The Motley Fool
Werbung

Besser als Amazon seit dem Jahre 1997? Diese Aktie kann das!

Foto: Getty Images

Die Amazon-Aktie (WKN: 906866) ist wirklich erfolgreich. Nicht bloß, dass es Jeff Bezos geschafft hat, die Art, wie wir konsumieren, komplett umzukrempeln. Nein, zwischenzeitlich war der CEO sogar der reichste Mensch unseres Planeten. Das zeigt, welches Potenzial Amazon besessen hat. Sowohl aus Verbrauchersicht, als auch mit Blick auf die Aktie.

Ist die Aktie von Amazon das Nonplusultra gewesen? Nein, wirklich nicht. Wie jetzt ein US-amerikanisches Nachrichtenportal herausgefunden hat, gab es eine Aktie, die eine bessere Performance geliefert hat. Hier ist, was Foolishe Investoren dazu vielleicht wissen möchten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Besser als Amazon seit dem Jahre 1997!

Genauer gesagt ist es Quartz, das an dieser Stelle einmal nachgerechnet hat. Ausgangslage ist eine Investition von 1.000 US-Dollar in die jeweiligen Aktien gewesen. Doch, kleiner Spoiler: Auch Amazon käme auf eine gigantische Performance. Denn wer im Jahre 1997 und seit dem Börsengang 1.000 US-Dollar in diesen damals noch jungen E-Commerce-Akteur investiert hat, der hätte heute rund 2,2 Mio. US-Dollar. Wirklich bemerkenswert.

Trotzdem gab es eine Aktie, die eine bedeutend bessere Performance gebracht hätte: Nämlich Monster Beverage (WKN: A14U5Z). Oder, wie die Aktie zum damaligen Zeitpunkt noch hieß: Hansen’s Natural Corp. Wer in diese Aktie den Betrag von 1.000 US-Dollar investiert hätte, der säße heute auf einem gewaltigen Vermögen von 3,9 Mio. US-Dollar. Keine Frage: Das hätte die Performance von Jeff Bezos noch deutlich geschlagen. Zumindest, wenn Quartz richtig gerechnet hat.

Aber auch weitere Aktien sind durchexerziert. So kommt Apple (WKN: 865985) beispielsweise auf eine ebenfalls deutliche Wertsteigerung. Eine Investition von 1.000 US-Dollar hätte es hier auf 1,1 Mio. US-Dollar gebracht. Keine Frage: Ich hätte alle Performances gerne mitgenommen. Allerdings bin ich damals gerade einmal sieben Jahre alt gewesen.

Was ich davon lerne

Trotzdem können wir von der Performancer aller Aktien etwas lernen. Egal ob es Amazon ist oder aber Monster Beverage oder auch Apple. Eine Gemeinsamkeit, beziehungsweise ein paar, hatten alle. Das Wichtigste ist möglicherweise eine kleine, fundamentale Ausgangslage, die Foolishe Investoren zum damaligen Zeitpunkt erkannt und genutzt haben.

Allerdings ist das nicht alles: Amazon, Monster Beverage und Apple haben allesamt starke Marken etabliert. Und sind auf Megatrends geritten, die Wegbereiter dieser Performance gewesen sind. Wobei es dem fähigen Management ebenfalls gelungen ist, das Marktpotenzial bestmöglich abzugreifen.

Das zeigt: Foolishe Investoren könnten auch jetzt versuchen, solche Dynamiken zu bekommen. Das langfristige Halten der Aktien gehört natürlich auch dazu. Aber auch das Erkennen potenzialreicher Aktien, die sich noch in einer jungen, dynamischen Phase befinden.

Das nächste, bessere Amazon?

Amazon und Monster Beverage haben Beeindruckendes geleistet und sind inzwischen zu echten Branchengrößen geworden. Foolishe Investoren, die das nächste, bessere Amazon finden wollen, sollten daher möglicherweise auf einen günstigen, trendstarken Mix setzen. Wobei das Risiko auch hier natürlich höher sein kann.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. John Mackey, CEO von Amazon-Tochter Whole Foods Market, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon, Apple und Monster Beverage und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2022 $1940 Call auf Amazon und Long January 2022 $1920 Call auf Amazon.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!