The Motley Fool
Werbung

The Trade Desk vs. Shopify: In diese Aktie würde ich jetzt eher 1.000 Euro investieren!

Foto: Getty Images

Besitzen die Aktien von The Trade Desk (WKN: A2ARCV) und Shopify (WKN: A14TJP) irgendwelche Gemeinsamkeiten? Ja, durchaus: Beide Anteilsscheine können wir wohl dem Bereich der Tech-Aktien zuordnen. Zudem gelten beide Aktien derzeit als ambitioniert bewertet. Oder sogar regelrecht teuer.

Das wiederum könnte zu einer spannenden Fragestellung führen: Welche dieser trendstarken, ambitioniert bewerteten Wachstumsgeschichten ist jetzt attraktiver? Genau dem wollen wir jetzt auf den Grund gehen, indem wir beide Investitionsthesen mal untereinander abwägen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

The Trade Desk: Viel Marktpotenzial, hohe Bewertung

Eine erste spannende, trendstarke Aktie, die langfristig ein gigantisches Marktpotenzial besitzen könnte, ist zunächst die von The Trade Desk. Das Tech-Unternehmen hat den digitalen Werbemarkt in den Fokus gerückt. Beziehungsweise genauer gesagt den der programmatischen Werbung. Dabei werden Präferenzen der Empfänger mit möglichen Werbeanzeigen in Sekundenbruchteilen verglichen, um dann die ideale Anzeige zu schalten.

Ein Markt beziehungsweise eine Dienstleistung, die effizienteres Werben ermöglichen könnte. Dabei ist der digitale Werbemarkt schon heute ein Milliardenmarkt: Rund 314 Mrd. Euro sollen demnach bereits im Jahre 2020 für digitale Werbung ausgegeben werden. Die Tendenz ist mit einem soliden Wachstum weiterhin steigend.

Die Aktie von The Trade Desk ist mit einer aktuellen Marktkapitalisierung von 44,7 Mrd. US-Dollar bereits danach bewertet, dass sich künftig ein hoher Anteil dieses Budgets auf das Unternehmen verteilen könnte, wobei der operative Erfolg noch vergleichsweise gering ist. Im dritten Quartal dieses Börsenjahres lag der Umsatz bei 216,1 Mio. US-Dollar, im vierten Quartal soll dieser Wert zwischen 287 und 291 Mio. US-Dollar liegen. Mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von ca. 50 ist viel Potenzial bereits vorweggenommen. Aber keine Frage: Langfristig könnte The Trade Desk durchaus noch viel Marktpotenzial gewinnen.

Shopify: Disruptiver Ansatz im E-Commerce

Eine zweite spannende Aktie, die ein gigantisches Marktpotenzial besitzt, ist außerdem die von Shopify. Der E-Commerce-Akteur bietet Produkte an, die anderen Händlern Lösungen für ihre eigenen Onlineauftritte zur Verfügung stellen. Von Shops bis zu Mehrwertlösungen und selbst die Zahlungsabwicklung: Inzwischen ist fast alles dabei, was Unternehmenskunden benötigen.

Die Tendenz geht weiterhin in Richtung E-Commerce. Gerade jetzt in Zeiten von COVID-19 könnten weitere Händler auf die Produkte und Dienstleistungen von Shopify setzen. Der Trend hält ungebrochen an und könnte auch noch ein weiteres Jahrzehnt oder länger ein solides Wachstum nach sich ziehen. Wobei es eben der innovative Ansatz von Shopify ist, der ein disruptives Wachstumspotenzial als Meta-Dienstleister nach sich ziehen kann.

Die aktuelle Börsenbewertung von 143 Mrd. US-Dollar ist hier alles andere als günstig, könnte jedoch ebenfalls weiteres Potenzial besitzen. Der Quartalsumsatz lag zuletzt bei 767 Mio. US-Dollar, das Kurs-Umsatz-Verhältnis würde sich auf Basis dieser Quartalszahlen auf 46,6 belaufen. Das ist ebenfalls alles andere als preiswert. Wobei die spannende Frage bleibt: Welche dieser Aktien ist jetzt attraktiver?

Wenn ich mich heute entscheiden müsste …

Müsste ich heute zwischen den Aktien von The Trade Desk und Shopify wählen, so würde ich beide eigentlich lieber auf die Watchlist legen. Keine Frage: Beide sind langfristig sehr aussichtsreich und greifen attraktive Märkte an. Allerdings sind mir die deutlich zweistelligen Kurs-Umsatz-Verhältnisse ein Dorn im Auge.

Wenn ich wirklich mit 1.000 Euro wählen müsste, so fiele meine Wahl auf The Trade Desk. In einem Jahrzehnt oder so glaube ich, dass der digitale Werbespezialist in seinem Megatrend-Markt eine Menge Potenzial besitzt. Wobei ich auch bei Shopify bei einer günstigeren Bewertung nicht wegsehen würde.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt Aktien von The Trade Desk. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von The Trade Desk und Shopify. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!