellen Kursen attraktiv aus und bieten Anlegern die Möglichkeit, vielversprechende Wachstumsaktien zu kaufen. Und das selbst nach dem großen Anstieg im Jahr 2020.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley besitzt und empfiehlt Aktien von Facebook und Twilio. Daniel Sparks besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 14.2.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!