The Motley Fool

Paypal-Aktie: Wachstumsmarkt China im Fokus, Chance vorhanden?

Die Paypal (WKN: A14CRU)-Aktie ist vor allem eines: Ein führender digitaler Zahlungsdienstleister, der viele Anknüpfungspunkte besitzt. Egal ob der E-Commerce oder auch die private Nutzung: Paypal kommt inzwischen bei vielen Bezahlprozessen zum Einsatz.

Das können wir auch mit Blick auf aktuelle Zahlen erkennen: Zum letzten, dritten Quartal des Börsenjahres 2020 wickelte Paypal alleine ein Zahlungsvolumen in Höhe von 247 Mrd. US-Dollar ab. Für ein Netzwerk, das inzwischen auf 361 Mio. aktive Accounts kommt, ist das natürlich nur verständlich.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Jetzt könnte der US-Konzern jedoch vor einer neuen Wachstumsphase stehen. Im Rahmen einer Komplettübernahme ist der chinesische Markt in den Fokus gerückt. Schauen wir im Folgenden einmal, was Foolishe Investoren wissen sollten.

Paypal: 100 % Attacke in China

Wie jetzt unter anderem der US-Nachrichtendienst Reuters berichtet, hat Paypal zum Ende des Jahres wohl eine bereits bestehende Beteiligung erweitert. Konkret handelt es sich dabei um den chinesischen Zahlungsdienstleister GoPay. Bislang ist Paypal an dem Unternehmen zu 70 % beteiligt gewesen. Per Ende des vierten Quartals soll diese Beteiligung nun auf 100 % aufgestockt worden sein.

Über die finanziellen Details dieser Transaktion ist nichts weiter bekannt geworden. Mit der Übernahme könnte Paypal in den Markt der chinesischen Finanzdienstleistungen konsequent weiter eintauchen. Ein potenzieller Milliardenmarkt, immerhin gelten die chinesischen Verbraucher als besonders digital-affin.

Zudem könnte Paypal diese Übernahme nutzen, um sich selbst konsequent besser im Reich der Mitte zu vermarkten und zu positionieren. Das Branding des eigenen Namens dürfte dabei ein lukrativer Schritt sein. Zumindest, wenn eines gelingt: Marktanteile zu gewinnen und mit der definitiv starken Konkurrenz mitzuhalten.

Kein einfacher Markt …

So lukrativ das Reich der Mitte auch sein mag, so schwierig könnte es für Paypal und GoPay werden, hier mittel- bis langfristig Fuß zu fassen. Paypal verfügt über Know-how und eine Erfolgsbasis, keine Frage. Trotzdem ist der Markt bereits in den Händen anderer Akteure.

Unter anderem Alipay und WeChat dominieren mit ihren Plattformen das Geschehen. Mit Tencent und Alibaba existieren zudem zwei in der Größe mindestens ebenbürtige Konzerne. Das könnte den Markteintritt erschweren, zumal die jeweiligen Lösungen schon viel Zeit hatten, ihre Netzwerke aufzubauen.

Das könnte ein Vorsprung sein, der schwierig aufzuholen ist. Der Markteintritt von Paypal in China beziehungsweise der Ausbau von GoPay wird daher gewiss kein Selbstläufer. Das sollten Foolishe Investoren bedenken, bevor sie in Anbetracht dieser Nachrichtenlage euphorisch werden.

Paypal: Trotzdem intakte Wachstumsgeschichte

Paypal besitzt trotzdem eine intakte und trendstarke Wachstumsgeschichte. Zumindest in der westlichen Welt ist der Zahlungsdienstleister ein bekannter und großer Name. Der Erfolg könnte hier alleine konsequent ausgebaut werden. Das Potenzial ist schließlich noch lange nicht ausgeschöpft.

Wenn es Paypal gelingen sollte, auch im asiatischen Raum signifikante Marktanteile zu gewinnen, so könnte das natürlich eine weitere starke Performance nach sich ziehen. Ob dieses Vorhaben glücken wird? Wir werden es sehen. Hier sind jedoch das Beobachten der Konkurrenz und möglicherweise auch die kommende Regulierung des Marktes Chance und Risiko zugleich.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Alibaba. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Alibaba Group Holding Ltd., PayPal Holdings und Tencent Holdings und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2022 $75 Call auf PayPal Holdings.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!