The Motley Fool

Warren Buffetts 3 beste Aktienpicks im Jahr 2020

Foto: The Motley Fool.

Warren Buffett war nicht annähernd so sehr mit Aktienkäufen im Jahr 2020 beschäftigt, wie ich dachte. Nach dem Crash Anfang des Jahres hatte ich erwartet, dass der legendäre Investor einen Großteil des riesigen Bargeldbestands von Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) nutzen würde, um attraktive Aktien zum günstigen Preis zu kaufen. Aber das geschah nicht.

Dennoch haben Buffett und seine Vertrauten im vergangenen Jahr einige Käufe getätigt. Hier sind die meiner Meinung nach drei besten Aktienpicks von Warren Buffett im Jahr 2020.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. Berkshire Hathaway

Keine Frage, welche Buffetts Lieblingsaktie ist. Unter seiner Leitung kaufte Berkshire im Juli, August und September fast 9,26 Milliarden USD an eigenen Aktien zurück.

Mein Motley-Fool-Kollege Dan Caplinger schrieb kürzlich, dass Berkshire Hathaway die einzige Aktie von Warren Buffett ist, die es wert ist, gekauft zu werden. Ganz so weit würde ich nicht gehen, aber ich stimme Dans optimistischer Meinung bezüglich Berkshire voll und ganz zu.

Im Kern ist Berkshire eine Versicherungsgesellschaft. Die Prämieneinnahmen aus dem Versicherungsgeschäft ermöglichen es Buffett und seinem Team, in andere attraktive Unternehmen zu investieren. Manchmal kaufen sie ein ganzes Unternehmen, ein anderes Mal kaufen sie einen Anteil an einem börsennotierten Unternehmen. Dieses Geschäftsmodell hat auf lange Sicht außergewöhnlich gut funktioniert: Berkshire hat in den letzten 55 Jahren die durchschnittliche Rendite des S&P-500-Index mehr als verdoppelt.

Der einzige Grund, warum Buffett so viele Berkshire-Aktien zurückkaufe, ist, dass er sie attraktiv bewertet findet. Meiner Ansicht nach war das im Jahr 2020 definitiv der Fall – und ist es immer noch.

2. Bristol Myers Squibb

Während des dritten Quartals ging Buffett auf Einkaufstour. Berkshire hat mehrere große Pharmawerte in sein Portfolio aufgenommen. Die vielversprechendste davon ist meiner Meinung nach Bristol Myers Squibb (WKN: 850501).

Im Gegensatz zu den meisten Aktien auf dem Markt ist BMS derzeit spottbillig. Die Aktien werden zum nur Achtfachen des erwarteten Gewinns gehandelt. Ich vermute, dass Buffett ein Lächeln im Gesicht hatte, als er den Kauf tätigte.

Aber BMS ist nicht nur eine Wertaktie, sondern auch eine Wachstumsaktie. Wall-Street-Analysten gehen davon aus, dass der Arzneimittelhersteller in den nächsten fünf Jahren ein durchschnittliches jährliches Gewinnwachstum von mehr als 21 % erzielen wird. Sicher, Analysten können übermäßig optimistisch sein. Ich denke jedoch, dass sie in diesem Fall recht haben.

Die Produktpalette von BMS ist voll mit Medikamenten, die ein starkes Umsatzwachstum aufweisen. Dazu gehören Blockbuster wie Eliquis, Revlimid und Pomalyst sowie aufstrebende Stars wie Reblozyl und Zeposia, die zu Blockbustern werden könnten. Zusammen mit einer soliden Dividendenrendite von 3,2 % ist Bristol Myers Squibb meiner Meinung nach ein großer Gewinner für Buffett im nächsten Jahrzehnt.

3. Bank of America

Buffett ist schon seit Jahren ein Fan von Bankaktien. Trotz des großen Abrutschs bei den meisten dieser Aktien im Jahr 2020 war die einzige, bei der nachlegte, Bank of America (WKN: 858388).

Warum hat er sich nur auf diese eine Aktie beschränkt? Buffett mag es, in gut geführte Unternehmen zu investieren. Und die Bank of America ist wohl die am besten geführte Bank überhaupt.

Der Finanzdienstleistungsriese ist in einer viel besseren Position, um einen wirtschaftlichen Abschwung zu überstehen, als es während der Rezession der Fall war. Er ist auch in der Lage zu florieren, wenn sich die Wirtschaft stark erholt, unter anderem dank seiner Investitionen in die Online-Technologie.

Ich denke, dass sich Buffetts Wette auf die Bank of America auszahlen wird. Sie rangiert meiner Meinung nach unter Berkshire und Bristol Myers Squibb, ist aber immer noch eine seiner besten Investitionen im vergangenen Jahr.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway und Bristol Myers Squibb. Keith Speights besitzt Aktien von Bank of America, Berkshire Hathaway, und Bristol Myers Squibb. Dieser Artikel erschien am 2.1.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!