The Motley Fool

Walt Disney mit Streaming-Turbo: Wie lange hat Netflix für den Meilenstein gebraucht?

Foto: The Motley Fool

Walt Disney (WKN: 855686) hat ein bewegendes Quartalszahlenwerk für die vergangenen drei Monate bis zum Ende des letzten Börsenjahres präsentiert. Sowohl die Umsatz- und Ergebniszahlen als auch insbesondere die Streaming-Accounts haben für mächtig Bewegung gesorgt. Das hat so manchen Investor sogar noch überraschen können.

Immerhin: Bei Disney+ konnten inzwischen 94,9 Mio. aktive Accounts gezählt werden. Auf Sicht des Gesamtkonzerns und mit Hulu und ESPN+ kommt Walt Disney inzwischen sogar auf über 146 Mio. aktive Streamer, wie das Management im Rahmen dieses Quartalszahlenwerks ebenfalls betonte. Keine Frage: Das ist ein Achtungserfolg.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aber wie groß ist dieser Achtungserfolg? Lass uns im Folgenden einen vergleichenden Blick auf Netflix (WKN: 552484) riskieren. Sowie auf die Frage, wann der Platzhirsch diese Meilensteine bereits feiern konnte.

Walt Disney und Netflix: Der vergleichende Blick

Ein Vergleich ist einerseits natürlich ein wenig schwierig, zumindest aber zweideutig. Zunächst einmal lass uns vielleicht mit dem Flaggschiff-Dienst Disney+ anfangen, der jetzt zumindest auf 94,9 Mio. aktive Accounts gekommen ist. Sowie die Frage, wann Netflix diesen Meilenstein erreicht hat.

Um die Antwort kurz zu halten: Ein vergleichbarer Wert ist bei dem Platzhirsch per Anfang des Jahres 2017 erreicht worden. Hier kam Netflix auf insgesamt 98,75 Mitgliedschaften, allerdings erst 94,36 Mio. zahlende Mitglieder. Das zeigt, dass zwischen dem vierten Quartal des Jahres 2016 und dem ersten Quartal des Jahres 2017 das Niveau erreicht worden ist, das auch Walt Disney jetzt vorweisen kann.

Aber lass uns im Folgenden noch auf einen anderen Wert blicken: Nämlich die ca. 146 Mio. aktive Accounts, die Walt Disney konzernübergreifend schon jetzt vorweisen kann. Im vierten Quartal des Jahres 2018 ist es bei Netflix so weit gewesen. Die Anzahl aller Accounts belief sich zu diesem Zeitpunkt auf ca. 148,5 Mio. aktiver Accounts, die zahlenden Mitglieder lagen bei 139,3 Mio. Das ist wirklich bemerkenswert. Walt Disney wandelt früh in den Erfolgsspuren des Platzhirsches. Allerdings noch immer mit eine Menge Aufholpotenzial. Netflix kommt jetzt schließlich auf inzwischen über 200 Mio. aktive Streamer.

Ein wenig mehr Kontext …

Wir können diese Zahlen natürlich bloß bedingt vergleichen. Netflix ist schließlich der Wegbereiter des Streamings, Walt Disney profitiert derzeit auch ein wenig von der Pionierarbeit, die der Platzhirsch geleistet hat. Trotzdem sind die Vergleiche wirklich spannend. Möglicherweise auch jetzt.

Walt Disney steht derzeit schließlich vor einem gewaltigen Content-Drop. Noch im Februar werden die Star-Inhalte in das Angebot von Disney+ aufgenommen. Das könnte zu einem weiteren starken Nutzerwachstum im jetzigen Quartal führen. Zumal das Content-Angebot deutlich ausgebaut wird, die Preiskonditionen jedoch preiswerter sind. Möglicherweise wird der Herausforderer daher weiterhin Boden gutmachen.

Für mich zeigt die Dynamik: Walt Disney hat mit seinem Streaming-Ansatz ein florierendes Geschäftsmodell. Der Content ist beliebt und in Teilen exklusiv. Das könnte zu einer längerfristigen Fortsetzung dieser Erfolgsgeschichte führen.

Der neue Fintech-Star

Fintech erobert die Finanzbranche. Und das rasante Wachstum bringt große Chancen für Anleger.

Die meisten wissen nicht, dass es ein unbekanntes Unternehmen aus den Niederlanden gibt, das mit großem Erfolg die Finanzwelt mit seinen stark nachgefragten Dienstleistungen in der Zahlungsabwicklung erobert. Unsere Analysten schätzen seine Zukunftschancen als sehr gut ein. The Motley Fool hat einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix und Walt Disney.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!