The Motley Fool

Wie die Flatex-Aktie sich 2021 erneut verdoppeln könnte

FinTech Mobile Payment Wirecard Square Adyen Paypal ING Aktie
Foto: Getty Images

Dass in Krisenzeiten mehr Aktien gehandelt werden, ist gar nicht zwingend offensichtlich. Doch der Onlinebroker flatexDEGIRO (WKN: FTG111) hat sich im Jahr 2020 prächtig entwickelt. Das hat auch die Aktionäre begeistert: Die Flatex-Aktie hat sich im Jahresverlauf mehr als verdoppelt.

Aber kann es wirklich so weitergehen oder ist das Potenzial der Aktie damit schon ausgereizt? Ich bin einmal der Frage nachgegangen, was es braucht, um eine weitere Kursverdopplung fundamental zu unterfüttern.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Der Erfolg von Flatex in Zahlen

Im ersten Moment waren längst nicht alle Beobachter begeistert davon, als das Flatex-Management Ende 2019 verkündete, dass es den niederländischen Mitbewerber DEGIRO übernehmen wolle. Doch im Nachhinein hat sich gezeigt, dass das ein brillanter strategischer Schritt war, der genau zur richtigen Zeit kam. Wenige Monate später kam pandemiebedingt jede Menge Volatilität in die weltweiten Börsen, was nicht nur zu einem erhöhten Handelsvolumen der Bestandskunden führte, sondern auch viele Neukunden anzog.

Flatex ist bekannt für seine preislich attraktiven Konditionen, welche auf einem neuartigen Kooperationsmodell mit Wertpapieremittenten basieren. Somit konnte Flatex die über seine Plattform ausgeführten Transaktionen um 131 % steigern im ersten Halbjahr 2020 gegenüber dem Vorjahreswert. Der Schwung konnte auch in das zweite Halbjahr mitgenommen werden, zumal DEGIRO seit August im Konzern konsolidiert wird.

Seither kann flatexDEGIRO die europäische Marktführerschaft unter den Onlinebrokern behaupten, mit heute 1,25 Millionen Kunden in 18 Ländern.

Auf dem Weg zur erneuten Verdopplung

Schon 2025 will flatexDEGIRO mehr als 3 Millionen Kunden haben und sich zu einem „unabhängigen, europäischen Finanzsupermarkt“ entwickeln. Dabei zeigt das neue Logo deutlich, dass die beiden Konzernteile aus Kundensicht unabhängig bleiben sollen. Vielmehr ist geplant, Kunden das „Beste aus beiden Welten“ zur Verfügung zu stellen, wie es CEO Frank Niehage vor einem Jahr im Interview mit Boerse Online ausdrückte.

Das bedeutet aber auch, dass im Hintergrund die Systeme integriert werden müssen, um einen sauberen Informationsfluss zu gewährleisten und Synergien zu heben. „One Flow, One IT, One Bank, One Firm“, so der aktuelle Slogan. Flatex war schon lange vor dieser Akquisition für seine starke und flexible Software-Architektur bekannt, sodass die Chancen ausgezeichnet stehen, dass diese Strategie gute Resultate liefern wird.

Auch die neue Mobile-App flatex-next, mit der das Unternehmen auf neue Kundensegmente abzielt, hat Potenzial: Das Management sieht allein in Deutschland ein zusätzliches Kundenpotenzial von 1 bis 2 Millionen Nutzern.

Solche Erfolge werden aber auch notwendig sein, denn bereits Ende 2020 lag der Kurs bei 63,50 Euro, entsprechend etwa 1,7 Mrd. Euro Marktkapitalisierung. Eine weitere Verdopplung würde 127 Euro und eine Bewertung von 3,5 Mrd. Euro bedeuten. Dafür bräuchten wir einen klaren Pfad in Richtung dreistelliger Millionengewinne, in Verbindung mit eine Prise Zukunftsoptimismus.

Ambitioniert ist das sicherlich, aber es könnte funktionieren: Operativ stehen die Chancen gut, dass bereits im laufenden Jahr die Schwelle von 100 Mio. Euro überschritten wird. Das Management erwartet, dass die Kundenzahl im laufenden Jahr auf 1,6 Millionen steigt. Zudem zeigt die Vision des europäischen Finanzsupermarkts, dass noch zahlreiche Ideen in der Pipeline stecken, um das Angebot auszubauen.

Was realistisch zu erwarten ist

Wenn Anleger bis zum Jahresende erkennen, dass diese Ideen sich zu Gewinnbringern entwickeln werden, dann ist es definitiv möglich, dass der Kurs von flatexDEGIRO sich erneut verdoppelt. Es kommt also nur zum Teil darauf an, wie die Kundengewinnung und das Transaktionsvolumen im Jahresverlauf ausfallen. Mindestens genauso wichtig wird sein, dass bis dahin der mittel- und langfristige Ausblick im Zuge der Integration mit DEGIRO und des Ausrollens neuer Features noch glänzender erscheint.

flatexDEGIRO hat nun dank seiner Größe die Möglichkeit, dem intensiven Wettbewerb zu enteilen. Dennoch ist klar, dass die Konkurrenz nicht schläft. Andere Onlinebroker, Trading-Plattformen und Mobilbanken kämpfen ebenfalls um Marktanteile, genauso wie etablierte Banken. Deshalb wir sollten genau beobachten, wie gut die Umsetzung der Strategie gelingt.

Soweit die Umfeldbedingungen sich für flatexDEGIRO nicht eintrüben und das Management seine Sache gut macht, habe ich keine Zweifel, dass die Flatex-Aktie sich schon im Jahr 2021 erneut verdoppeln kann.

Flatex ist also definitiv eine sehr solide Alternative für Anleger, die früher Wirecard mochten, aber nicht die einzige.

Der neue Fintech-Star

Fintech erobert die Finanzbranche. Und das rasante Wachstum bringt große Chancen für Anleger.

Die meisten wissen nicht, dass es ein unbekanntes Unternehmen aus den Niederlanden gibt, das mit großem Erfolg die Finanzwelt mit seinen stark nachgefragten Dienstleistungen in der Zahlungsabwicklung erobert. Unsere Analysten schätzten seine Zukunftschancen in einem kürzlichen Ranking als hervorragend ein. The Motley Fool hat einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Ralf Anders besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Flatex.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!