The Motley Fool

3 Gründe, warum ich überlege, die Hälfte meiner Alibaba-Aktien zu verkaufen

Alibaba
Foto: Alibaba

Die Quintessenz steht bereits im Titel: Ich überlege, die Hälfte meiner Alibaba-Aktien (WKN: A117ME) zu verkaufen. Viel wichtiger als die Auswirkungen, die das auf mein Portfolio hätte, dürften vermutlich die Beweggründe hierfür sein. In die Alibaba-Aktie ist inzwischen schließlich reichlich Bewegung gekommen.

Lass uns daher nicht weiter herumfaseln, sondern loslegen: Hier sind die drei Gründe, warum es ausgerechnet die Hälfte der Alibaba-Aktien treffen könnte.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Alibaba-Aktie: Das Risiko reduzieren

Grundsätzlich gilt für mich als Foolisher unternehmensorientierter Investor, dass ich die Risiken reduzieren möchte. Bei der Alibaba-Aktie hat sich das Chance-Risiko-Verhältnis zuletzt dadurch zum Nachteil verändert, dass die chinesischen Behörden bei Ant Financial durchgegriffen haben, allerdings auch vermehrt der Gesamtkonzern in den Fokus rückt.

Oder, wenn wir es ein wenig konkretisieren wollen: China hat den Tech-Monopolisten den Kampf angesagt. Das heißt, dass es künftig keine Exklusivität mehr auf den Plattformen geben soll. Auch die Datennutzung über Algorithmen soll dabei reguliert werden. Das zeigt mir: Die Ökosysteme, die unter anderem Alibaba, aber auch andere Tech-Aktien aufgebaut haben, werden jetzt ins Visier genommen.

Das ist zwar womöglich nicht der Gau. Allerdings zeigt mir dieser Schritt trotzdem, dass China mächtige Konzerne im Zaum halten will. Für mich als unternehmensorientierter Investor ist das eine schwierige Ausgangslage, da vor allem die Alibaba-Aktie vom Netzwerk und der Marktmacht abhängig ist. Entsprechend könnte es ratsam sein, hier das Risiko herauszunehmen.

Warum nur die Hälfte …?

Vielleicht fragst du dich jetzt: Wenn du so skeptisch bist, Vincent, warum willst du nur die Hälfte deiner Alibaba-Aktien verkaufen? Eine gute zweite Frage. Das führt uns zum zweiten Grund und einer etwas positiveren Sichtweise auf diese eigentlich trendstarken Anteilsscheine.

Die Alibaba-Aktie ist noch immer eine intakte Wachstumsgeschichte. E-Commerce, die Cloud, digitale Zahlungsdienstleistungen, E-Health, New Manufacturing und andere strategische Unternehmensbereiche versprechen eine Menge Wachstum. Die Chance ist ohne das politische Risiko eigentlich aus einem langfristig orientierten Blickwinkel heraus groß.

Mit der Hälfte der Aktien würde ich die Chance jedenfalls wahren. Das ist ein zweiter Grund, weshalb es die Hälfte der Aktien treffen könnte.

Alibaba-Aktie: Anteil an meinem Portfolio verringern

Zu guter Letzt würde ich in Anbetracht dieser Prämisse gerne meinen Anteil der Alibaba-Aktien am Gesamtportfolio verringern. Um es einmal sehr persönlich zu sagen: Die Anteilsscheine des E-Commerce- und Tech-Konzerns nehmen derzeit ca. 3,5 % an meinem Portfolio ein. Mit einem Verkauf der Hälfte der Aktien würde ich den Anteil auf unter 2 % reduzieren.

Das wäre für mich ein bequemeres Niveau, mit dem ich besser leben könnte. Mit dem derzeitigen Risiko ist mir jetzt das Volumen der Alibaba-Aktie jedenfalls zu groß. Die Reduktion auf die Hälfte scheint mir ein angemessener Mix, um die Chance zu wahren. Aber gleichzeitig dem Risiko aus dem Weg zu gehen.

Der neue Fintech-Star

Fintech erobert die Finanzbranche. Und das rasante Wachstum bringt große Chancen für Anleger.

Die meisten wissen nicht, dass es ein unbekanntes Unternehmen aus den Niederlanden gibt, das mit großem Erfolg die Finanzwelt mit seinen stark nachgefragten Dienstleistungen in der Zahlungsabwicklung erobert. Unsere Analysten schätzten seine Zukunftschancen in einem kürzlichen Ranking als hervorragend ein. The Motley Fool hat einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Alibaba. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alibaba Group Holding Ltd..

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!