The Motley Fool
Werbung

5.000 Euro investieren? Warum ich glaube, dass diese Aktie dich richtig reich machen könnte!

Foto: Getty Images

Mit 5.000 Euro und einer Aktie richtig reich werden? Das kann grundsätzlich möglich sein. Wenn man als Investor langfristig auf eine intakte, trendstarke Wachstumsaktie setzt, die ihr volles Potenzial noch längst nicht ausgespielt hat, könnte diese Zielsetzung durchaus Realität werden. Wobei man natürlich auch die Risiken nicht ausklammern darf.

Aber genug der einleitenden Worte: Ich bin jedenfalls überzeugt, dass die Aktie von Axon Enterprise (WKN: A2DPZU) ein spannender Kandidat sein könnte, wenn du jetzt mit 5.000 Euro richtig reich werden willst. Warum, fragst du dich? Genau darum soll es im Folgenden etwas näher gehen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Mit 5.000 Euro & einer Aktie richtig reich werden: Axon

Wenn du jetzt 5.000 Euro investieren möchtest, um reich zu werden, so könnte Axon Enterprise wirklich eine attraktive Wahl mit Momentum sein. Aber lass uns vielleicht noch über ein paar Basics sprechen: Axon Enterprise ist ein US-amerikanischer Fabrikant sogenannter Taser. Sowie auch der Bodycams, die inzwischen in Vielzahl zum Einsatz kommen. Das Kernstück hinter der Investitionsthese dürfte mittel- bis langfristig jedoch eine digitale Cloud-Plattform mit dem Namen Evidence sein. Hier können Bildmaterialien gesammelt und von den Behörden in Ruhe und mit Kaffee und Donut gesichtet und ausgewertet werden.

Was macht Axon Enterprise dabei so stark? Ganz einfach: Ein Mix aus starker Wettbewerbsposition sowie möglicherweise mit Momentum. Lass uns das Momentum vielleicht als Erstes definieren: Axon Enterprise konnte zuletzt eine Vielzahl von prominenten und potenziell wegweisenden Deals eintüten. Egal ob mit der US-amerikanischen DEA oder mit dem Grenzschutz: Das Interesse an den Lösungen nimmt zumindest gefühlt derzeit zu.

Allerdings ist Interesse schon seit einiger Zeit da. Die Stadt Los Angeles bezieht die Sicherheitslösungen schon seit Jahren. Allerdings ist erst kürzlich ein Vertrag ausgelaufen, der jetzt verlängert und ausgeweitet worden ist. Das zeigt, wie wichtig die Bodycams und Taser im Alltag werden können. Sowie dass die Behörden auf die Lösungen nicht mehr verzichten wollen, wenn sie sie kennen. Das ist wirklich bemerkenswert.

Ebenfalls interessant ist jedoch der folgende Sachverhalt: Axon Enterprise ist insbesondere bei dem DEA-Deal herausgestochen. Nicht, weil das Volumen möglicherweise mit maximal einer Viertelmillion US-Dollar zunächst gering bleibt. Nein, sondern weil Axon Enterprise aufgrund der Evidence-Plattform als einziger Kandidat wirklich in Betracht gezogen worden ist. Hier könnte sich ein kleinerer Wettbewerbsvorteil abzeichnen, auf den Foolishe Investoren durchaus achten können.

Axon Enterprise: Das dürfte die Investitionsthese sein!

Wer jetzt auf Axon Enterprise setzen möchte, der sollte jedoch die Investitionsthese etwas konkreter kennen. Eigentlich geht es nämlich nur mittelbar um das Verkaufen von Tasern und Bodycams. Langfristig dürfte die Evidence-Plattform das Zünglein an der Waage werden. Insbesondere wenn die Basis der ausgegebenen Kameras konsequent weiter steigt, das Netzwerk größer wird und mehr und mehr Behörden ihre Polizei- und Ermittlungsarbeit digitalisieren.

Axon Enterprise könnte mit der Evidence-Plattform zu einem Digitalisierer der Polizeiarbeit werden beziehungsweise die technische Infrastruktur und Ausstattung liefern. Interesse und Momentum scheinen jedenfalls gerade vorhanden zu sein.

Dabei dürfte mehr Behördeneinsatz das Datenmaterial erhöhen und zu hohen Wechselkosten für die jeweiligen Behörden führen. Im Gegensatz winken stabile Einkünfte für die jeweiligen Lizenzen, um diese Cloud-Plattform zu nutzen. Das ist jedenfalls, was ich in Axon Enterprise sehe und was ein potenzieller Reichmacher sein könnte. Selbst mit 5.000 investierten Euro.

Geringer Börsenwert

Vor allem, da Axon Enterprise zum jetzigen Zeitpunkt mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von 11,1 Mrd. US-Dollar bewertet ist. Ich sehe daher langfristig eine Menge Potenzial, vor allem wenn die Investitionsthese des Digitalisierers der Sicherheitsbehörden aufgeht. Ob auch du daran glaubst? Das ist zum Abschluss deine finale Entscheidung.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Axon Enterprise. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Axon Enterprise.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!