The Motley Fool

Ich würde keinen ETF kaufen, wenn …

Foto: Getty Images

Gibt es Gründe, weshalb Foolishe Investoren keinen ETF kaufen sollten? Ja, durchaus. Obwohl der passive Ansatz durchaus renditestark sein kann und viele Vorteile besitzt, so existieren doch einige Ausgangslagen, mit denen diese kostengünstigen Passivfonds vielleicht die falsche Wahl sein könnten.

Welche das sind? Das kann vielschichtig sein. Ich jedenfalls würde keinen ETF kaufen, wenn eine der folgenden Erwartungshaltungen oder Voraussetzungen vorhanden sind. Wer weiß, du vielleicht auch nicht?

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Keinen ETF kaufen, wenn der Markt nicht dein Ziel ist

Zunächst einmal würde ich so beispielsweise keinen ETF kaufen, wenn der Markt nicht das Ziel ist, das du verfolgst. Oder eben eine marktübliche Rendite. Die meisten Investoren, die passiv und diversifiziert investieren, setzen regelmäßig auf Indexfonds. Allerdings existieren natürlich auch Abweichungen.

So kann man auf Trends und Themen setzen. Oder auf exotischere Regionen. Mit all diesen Variationen oder teilweise auch nicht-voll-replizierenden Konstrukten kann man natürlich versuchen, ein Quäntchen mehr herauszuholen. Ob man das auch tun sollte? Nun, sagen wir es so: Ich wäre da eher skeptisch.

Bedenken sollte man als Investor jedenfalls: Es gibt auch exotischere ETFs, die eben nicht den Markt schlagen, sondern weit hinter der Performance des Vergleichsindex liegen. Das Abweichen vom Marktdurchschnitt ist daher auch mit Risiken und nicht nur mit Chancen verbunden.

Wer als Investor mehr haben möchte, als der breite Markt zu bieten hat, der sollte vielleicht besser einzelne Aktien in Erwägung ziehen. Jedenfalls wirst du mit einem solchen Ansatz Zeit und Aufwand investieren müssen. Das könnte renditestärker in einem Aktien-Ansatz investiert werden.

Kurzfristige Rendite ist dein Ziel

Zudem würde ich keinen ETF kaufen, wenn eine eher kurzfristig orientierte Rendite dein Ziel ist. Ja, selbst eine mittelfristige Perspektive könnte nicht ausreichend sein, um mithilfe von einem oder mehreren ETFs Erfolg zu haben. Nein, die kostengünstigen Indexfonds sind vor allem für eines geeignet: einen langfristig orientierten Ansatz.

Vielleicht ist auch die Erwartungshaltung falsch: Häufig liest man, dass man mithilfe von kostengünstigen Indexfonds historisch auf eine Rendite zwischen 7 und 9 % kommen kann. Manchmal fehlt dann jedoch der Kontext. Bei diesen zwei Werten handelt es sich um langjährige Durchschnittswerte. Ja, wirklich langjährige Durchschnittswerte, teilweise über viele Jahrzehnte hinweg.

Wer daher mit dem Ziel einer solchen Rendite agiert, der sollte einem ETF auch die Zeit geben, dieses Potenzial zu entfalten. In einzelnen Jahren können jedoch starke Schwankungen (sowohl nach oben als auch nach unten!) auftreten. Das zeigt: Eine kurzfristige Rendite kann möglich sein, muss sie aber nicht. Durchschnittsrenditen in einzelnen Jahren sind sogar eher unwahrscheinlich.

Du willst kein Risiko

Zu guter Letzt würde ich auch nicht in ETFs investieren, wenn du gar kein Risiko haben willst. Mithilfe des passiven, marktbreiten Ansatzes können zwar einzelne Risiken minimiert werden. Was jedoch stets weiterhin übrig bleibt, sind marktübliche Risiken. Im schlimmsten Fall heißt das: ein Börsencrash, der vielleicht sogar ein, zwei oder drei Jahre andauert. Und vielleicht noch einige Zeit braucht, bis er wieder ausgeglichen ist. Wobei man schlechtes Timing natürlich mit Sparplänen ein wenig kompensieren kann.

Wie auch immer: Wer jedenfalls gar kein Risiko eingehen möchte, für den sind ETFs ebenfalls die falsche Wahl. Genauso wie Aktien, Bonds und auch jedes andere börsennotierte Konstrukt. Doch lass dir eines sagen: Rendite ohne Risiko ist heute kaum bis gar nicht mehr möglich. Vielleicht solltest du daher deine Risikoneigung etwas anpassen.

Ich würde keinen ETF kaufen, wenn …

Ich würde daher persönlich keinen ETF kaufen, wenn du mehr willst, als der Markt zu geben hat. Deine Renditeerwartung möglicherweise falsch oder überzogen ist und du kein Risiko eingehen willst. Ansonsten könnten ETFs, vielleicht auch mit einem Sparplan, ein attraktiver Weg sein, um mit dem Vermögensaufbau zu starten. Ja, vielleicht sogar, um langfristig dabei zu bleiben.

Der neue Fintech-Star

Fintech erobert die Finanzbranche. Und das rasante Wachstum bringt große Chancen für Anleger.

Die meisten wissen nicht, dass es ein unbekanntes Unternehmen aus den Niederlanden gibt, das mit großem Erfolg die Finanzwelt mit seinen stark nachgefragten Dienstleistungen in der Zahlungsabwicklung erobert. Unsere Analysten schätzen seine Zukunftschancen als sehr gut ein. The Motley Fool hat einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!