The Motley Fool

Baidu und Geely: Joint Venture gegen Tesla?!

Foto: Getty Images

E-Auto-Pionier Tesla (WKN: A1CX3T) bekommt weitere Konkurrenz, denn im EV-Markt wird es zunehmend dichter. Nicht nur Tesla liefert stetig mehr Elektrofahrzeuge aus, sondern auch renommierte Autohersteller holen in Bezug auf Elektromobilität auf. Abgesehen vom Elon-Musk-Konzern und den etablierten Größen sprießen viele Start-ups aus dem Boden, die ebenfalls ein Stück vom E-Kuchen haben möchten. Hier spielt besonders der asiatische Raum eine Rolle, wo allen voran in China die Elektromobilität massiv gefördert wird. Nio wird beispielsweise als aussichtsreicher chinesischer Player gehandelt.

Wie nun bekannt wurde, schließen Baidu (WKN: A0F5DE) und Geely (WKN: A0CACX) ein Bündnis, um in einem Joint Venture gemeinsame Sache zu machen. Baidu ist vornehmlich für seine gleichnamige Suchmaschine bekannt. Geely ist einer der größten E-Auto-Hersteller in China. Während Geely für das Design und die Fertigung der Autos zuständig ist, bringt das Internetunternehmen Baidu seine Expertise im Bereich künstliche Intelligenz und autonomes Fahren in die Partnerschaft ein.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Ein aussichtsreiches Joint Venture gegen Tesla?

Gerade China ist ein wichtiger Wachstumsmarkt für Tesla und andere Autohersteller. Kein Wunder, dass die chinesischen Unternehmen den Ausländern nicht freiwillig das Feld überlassen, sondern selbst daran interessiert sind, sich Marktanteile zu sichern. Dieses neu geschaffene Bündnis wirkt vielversprechend. In meinen Augen ist es gut möglich, dass die beiden Unternehmen ein konkurrenzfähiges Produkt auf den Markt bringen.

Geely ist kein Unbekannter in der Automobilbranche. Zu dem Konzern gehören Marken wie Volvo, Polestar und Lotus. Außerdem ist Geely Anteilseigner am deutschen Premium-Autobauer Daimler. Geely hat inzwischen durchaus gutes Know-how, was den Autobau angeht. Für das Joint Venture soll Geelys Elektroautoplattform Sustainable Experience Architecture genutzt werden.

Baidu versorgt die Autos mit der eigenen Software. Dazu gehört beispielsweise die Landkartenanwendung Baidu Maps. Besonders die Expertise im Bereich autonomes Fahren spielt eine Rolle in diesem Bündnis. Mit Apollo verfügt Baidu über ein System, das hochautomatisiertes Fahren ermöglichen soll. Das System wird bereits seit 2018 in Peking getestet. Da das System jedoch offen ist, wird es vermutlich auch weiterhin für andere Hersteller zugänglich bleiben.

Gemeinsam ist man stark

Diese neue Partnerschaft klingt spannend. Sie macht auch Sinn, da Baidu mit der Software für autonomes Fahren bereits einen Fuß in der Branche hat. Es ist daher durchaus schlüssig, sich mit einem etablierten chinesischen Autobauer zusammenzutun. Ich gehe davon aus, dass beide Unternehmen zukünftig von diesem Bündnis profitieren werden. Jedes der beiden Unternehmen punktet in seinem eigenen Bereich, wodurch ein gutes Endprodukt entstehen kann.

Meiner Meinung nach könnte es möglicherweise für Baidu sogar der bessere Deal sein. Baidu soll die Mehrheit an dem Joint Venture halten und das zu gründende Tochterunternehmen soll unter Baidu firmieren. Den kostenintensiven Teil des Autobauens lagert man quasi aus und liefert die Software. Aufgrund der Mehrheitsanteile streicht Baidu schlussendlich auch den größeren Teil der zukünftigen Gewinne ein. Natürlich nur, sofern das Projekt auch erfolgreich ist.

Wie man auch über Tesla denken mag, dieses neu geschaffene chinesische Bündnis zeigt erneut auf, dass die Konkurrenz im EV-Markt riesig ist. Tesla mag in China vorankommen, aber ich denke nicht, dass es dort der Platzhirsch sein wird. Dafür gibt es in meinen Augen zu viele andere innovative Unternehmen. Auch das sollte man berücksichtigen, wenn man auf die weiterhin sehr steile Tesla-Bewertung blickt.

Wenn du auf der Suche nach einer vielversprechenden Aktie für das neue Jahr bist, solltest du nicht auf den Automobilsektor blicken. Es gibt weitaus attraktivere Chancen, die auf dich warten.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Caio Reimertshofer besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Baidu und Tesla.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!