The Motley Fool

Beyond Meat: Durchwachsenes Quartal, aber Hammer-Partnerschaften!

Beyond Meat Burger
Foto: Beyond Meat

Auch bei der Aktie von Beyond Meat (WKN: A2N7XQ) stand jetzt das frische Quartalszahlenwerk für das vierte Quartal des vergangenen Jahres 2020 an. Die Wachstumsgeschichte ist zuletzt auch COVID-19-bedingt ein wenig ins Stocken geraten. Im dritten Quartal konnte der Umsatz lediglich im niedrigen einstelligen Prozentbereich gesteigert werden.

Kommt jetzt die Wende? Leider müssen wir für den Moment festhalten: Nein. Allerdings arbeitet das Management derzeit daran, das Wachstum auf eine neue Ebene zu hieven. Werfen wir in diesem Sinne einen Blick auf das Quartalszahlenwerk. Sowie auf zwei spannende Kooperationen, die das Management quasi im Nachgang an ein enttäuschendes Zahlenwerk verkündet hat.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Beyond Meat: Schwache Zahlen, starke Deals

Wie Beyond Meat jetzt zum Verlauf des vierten Quartals verkünden konnte, blieb das Wachstum zunächst doch vergleichsweise schwach. Im vierten Quartal kletterten die Umsätze um mickrige 3,5 % auf 101,9 Mio. US-Dollar. Das ist definitiv nicht ausreichend, um diese eigentlich ambitioniert bewertete Wachstumsgeschichte am Laufen zu halten.

Ergebnisseitig bleibt es ebenfalls bestenfalls durchwachsen. Mit einem operativen Ergebnis von 25,4 Mio. US-Dollar und einer operativen Marge von 24,9 % ist Beyond Meat zwar hier zunächst in den schwarzen Zahlen geblieben. Netto lag der Verlust jedoch bei 25,1 Mio. US-Dollar. Überhaupt ist das vergleichsweise wenig, um die derzeit ambitionierte Bewertung zu rechtfertigen. Zumal das Wachstum damit erneut signifikant unter den Durchschnittswerten gelegen hat. Im Gesamtjahr 2020 und nach zwei schwachen Quartalen liegt das Umsatzwachstum schließlich noch bei 36,6 %.

Das, was trotzdem für ein signifikantes Kursplus gesorgt hat, sind zwei wichtige strategische Partnerschaften. Wie Beyond Meat am 25.02. und ebenfalls nach Börsenschluss verkündete, wird man die eigenen Kooperationen mit McDonald’s und Yum! Brands ausdehnen. Dabei handelt es sich um strategische, global ausgerichtete Kooperationen, wobei Beyond Meat jeweils ein bevorzugter Hersteller und Lieferant der fleischlosen Patties und anderer Produkte werden soll.

Besonders bemerkenswert: Bei Yum! Brands soll diese Kooperation auf die eigenen Marken KFC, Pizza Hut und Taco Bell ausgedehnt werden, was potenziell eine gigantische Reichweite nach sich ziehen dürfte. Damit könnten die Fast-Food-Ketten definitiv zu wichtigen Großkunden und zu einer starken Umsatzquelle heranreifen.

Next-Level-Wachstum steht bevor!

Das vierte Quartal ist entsprechend erneut ein durchwachsener Zeitraum gewesen. Die Investoren feiern jedoch offenbar die vielen Kooperationen, die Beyond Meat jetzt für sich gewinnen konnte. Keine Frage: Durch McDonald’s und Yum! Brands wird einerseits die Abhängigkeit von Großkunden natürlich erhöht. Für den Moment sehen wir jedoch klare, gigantische Umsatzbringer im Rahmen einer groß angelegten globalen Partnerschaft. Mittel- bis langfristig könnte das das Zahlenwerk deutlich in Richtung Wachstum bringen.

Zudem konnte Beyond Meat zuletzt auch PepsiCo für eine Kooperation überzeugen, was einen Ausflug ins eher breit angelegte Privatkundensegment ermöglicht. Damit rüstet sich das US-Unternehmen definitiv für ein starkes Wachstum. Trotz enttäuschender Zahlen sind die Aussichten daher relativ solide.

Der neue Fintech-Star

Fintech erobert die Finanzbranche. Und das rasante Wachstum bringt große Chancen für Anleger.

Die meisten wissen nicht, dass es ein unbekanntes Unternehmen aus den Niederlanden gibt, das mit großem Erfolg die Finanzwelt mit seinen stark nachgefragten Dienstleistungen in der Zahlungsabwicklung erobert. Unsere Analysten schätzten seine Zukunftschancen in einem kürzlichen Ranking als hervorragend ein. The Motley Fool hat einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Beyond Meat. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Beyond Meat.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!