The Motley Fool
Werbung

Vergiss Tesla, Bitcoin oder CureVac: Diese Aktien sind besser!

Foto: Getty Images

Eine bessere Alternative zu Tesla, Bitcoin oder CureVac gesucht? Dann könnte ein Blick auf klassische Value-Aktien vielleicht helfen!

Die Aktien von Tesla oder CureVac haben mit dem Bitcoin eines gemeinsam: Sie sind aktuell sehr populär, was ein Grund für ihre Allzeithochs im laufenden Jahr sein kann.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Dennoch sollte man bei solchen Trendinvestments mehr als vorsichtig sein. Schließlich beläuft sich die Marktkapitalisierung des Elektroauto-Pioniers mittlerweile auf mehr als 607 Mrd. US-Dollar (Stand: 16.12.2020). Dabei hatte der in Kalifornien ansässige Konzern im dritten Quartal 2020 gerade einmal Autos im Wert von 7,6 Mrd. US-Dollar verkauft.

Ähnlich sieht es bei CureVac aus, dem potenziellen Impfstoffhersteller gegen das Coronavirus. Das Unternehmen ging erst vor einigen Monaten an die Börse und ist mittlerweile schon mit über 22 Mrd. US-Dollar (Stand: 16.12.2020) bewertet. Ein ganz schön hoher Preis, der wahrscheinlich zu großen Teilen nur für einen COVID-19-Impfstoff-Kandidaten gezahlt wird.

Wie man an diesen Zahlen gut erkennen kann, wird den beiden Unternehmen ein großes Zukunftspotenzial beigemessen. Auch beim Bitcoin herrscht bei vielen Investoren Einigkeit über deren Zukunft. Sogar Kursziele bis zum Ende des nächsten Jahres von über 300.000 US-Dollar kursieren im Markt.

Das Problem ist aber, dass mit weiter steigenden Preisen auch das Risiko steigt. Sollten Investoren nun in ihren Zukunftsvorstellungen enttäuscht werden, so könnten herbe Kursverluste drohen. Im schlimmsten Fall würde man diese nie mehr aussitzen können.

Genau das ist ein Grund, weshalb ich mir häufig auch günstigere Value-Aktien anschaue. Sie wachsen zwar langsamer, könnten langfristig aber ebenfalls eine solide Rendite einspielen.

Zu genau solchen Aktien könnten derzeit die Anteilsscheine der Allianz (WKN: 840400) sowie der Deutschen Post (WKN: 555200) gehören. Werfen wir mal einen Blick auf diese Aktien.

Bessere Alternative zu Tesla, Bitcoin oder CureVac?

Allianz Aktie

Der erste Kandidat, der besser sein könnte als aktuelle Trendinvestments, ist die Allianz. Der Münchener Versicherungsriese gehört mit über 100 Millionen Kunden in über 70 Ländern zu den größten Versicherungsunternehmen der Welt.

Dabei erzielte die Allianz im Geschäftsjahr 2019 einen Konzernumsatz von rund 142 Mrd. Euro. Gemessen an der aktuellen Marktkapitalisierung von rund 83 Mrd. Euro (Stand: 16.12.2020) liegt der Konzern aber weit abgeschlagen hinter der Kapitalisierung von Aktien wie Tesla.

Der Unterschied liegt natürlich im Wachstum begründet. Während Tesla im dritten Quartal 2020 die Gesamtumsätze um 39 % gesteigert hat, ging es bei der Allianz um 1,9 % nach unten. Ähnlich sah es beim operativen Ergebnis aus: Tesla konnte hier einen Anstieg von 210 % ausweisen, die Allianz musste hingegen einen Rückgang von 14,6 % hinnehmen.

Für einen Versicherer, bei dem Schwankungen zum Tagesgeschäft gehören, sollte dies aber kein Beinbruch sein. Langfristig bestehen für die Allianz gute Aussichten, dass das starke operative Ergebnis aus dem Jahr 2019 von 11,9 Mrd. Euro wieder übertroffen wird.

Deutsche Post Aktie

Die zweite Aktie, die viele Investoren derzeit vernachlässigen, ist die Aktie der Deutschen Post. Dabei profitiert Deutschlands größter Logistiker vom Boom des E-Commerce-Sektors und generiert nachhaltig hohe Cashflows.

Mit einem Umsatz im Geschäftsjahr 2019 von 63 Mrd. Euro sowie mehr als einer halben Million Mitarbeitern in über 220 Ländern der Welt haben die Bonner einen großen Fußabdruck im Weltmarkt.

Mit einer Marktkapitalisierung von knapp 52 Mrd. Euro (Stand: 16.12.2020) ist der Logistiker derzeit alles andere als teuer. Besonders trifft dies zu, wenn man bedenkt, dass die Deutsche Post in den Jahren 2020 bis 2022 einen Free Cashflow von zusammengerechnet fünf bis sechs Milliarden Euro generieren möchte. 

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Frank Seehawer besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!