The Motley Fool

10.000 Euro auf der hohen Kante? Die 5 besten Aktien zum Kauf im Biden-Bullenmarkt

Foto: Getty Images

Am 20. Januar wurde Joe Biden als 46. Präsident der Vereinigten Staaten vereidigt. Da die Demokraten auch im Repräsentantenhaus und im Senat knapp die Oberhand behalten, kann man davon ausgehen, dass politische Veränderungen anstehen.

Aber Veränderungen sind nicht unbedingt schlecht für den Aktienmarkt. Die kommenden Jahre dürften von historisch niedrigen Kreditzinsen, anhaltenden Lockerungsmaßnahmen der US-Notenbank und reichlich Steuerimpulsen aus Washington geprägt sein. Mit anderen Worten: Wir könnten am Anfang eines großen Biden-Bullenmarktes stehen.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (plus 6.878%), Tesla (plus 10.714%) oder MercadoLibre (plus 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wie immer lautet jetzt die Frage: Wo soll man sein Geld investieren?

Wer 10.000 Euro zur Verfügung hat, sollte sich die folgenden fünf Aktien anschauen.

Fastly

An erster Stelle steht die Edge-Computing-Firma Fastly (WKN: A2PH9T), die im Jahr 2020 ein Überflieger war und unter Biden so weitermachen könnte.

Die Aufgabe von Fastly ist einfach: Es sichert und beschleunigt die Lieferung von Inhalten an die Endnutzer. Da die Pandemie die gesellschaftlichen Normen und das traditionelle Arbeitsumfeld auf den Kopf stellt, ist das Vertrauen in die Lösungen von Fastly noch größer geworden. Diese Nachfrage wird auch nach der Pandemie nicht verschwinden. So kann das Unternehmen eine Reihe von Weltklasse-Kunden gewinnen, darunter Pinterest und Shopify.

Das letzte Jahr diente auch als Lernerfahrung für die Fastly-Aktionäre. Obwohl der größte Kunde des Unternehmens (TikTok) aufgrund eines Streits mit der Trump-Administration in den USA den Datenverkehr aus seinem Netzwerk abzog, konnten die Investoren deutlich sehen, dass das Geschäftsmodell von Fastly weit über einen einzelnen Kunden hinaus gewachsen ist. Die Gesamtzahl der Kunden stieg im September-Quartal um 96 im Vergleich zum Juni 2020, wobei die Dollar-basierte Netto-Expansionsrate (DBNER) im Vergleich zum zweiten Quartal um 10 Prozentpunkte auf 147 % anstieg. Dieser große Sprung in der DBNER legt nahe, dass die Kunden wachsen und sich mehr denn je auf die Lösungen von Fastly verlassen. Dies ist ein Unternehmen, dessen Erfolg sich unter Präsident Biden fortsetzen sollte.

U.S. Bancorp

Bankaktien sind vielleicht nicht der beste Ort, um Geld zu parken. Immerhin sind die Zinsen so gering wie noch nie. Aber wer 10.000 Euro übrig hat, könnte einen Teil davon in eine der effizientesten Regionalbanken der USA, U.S. Bancorp (WKN: 917523), investieren.

Das Erste, was den meisten Anlegern an U.S. Bancorp auffallen wird, ist die überragende Kapitalrendite (ROA). Dies ist eine Bank, die die riskanteren Derivat-Investitionen vermieden hat, die die Geldinstitute während der Großen Rezession in den Ruin getrieben haben. Durch die Konzentration auf das Hauptgeschäft des Bankgeschäfts (d. h. das Wachstum von Krediten und Einlagen) konnte sie einen ROA von fast 1,6 % aufrechterhalten. Für die meisten Regionalbanken ist 1 % das Ziel. Da wir uns im Anfangsstadium einer wirtschaftlichen Erholung befinden, dürfte die Zinskurve steiler werden. Die Zinserträge der US-Bankaktien könnten sich leicht verbessern.

Der andere Grund, warum Investoren U.S. Bancorp lieben sollten, ist seine operative Effizienz. Das Unternehmen hat stark in die Digitalisierung investiert und konnte einen großen Anstieg der Kunden verzeichnen, die online oder mit ihrer App Bankgeschäfte tätigen. Zwischen August 2018 und August 2020 hat sich die Anzahl der digital abgeschlossenen Kreditverkäufe von 28 % auf 54 % fast verdoppelt. Weil so viele Kunden online oder per App Bankgeschäfte tätigen, konnte U.S. Bancorp seine Filialen konsolidieren.

Hier sollte es unter einer neuen Regierung weiter bergauf gehen.

CrowdStrike Holdings

Eine weitere Branche mit unglaublichem Potenzial, die mit Biden im Weißen Haus gedeihen kann, ist Cybersicherheit. Da mehr und mehr Unternehmen auf die Cloud setzen, fällt die Verantwortung für den Schutz von Unternehmens- und Verbraucherdaten zunehmend auf Drittunternehmen. Hier kann sich CrowdStrike Holdings (WKN: A2PK2R) als Dienstleister etablieren.

Einer der Hauptaspekte, der die Sicherheitsplattform von CrowdStrike (Falcon) von der Konkurrenz unterscheidet, ist, dass sie cloudnativ ist. Falcon wurde in der Cloud entwickelt und stützt sich auf künstliche Intelligenz, um mehr als 3 Billionen Ereignisse pro Woche zu überwachen und zu bewerten. Die Plattform wird mit jedem Ereignis intelligenter und erkennt Bedrohungen in der Regel schneller als Sicherheitslösungen vor Ort.

Darüber hinaus scheinen die Kunden von CrowdStrike das Produkt zu lieben. Am Ende des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2018 hatten nur 9 % der Kunden vier oder mehr Cloud-Module abonniert. Bis zum Ende des dritten Quartals 2021 (3,5 Jahre später) hatten 61 % der Kunden vier oder mehr Cloud-Modul-Abonnements. Der Großteil der Gewinnspanne von CrowdStrike wird dadurch erzielt, dass bestehende Kunden mehr Geld ausgeben.

Das Umsatzwachstum von CrowdStrike dürfte sich in den kommenden Jahren beschleunigen.

Bristol Myers Squibb

Unter den Pharma-Aktien ist Bristol Myers Squibb (WKN: 850501) vielleicht die beste Aktie, die man im Biden-Bullenmarkt kaufen kann. Obwohl die Reform der Medikamentenpreise schon seit einem Jahrzehnt auf der Tagesordnung des Kongresses steht, ist es unwahrscheinlich, dass sie zustande kommt. Es gibt schlicht zu viele andere Themen, die Aufmerksamkeit erfordern. Das ebnet den Weg für die Cashcow Bristol Myers Squibb, um zu glänzen.

Bristol sorgte 2019 für Aufsehen, als es Celgene in einem Cash-and-Stock-Deal kaufte. Celgene ist das Unternehmen hinter dem Medikament Revlimid, das eines der meistverkauften Medikamente der Welt ist. Die Möglichkeiten zur Ausweitung der Produktpalette, die starke Preissetzungsmacht und die verbesserte Anwendungsdauer haben den Umsatz von Revlimid über ein Jahrzehnt lang in die Höhe getrieben. Da dieses Schlüsselmedikament für weitere fünf Jahre (bis Januar 2026) vor dem Ansturm der Generika-Konkurrenz geschützt ist, wird Revlimid weiter Profite einbringen.

Bristol Myers Squibb schafft auch eine Menge organisches Wachstum. Eliquis, das in Zusammenarbeit mit Pfizer entwickelt wurde, hat sich zum führenden oralen Antikoagulans entwickelt. Das Krebsimmuntherapeutikum Opdivo erwirtschaftet einen Jahresumsatz von fast 7 Milliarden USD. Man hat Dutzende von Markterweiterungsmöglichkeiten, die derzeit erforscht werden.

Wer Value-Aktien schätzt, könnte Aktien von Bristol Myers Squibb für weniger als das 9-Fache des von der Wall Street prognostizierten Gewinns pro Aktie im Jahr 2021 erwerben.

Berkshire Hathaway

Investoren wären klug, einen Teil ihrer 10.000 Euro in Warren Buffetts Konglomerat Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) zu investieren.

Buffett ist vielleicht ein bisschen „old school“ in seinem Bewertungsprozess, aber er hatte oft genug recht. Ohne Berücksichtigung des Jahres 2020 hat der Aktienkurs von Berkshire Hathaway in den vergangenen 55 Jahren eine durchschnittliche jährliche Rendite von 20,3 % erzielt. Um dies in einen Kontext zu setzen: 100 USD, die Ende 1964 in Berkshire Hathaway investiert wurden, wären Ende 2019 mehr als 2,7 Millionen USD wert gewesen. Buffett und sein Team haben ein Händchen dafür, einfache Werte herauszufiltern und lange an diesen Investitionen festzuhalten.

Das Anlageportfolio von Berkshire Hathaway ist auch vollgepackt mit zyklischen Unternehmen. Etwa 90 % des investierten Vermögens sind in Informationstechnologie, Basiskonsumgütern und Finanzwerten gebunden. Dies sind Unternehmen, die gut abschneiden, wenn die Wirtschaft brummt. Auch wenn Rezessionen unvermeidlich sind, überdauern Phasen wirtschaftlicher Expansion in der Regel kurze Rezessionsphasen bei Weitem.

Mit anderen Worten: Buffetts Unternehmen ist perfekt für eine wirtschaftliche Erholung unter Joe Biden positioniert.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway, Bristol Myers Squibb, CrowdStrike Holdings, Inc., Fastly, Pinterest und Shopify. Sean Williams besitzt Aktien von Pinterest. Dieser Artikel erschien am 24.1.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!