The Motley Fool

5 (hoffentlich) nicht ganz so geheime Tricks, um dein passives Einkommen zu pushen!

Foto: Getty Images

Ein passives Einkommen aufzubauen, ist vom Grundsatz her sehr einfach: Ab der ersten Investition in eine Dividendenaktie erhält man einen Teil zurück. Oder eben ein passives Einkommen, auf dem man aufbauen kann.

Allerdings gehört natürlich noch mehr dazu, insbesondere, wenn das Portfolio größer und breiter wird. Werfen wir in diesem Sinne einen Blick auf fünf hoffentlich nicht ganz so geheime Tricks, mit denen du dein passives Einkommen pushen kannst. Wer weiß: Möglicherweise wirst du davon ja noch etwas mitnehmen können.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. Trick: Ausschüttungsverhältnis mit Potenzial

Ein erster Trick betrifft dabei die Auswahl der Dividendenaktien. So mancher Investor achtet häufig auf die Dividendenrendite als Gradmesser für die Einkünfte. Oder auch auf die Historie. Allerdings übersehen sie dabei etwas sehr Wesentliches: das Ausschüttungsverhältnis.

Dahinter versteckt sich eine wichtige Kennzahl, die eines messen kann: den Stand der aktuellen Dividenden. Sowie das weitere Potenzial, das die zukünftigen Auszahlungen noch besitzen können. Das heißt, wer auf das Ausschüttungsverhältnis achtet, sieht, wohin es mit der Dividende womöglich noch gehen kann. Diese Kennzahl auszublenden, ist daher sogar fahrlässig.

2. Trick: Dividendenwachstum als Treiber

Ein zweiter Trick setzt außerdem auf ein anderes Merkmal der Dividende: das Wachstum. Auch das ist etwas, das Foolishe Investoren gerne mal ausblenden. Insbesondere, wenn sie eine hohe Dividendenrendite gleich jetzt erhalten möchten. Der kurzfristige vermeintliche Erfolg wird dabei der bestmöglichen Gesamtrendite geopfert.

Mithilfe eines soliden Dividendenwachstums können Foolishe Investoren einerseits ihre passiven Einkünfte über viele Jahre erhöhen. Allerdings noch viel mehr: Die Gesamtrendite ist bei solchen Aktien häufig auch besser. Deshalb ist es ratsam, das Dividendenwachstum ebenfalls im Fokus zu halten. Nicht nur für das passive Einkommen, sondern auch für die Gesamtrendite.

3. Trick: Nutze die Zeit

Zudem sollten Foolishe Investoren sich eines Vorteils bewusst sein: Sie besitzen in der Regel Zeit. Sie müssen sich nicht auf Jahresbasis rechtfertigen. Nein, sondern sie können getrost mithilfe von viel Zeit ihren Vermögensaufbau bestreiten. Das gilt eben auch für das Aufbauen eines passiven Einkommens.

Dividendenwachstum oder ein niedriges Ausschüttungsverhältnis können sich hier auszahlen. Aber auch mithilfe von Reinvestitionen ist langfristig eine Menge mehr möglich. Das zeigt: Als Foolisher Investor sollte man diesen womöglich wertvollsten Vorteil ebenfalls nutzen. Zeit ist seit jeher ein Faktor beim Vermögensaufbau, den man nicht unterschätzen sollte.

4. Trick: Diversifikation für Stabilität

Weniger ist mehr? Das mag für konzentrierte Portfolios durchaus gelten. Insbesondere wenn man einen Wachstumansatz verfolgt, ist weniger Diversifikation häufig ratsam, damit die wenigen Raketen eine bessere Gesamtperformance bewirken. Beim Aufbau eines passiven Einkommens gilt das nur begrenzt.

Einerseits macht es natürlich Sinn, nicht um jeden Preis zu diversifizieren. Qualität sollte schließlich das prägende Merkmal jeder Dividendenaktie und Investition sein. Quantität um jeden Preis ist ebenfalls fahrlässig. Trotzdem kann eine breitere Streuung dir helfen, in Krisenzeiten ein stabileres passives Einkommen aufzubauen. Eine Dividendenkürzung wirkt in einem breiteren Portfolio schließlich nicht ganz so sehr wie ein einem sehr wenig diversifizierten Portfolio.

5. Trick: Die Stärken des Unternehmens

Zu guter Letzt sollten Foolishe Investoren außerdem stets daran denken, dass jede Dividende nur so stark ist wie das Unternehmen, das sie auszahlt. Dividendenrendite, Historie und Ausschüttungsverhältnis mögen Analysefaktoren sein. Es gilt jedoch, in die Zukunft zu schauen. Dabei sind stets das Unternehmen und potenzielle Wettbewerbsvorteile in den Mittelpunkt zu stellen.

Oder anders ausgedrückt: Auch die Jagd nach Dividenden und passivem Einkommen sollte unternehmensorientiert erfolgen. Das ist der Grundsatz eines jeden Foolishen Ansatzes.

Etwas für dich dabei?

Ein passives Einkommen aufzubauen beginnt mit der ersten Investition. Trotzdem können Foolishe Investoren vieles besser machen. Oder einiges falsch. Mithilfe der richtigen Kennzahlen, dem Fokus und der Diversifikation kannst du womöglich erfolgreicher agieren. Der Rest liegt bei dir.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!