The Motley Fool
Werbung

Würde Warren Buffett diese Tech-Aktie kaufen?

Foto: The Motley Fool

Anleger auf der ganzen Welt verfolgen gespannt, was der Star-Investor Warren Buffett macht. Schließlich hat er über viele Jahrzehnte hinweg den Markt geschlagen und ein riesiges Aktienportfolio aufgebaut. Wenn Warren Buffett bei einer Aktie einsteigt, gilt das quasi als Ritterschlag. Würde Warren Buffett diesen Ritterschlag auch bei der iRobot-Aktie (WKN A0F5CC) wagen?

Schauen wir uns die Aktie des Roboterspezialisten mal genauer an!

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Hat die iRobot-Aktie Qualität?

Warren Buffett hat eine Schwäche für Aktien mit hoher Qualität. Damit meint er vor allem starke Wettbewerbsvorteile und ein herausragendes Management. Schauen wir mal, wie es hier bei der iRobot-Aktie aussieht!

iRobot ist Marktführer bei Haushaltsrobotern. 2019 lag der preisgewichtete Marktanteil bei 52 %. Das ist eine herausragende Zahl, wenn man bedenkt, dass viele Konkurrenten es auf iRobots Marktposition abgesehen haben, und spricht dafür, dass iRobot eine sehr gute Markenstärke genießt. Insbesondere die teureren Premium-Geräte erfreuen sich zuletzt einer hohen Beliebtheit. Diese Stärke im hohen Preissegment ist eine Gemeinsamkeit, die iRobot mit Apple hat – einer Lieblingsinvestition von Warren Buffett.

Der Gründer von iRobot, Colin Angle, ist seit über 23 Jahren CEO des Unternehmens. Er verfügt über einen beruflichen Hintergrund als Ingenieur, ist daher sehr produktfokussiert und verfügt über eine langfristige Denkweise. All das gefällt mir als iRobot-Aktionär und würde sicherlich auch Warren Buffett gefallen.

Wie fallen die Zahlen aus?

Das Unternehmen scheint eine gute Qualität zu haben. Schauen wir als Nächstes auf die Unternehmenszahlen, um einen Eindruck davon zu bekommen, wie stabil und sicher die iRobot-Aktie ist.

Die Eigenkapitalquote von 67,6 % zeigt, dass das Unternehmen solide finanziert ist. Außerdem verfügt das Unternehmen über mehr Cash als kurzfristige Schulden, was anzeigt, dass iRobot weit weg von einer Überschuldung ist. Und am freien Cashflow von 200 Millionen Dollar in 2020 (das sind rund 14 % des Umsatzes) erkennen wir, dass das Unternehmen gut Geld verdient. Möglicherweise sogar genug, um demnächst Dividenden an die Investoren der iRobot-Aktie zu zahlen oder Aktien zurückzukaufen.

Schauen wir zum Abschluss auf die Bewertung der iRobot-Aktie. Aktuell kommt sie auf ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 25 (Stand: 11. Februar 2021). Für die nächsten Jahre erwarten Analysten weiteres Gewinnwachstum um starke 18 % im Jahr. Die Bewertung sieht vernünftig aus. Warren Buffett sagte einmal, dass er gerne wunderbare Unternehmen zu einem fairen Preis kaufen möchte. Aus meiner Sicht ist diese Bedingung hier voll erfüllt!

Warum Buffett die iRobot-Aktie trotzdem nie kaufen wird

Ich bin überzeugt, dass Warren Buffett die iRobot-Aktie vor ein paar Jahrzehnten als potenzielles Investment zumindest in Erwägung gezogen hätte. Mittlerweile halte ich das für völlig ausgeschlossen, denn: Warren Buffett verwaltet einfach zu viel Geld!

Alleine das Aktienportfolio seiner Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway ist fast 250 Mrd. Dollar wert. Wenn Berkshire einen 10-%-Anteil an iRobot kaufen würde, würde die iRobot-Aktie nur 0,15 % des Aktiendepots ausmachen. Das lohnt sich für Warren Buffett einfach nicht.

Wir kleineren Investoren haben aber (zum Glück!) keine 250 Mrd. Dollar schweren Portfolios zu managen. Daher kommen für uns auch kleinere Aktien wie die iRobot-Aktie als Investment infrage.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Christoph Gössel besitzt Aktien von iRobot. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt iRobot sowie die folgenden Optionen: Short March 2021 $225 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!