The Motley Fool

3 Aktien, die aus 100.000 Euro bis 2030 1 Million Euro machen können

Foto: Getty Images

Das vergangene Jahr war eines der wildesten in der Geschichte des Aktienmarktes. Der S&P 500 rutschte in weniger als fünf Wochen über ein Drittel ab und holte und in weniger als fünf Monaten alle Verluste wieder auf. Die Anleger wurden sogar Zeuge, wie die Rohöl-Futures für West Texas Intermediate zum ersten Mal in der Geschichte kurzzeitig ins Minus gingen.

Aber die Zahl, die über allem steht, ist, dass 10 % aller Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von mindestens 300 Mio. US-Dollar das Jahr mit einem drei- oder vierstelligen Plus beendeten. Das ist eine atemberaubende Rendite für mehr als 370 börsennotierte Unternehmen. Aber es unterstreicht auch das Potenzial, das innovative Unternehmen über lange Zeiträume ihren Aktionären bescheren.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Selbst nach großen Gewinnen im Jahr 2020 gibt es drei herausragende Unternehmen, die man jetzt mit 100.000 Euro kaufen kann und die dieses Investment bis 2030 in 1 Mio. Euro verwandeln könnten. Geduld zahlt sich am Markt eben ganz besonders aus.

Square

Es steht außer Frage, dass eine Revolution im digitalen Zahlungsverkehr im Gange ist. Square (WKN: A143D6) scheint an der Spitze dieses wachstumsstarken Trends zu stehen. Das älteste operative Segment des Unternehmens ist sein Service für Händler. Diese Sparte versorgt vor allem kleine Händler mit den Point-of-Sale-Geräten und Analysen, die sie benötigen, um Zahlungen zu erleichtern und das Geschäft auszubauen. In einem Zeitraum von acht Jahren hat Square das Bruttozahlungsvolumen um etwa 100 Mrd. US-Dollar gesteigert. Das ist eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 49 %.

Im Moment bleibt das Verkäufer-Ökosystem der größte Treiber des Bruttogewinns von Square. Dieses von Händlergebühren getriebene Segment hat von der zunehmenden Akzeptanz bei größeren Händlern und der allgemeinen Abkehr von Bargeld im Zuge der Pandemie profitiert.

Ab 2021 sollte sich jedoch das andere operative Segment von Square, die Cash App, zu seinem größten Bruttogewinngenerator entwickeln. Die monatlich aktive Nutzerbasis von Cash App hat sich seit Ende 2017 auf 30 Millionen mehr als vervierfacht. Die letzte Aktualisierung dieser Zahl erfolgte Mitte 2020. Diese Peer-to-Peer-Zahlungsplattform bietet Square eine Vielzahl neuer Möglichkeiten, Einnahmen zu erzielen, die über die reinen Händlergebühren hinausgehen. So kann das Unternehmen auch Einnahmen aus Zahlungstransfers, Investitionen und Bitcoin-Handel generieren. Letzteres ist besonders interessant, da der Bitcoin-Handel stark ansteigt.

Die Einnahmen von Square könnten in diesem Jahrzehnt massiv zulegen und das Unternehmen in die Reichweite einer möglichen Bewertung von 1 Billion US-Dollar bis 2030 bringen.

Cresco Labs

Marihuana hat ebenfalls das Potenzial, in diesem Jahrzehnt ein bedeutender Wachstumstreiber zu sein. Deshalb ist die Mid-Cap-Cannabis-Aktie Cresco Labs (WKN: A2PAHM) einen genaueren Blick wert.

Cresco konzentriert sich auf die USA. Es wird erwartet, dass sich der jährliche Cannabis-Umsatz in den USA zwischen 2020 und 2030 vervierfachen wird – auf etwa 75 Mrd. US-Dollar. Das bietet reichlich Potenzial für Marihuana-Aktien wie Cresco Labs, um zu wachsen.

Cresco hat zwei Möglichkeiten, um sein Geschäft schnell zu steigern. Erstens ist da das Einzelhandelsgeschäft des Unternehmens. Cresco besitzt 29 Ausgabelizenzen in neun US-Bundesstaaten und hat derzeit 20 operative Einzelhandelsgeschäfte. Von diesen 20 Standorten befindet sich die Hälfte im US-Bundesstaat Illinois, der nur über eine begrenzte Lizenz verfügt. Durch die Fokussierung auf Illinois sichert sich Cresco einen gesunden Marktanteil bei begrenztem Wettbewerb in einem Markt, der bis 2024 ein Milliardenmarkt werden soll.

Der noch spannendere Wachstumstreiber für Cresco Labs ist das bisher branchenführende Großhandelsgeschäft. Vor einem Jahr schloss Cresco die vollständige Übernahme von Origin House ab. Origin besaß eine der wenigen Cannabis-Vertriebslizenzen in Kalifornien, dem größten Marihuana-Markt der Welt. Dank dieser Akquisition konnte Cresco Cannabis-Produkte in mehr als 575 Ausgabestellen in Kalifornien platzieren. Unter der Annahme, dass Kalifornien weiterhin neue Einzelhandelsstandorte eröffnen lässt, kann auch Cresco im größten Markt der Welt weiter wachsen.

Meiner Meinung nach wäre es nicht ausgeschlossen, dass Cresco Labs bis 2030 eine Marktkapitalisierung von 25 Mrd. US-Dollar erreicht.

Trupanion

Auch der Anbieter von Tierkrankenversicherungen Trupanion (WKN: A117KY) könnte bis 2030 seinen Wert verzehnfachen.

Ein Investor muss nur einen Blick auf die Statistik der Haustierbesitzer in den USA werfen, um diese Branche attraktiv zu finden. Laut der American Pet Products Association ist der Prozentsatz der Haushalte mit einem Haustier seit 1988 um 11 Prozentpunkte auf 67 % gestiegen. Die Ausgaben für Haustiere sind in den USA zumindest im letzten Vierteljahrhundert von Jahr zu Jahr nie gesunken. Fast 85 Millionen Haushalte halten ein Haustier und die überwiegende Mehrheit erachtet dieses Haustier als Familienmitglied. Es besteht also die Bereitschaft, für das Wohlergehen des Tieres viel Geld auszugeben.

Trupanion bietet seit 20 Jahren Gesundheitsleistungen für Katzen und Hunde an. In dieser Zeit hat Trupanion wichtige Beziehungen zu Tierärzten in den Kliniken aufgebaut. Diese Tierärzte und -techniker dienen als Partner von Trupanion und sind ein wichtiger Grund, warum der zunehmende Wettbewerb bei Haustierversicherungen kein großes Problem darstellen sollte.

Derzeit hat es Trupanion etwa 1 % des US-Marktes für Haustiere besetzt. Diese Zahl ist sowohl enttäuschend als auch verlockend. Es ist enttäuschend, dass nach 20 Jahren derzeit nur 804.251 Haustiere versichert sind. Aber es ist auch eine unglaubliche Chance, diese Zahl um einen zweistelligen Prozentsatz zu steigern. Die Marktdurchdringung von Haustierversicherungen liegt in Großbritannien bei etwa 25 %. In den USA würde eine Durchdringungsrate von 25 % mehr als 32 Mrd. US-Dollar an Versicherungsmöglichkeiten bedeuten.

Ich könnte mir vorstellen, dass diese Aktie bis 2030 tatsächlich um das Zehnfache steigen kann.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Cresco Labs Inc., Square und Trupanion. Sean Williams besitzt Aktien von Square. Dieser Artikel erschien am 9.1.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!