The Motley Fool
Werbung

Brookfield Property REIT: Jetzt mit über 8 % Dividendenrendite eine Top-Wahl für 2021?

Foto: Getty Images

REITs können eine Top-Wahl im Börsenjahr 2021 sein. Viele selbst qualitative Immobiliengesellschaften, die sich als Real Estate Investment Trust bezeichnen dürfen, werden schließlich noch immer preiswert bewertet. Das könnte die eine oder andere Chance implizieren.

Gehört die Aktie von Brookfield Property REIT (WKN: A2N4VR) jetzt zu diesem Kreis dazu? Eine spannende Frage, der wir im Folgenden auf den Grund gehen wollen. Einen kleinen Spoiler können wir dabei bereits durchscheinen lassen: Die Dividendenrendite dieses wirklich interessanten REITs ist jedenfalls sehr hoch. Hier ist, was du ansonsten wissen solltest.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Brookfield Property REIT: Über 8 % Dividendenrendite!

Was wir jedenfalls derzeit sagen können, ist, dass die Dividende von Brookfield Property REIT gegenwärtig ziemlich hoch ist. Der US-REIT zahlt derzeit eine Quartalsdividende von 33,25 US-Cent an die Investoren aus. Bei einem aktuellen Aktienkurs von 14,94 US-Dollar (30.12.2020, maßgeblich für alle Kurse und fundamentalen Kennzahlen) entspräche das einer Dividendenrendite von 8,90 %. Wenn die Dividende stabil bliebe, so könnte alleine das ausreichend sein, um den Markt zu schlagen.

Die jüngste Dividendenhistorie könnte dabei ein Indikator für eine zuverlässige operative Ausrichtung sein. Immerhin kletterte die Dividende innerhalb eines Zeitraums von knapp über zwei Jahren von 0,315 US-Dollar auf das derzeitige Niveau. Ja, sogar in Zeiten der Corona-Krise erhöhte das Management die Dividende von 0,33 US-Dollar auf das derzeitige Niveau. Das könnte auf Stabilität schließen lassen. Wobei wir, um das zu beurteilen, natürlich einen näheren Blick ins Zahlenwerk riskieren wollen.

Innerhalb des letzten, dritten Quartals kam der US-REIT jedenfalls auf ein Nettoergebnis in Höhe von 0,3325 US-Dollar, was exakt den Wert darstellt, der als Dividende ausgezahlt worden ist. Das Ausschüttungsverhältnis liegt hier entsprechend bei 100 %. Funds from Operations werden im Quartalszahlenwerk je Aktie nicht ausgewiesen. Das könnte ein Risiko implizieren.

Was der REIT macht!

Um das Chance-Risiko-Verhältnis etwas besser einschätzen zu können, sollten wir natürlich auch wissen, womit Brookfield Property REIT sein Geld verdient. Mithilfe einer relativ einfachen Beschreibung erfahren wir: Der REIT ist eine Tochtergesellschaft von Brookfield Property Partners und konzentriert sich auf die Verwaltung und Vermietung von Gewerbeimmobilien. Aha.

Wenn wir ein bisschen tiefer graben, so erkennen wir, dass diese Beschreibung doch vergleichsweise kurz geraten ist. Der REIT selbst definiert sich als ein Akteur, der auf Büros, Einzelhandelsflächen, Mehrfamilien-Gebäude, Industrie-Immobilien, Hotels- und Gastgewerbe-Gebäude, Logistik-Immobilien und sogar Studentenwohnheime setzt. Ja, sogar Triple-Lease-Verträge werden dabei eingesetzt.

Das könnte ein ziemlich diversifiziertes Geschäftsmodell sein, was Chancen, aber auch Risiken impliziert. Foolishe Investoren sollten daher insbesondere das hohe Ausschüttungsverhältnis würdigen, das zeigt: Neben einer hohen Dividendenrendite könnte es eine Dividende am Limit geben.

Brookfield Property REIT: Dividende am Limit …?

Keine Frage: Die Dividendenrendite von fast 9 % könnte einen interessierten Blick verdient haben. Die Ausschüttung wirkt hoch und zuverlässig, zumindest mit Blick auf die kurzfristige Dividendenhistorie. Trotzdem hat auch dieser Wert seinen Preis. Er könnte daraus bestehen, dass das Portfolio sehr breit ist. Sowie, dass die Dividende womöglich am Limit ist, was das Ausschüttungsverhältnis angeht. Ich lege mir die Aktie daher zunächst einmal auf die Watchlist und werde die kommenden Ganzjahreszahlen etwas genauer unter die Lupe nehmen.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!