The Motley Fool
Werbung

Kann General Mills die eigene Dividende direkt verdoppeln?

Foto: Getty Images

Die Aktie von General Mills (WKN: 853862) könnte für Foolishe Investoren jetzt eine attraktive Option sein. Die Aktie gilt aufgrund des Lebensmittel-Fokus nicht bloß als defensiv. Nein, sondern mit Blick auf die fundamentale Bewertung sogar als regelrecht preiswert.

Mit Blick auf aktuelle Quartalszahlen läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis beispielsweise bei ca. 14. Die derzeitige Dividendenrendite liegt zudem bei ca. 3,6 %. Das ist für eine defensive, zuverlässige Dividendenaktie mit einer starken Historie ein ziemlich attraktives Bewertungsmaß.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wie viel Potenzial steckt jedoch noch in der Aktie und der Dividende von General Mills. Könnte der US-Lebensmittelkonzern die eigene Dividende möglicherweise direkt verdoppeln? Das soll uns im Folgenden ein wenig näher beschäftigen.

General Mills & die doppelte Dividende

General Mills schüttet, wie gesagt, eine ziemlich attraktive Dividende aus, die gerade erst erhöht worden ist. Im letzten Herbst hat das Management überraschend verkündet, dass anstatt wie zuvor ca. drei Jahre lang 0,49 US-Dollar plötzlich 0,51 US-Dollar ausgezahlt werden sollen. Das entspricht einem Wachstum von 4 % im Vergleich zu vorher. Von einer doppelten Dividende sind wir mit einer solchen Rate jedoch natürlich noch weit entfernt.

Trotzdem könnte bei General Mills und der Dividende noch eine Menge Potenzial vorhanden sein: Gemessen am letzten, zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2021 lag das Ergebnis je Aktie schließlich bei 1,06 US-Dollar. Beziehungsweise bei 1,11 US-Dollar auf verwässerter Basis. Mit einem Ausschüttungsverhältnis von 48,1 % beziehungsweise 45,9 % können wir daher festhalten: Ja, operativ wäre eine doppelte Dividende im Moment durchaus leistbar.

Es dürfte trotzdem nicht alsbald dazu kommen. Womöglich profitiert General Mills derzeit COVID-19-bedingt von einer Sonderkonjunktur. Zudem wird das Management eher bedächtige Dividendenerhöhungsschritte auch in Anbetracht der Dividendenhistorie gehen. Es ist jedoch wichtig zu erkennen, dass bei der Dividende von General Mills grundsätzlich noch wirklich viel Potenzial vorhanden ist.

Es wird Wachstum notwendig sein

Damit General Mills eine doppelte Dividende auszahlt, dürfte daher eines notwendig sein: Wachstum. Gemeint ist einerseits natürlich ein solides Dividendenwachstum. In Anbetracht der derzeitigen fundamentalen Ausgangslage spricht jedoch wenig dagegen, dass zumindest ein moderates Ausschüttungswachstum weitergehen kann.

Allerdings sollte es auch operatives Wachstum geben, damit sich das Ausschüttungsverhältnis langfristig weiter relativiert. Besitzt der US-amerikanische Lebensmittelkonzern womöglich solche Treiber? Ja, vielleicht.

Zum einen setzt das Management von General Mills auf neue Wachstumsmärkte. So ist man in den letzten Jahren beispielsweise in das Segment der Tiernahrung expandiert. Das könnte für moderate Zuwächse bei Umsätzen und Ergebnissen führen. Zumal das eine anorganische Wachstumskomponente über Zukäufe aufzeigen kann.

Zum anderen könnte General Mills jedoch auch versuchen, international mit weiteren Marken Fuß zu fassen. Bekannt ist hierzulande beispielsweise vor allem das Häagen-Dazs-Eis. Interesse könnte jedoch auch an anderen amerikanischen Produkten wie Cornflakes bestehen. Das könnte ebenfalls einen moderaten Wachstumspfad begründen.

General Mills: Aussichtsreich … bei der Dividende?

Die Aktie von General Mills dürfte daher nicht aus dem Stegreif eine doppelte Dividende zahlen, auch wenn das Fundament hierfür vorhanden sein könnte. Mit einem konsequenten, moderaten Wachstum könnte das langfristig jedoch der Fall sein. Zumal Potenzial durchaus vorhanden ist. Und das in mehr als einer Hinsicht.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von General Mills. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!