The Motley Fool
Werbung

Coca-Cola-Aktie: Zahlenwerk mit Licht & Schatten

Foto: flickr/Elvis Fool

Die Coca-Cola-Aktie (WKN: 850663) leidet ebenfalls ein wenig unter der COVID-19-Epidemie, das ist so weit bekannt. Das Zahlenwerk hat in letzter Zeit teilweise sehr deutlich nachgegeben. Eben weil die Epidemie dazu führt, dass Restaurants und Schnellimbiss-Buden teilweise nur eingeschränkt in Betrieb sind. Im Unternehmenskundenbereich führt das zu einer schwächeren operativen Entwicklung.

Im vierten Quartal haben wir uns erneut regional in einem Lockdown befunden. Entsprechend sind die Vorzeichen für die Coca-Cola-Aktie nicht unbedingt gut. Jetzt können wir jedenfalls auf das Quartalszahlenwerk blicken und sehen: Viel Licht und Schatten. Das wollen wir uns im Folgenden natürlich etwas näher ansehen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Coca-Cola-Aktie: Wesentliche Zahlen im Blick!

Wie wir jetzt jedenfalls mit Blick auf das vierte Quartal erkennen können, sind die Umsätze und Ergebnisse ein weiteres Mal moderat rückläufig gewesen. Der Nettoumsatz schrumpfte im Jahresvergleich um ca. 5 % auf 8,61 Mrd. US-Dollar. Ein Wert, der das Highlight innerhalb des Quartalszahlenwerks markiert.

Das operative Ergebnis liegt bei 2,33 Mrd. US-Dollar, was zwar einer moderaten Steigerung im Jahresvergleich um 8 % entspricht. Allerdings haben Einsparungen beim Verkauf und weitere allgemeine Kosten zu diesem Wert geführt. Das Ergebnis vor Steuern liegt jedenfalls um 2 % unter dem Vorjahreswert. Schlechter wird es außerdem, wenn wir uns die Nettoergebnisse ansehen.

Unterm Strich kam Coca-Cola im vierten Quartal auf ein Nettoergebnis von ca. 1,48 Mrd. US-Dollar. Das ist ein Wert, der 29 % unter dem Vorjahreswert gelegen hat. Das Ergebnis je Aktie liegt entsprechend ebenfalls bei gerade einmal 0,34 US-Dollar. Wie gesagt: Eher ein schwächeres Quartal.

Im Gesamtjahr 2020 sind die Umsätze um insgesamt 11 % auf 33,01 Mrd. US-Dollar korrigiert. Das operative Ergebnis liegt hingegen bei fast 9 Mrd. US-Dollar, was einem Rückgang von 11 % entsprochen hat. Das Nettoergebnis liegt bei 7,74 Mrd. US-Dollar, ein Rückgang im Jahresvergleich um 13 %. Auch das Ergebnis je Aktie liegt mit 1,80 US-Dollar in etwa um diesen Wert unter dem Vorjahreswert. Damit wird ein durchwachsenes Geschäftsjahr 2020 der Coca-Cola-Aktie abgerundet.

Dividende, Perspektiven, Bewertung

Für den Moment können wir zum Thema Dividende jedenfalls festhalten: Gemessen am Ganzjahreswert von 1,80 US-Dollar ist die Gesamtdividende von derzeit 1,64 US-Dollar weiterhin gedeckt. Im vierten Quartal läge das Ausschüttungsverhältnis bei einem Quartalsergebnis von 0,34 US-Dollar jedoch bei ca. 120 %. Das zeigt, wie durchwachsen das vierte Quartal gewesen ist.

Coca-Cola rechnet jedoch mit Besserung. Die Umsätze könnten im aktuellen Jahr möglicherweise wieder im einstelligen Prozentbereich zulegen. Möglicherweise könnte damit das Schlimmste hinter der Aktie von Coca-Cola liegen und COVID-19 über kurz oder lang wieder anlaufen. Vielleicht können Foolishe Investoren daher die Aktie noch einmal mit einem Discount ergattern.

Die Dividende ist jedenfalls mit deutlich über 3 % weiterhin recht hoch. Wobei die Coca-Cola-Aktie gemessen an einem aktuellen Aktienkurs von 49,60 US-Dollar und einem Ergebnis je Aktie von 1,80 US-Dollar mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 27,5 bewertet wird. Günstig ist das nicht.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!