The Motley Fool
Werbung

Warum Peloton 600 Millionen US-Dollar aufnimmt

Foto: Getty Images

Nach dem Quartalsbericht zum zweiten Quartal 2021 in der vergangenen Woche will Peloton (WKN:A2PR0M) 600 Millionen US-Dollar an frischem Kapital durch ein privates Angebot von Wandelanleihen mit Fälligkeit im Jahr 2026 aufnehmen. Die Aktien fielen auf die Nachricht hin leicht, was wahrscheinlich daran liegt, dass institutionelle Anleger, die Wandelanleihen kaufen, in der Regel gleichzeitig die Aktie als Teil einer Arbitragestrategie für Wandelanleihen shorten.

Abgesehen von dieser Marktdynamik, ist hier der Grund, warum Investoren das Angebot mögen sollten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Was man darüber wissen sollte

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels (Montag, 8. Februar) ist der Preis noch nicht festgelegt, so dass wichtige Details wie das Wandlungsverhältnis, der Wandlungspreis und der Zinssatz noch nicht feststehen. Peloton räumt den Investoren eine 13-tägige Option ein, weitere 90 Mio. US-Dollar an Anleihen zu kaufen, so dass das Unternehmen am Ende bis zu 690 Mio. US-Dollar an Bruttoerlösen einnehmen könnte. Ein Teil des Geldes wird für Capped-Call-Transaktionen verwendet, die bei dieser Art von Deals üblich sind und dazu dienen, eine mögliche Verwässerung durch zukünftige Wandlungen zu reduzieren. Der Rest des Geldes wird für allgemein Unternehmenszwecke, wie z. B. Betriebskapital, verwendet werden.

Der Cashflow von Peloton ist bereits solide, das Unternehmen erwirtschaftet einen operativen Cashflow in Höhe von 198 Millionen US-Dollar. Nach Abzug von 70 Millionen US-Dollar an Investitionsausgaben ergibt sich ein freier Cashflow von 128 Millionen US-Dollar im letzten Quartal. Das Unternehmen beendete das Quartal mit 2,1 Milliarden US-Dollar an Bargeld in der Bilanz und hat auch einen Revolver in Höhe von 250 Millionen US-Dollar, der noch nicht in Anspruch genommen wurde.

Aber Peloton hat sich verpflichtet, 100 Mio. US-Dollar in die Stärkung seiner Lieferkette zu investieren, wobei dieses Geld für Luftfracht und beschleunigte Seefracht vorgesehen ist. Das Unternehmen hat Probleme, mit der Nachfrage Schritt zu halten und hat mit andauernden Lieferverzögerungen zu kämpfen, da die Produkte derzeit in Asien hergestellt werden. Die Investoren wurden durch die Investition von 100 Millionen US-Dollar verunsichert, da sie die Rendite für ein paar Quartale beeinträchtigen wird, aber diese Bedenken sind kurzsichtig.

Zusätzlich zu den Frachtkosten sollte man nicht vergessen, dass Peloton im Dezember angekündigt hat, Precor für 420 Millionen US-Dollar in bar zu übernehmen. Diese Übernahme wird alles verändern, da sie dem Unternehmen eine große Produktionsbasis in den USA verschafft und es Peloton gleichzeitig ermöglicht, in den massiven kommerziellen Markt für Trainingsgeräte zu expandieren. Es wird erwartet, dass die Transaktion bald abgeschlossen wird, und es wird dann einige Zeit dauern, bis Precor die Produktion von Peloton-Produkten hochfährt.

Mit anderen Worten, der Erlös aus dem Angebot wird sowohl die Precor-Übernahme als auch die Investition in die Kosten für die beschleunigte Fracht abdecken. Die Probleme mit der Lieferkette waren in den letzten Quartalen die größte operative Herausforderung für Peloton, aber jetzt gibt es “Licht am Ende des Tunnels”, so Peloton-Präsident William Lynch.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unser Top Small Cap für 2021, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 43 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Dieser Artikel wurde von Evan Niu auf Englisch verfasst und am 09.02.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Peloton Interactive. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!