The Motley Fool
Werbung

Bitcoin-Hype! Jetzt auf die Square-Aktie setzen?

Foto: Getty Images

Der Hype um den Bitcoin hält ungebrochen an. Im Laufe der letzten Woche kletterten die Notierungen der digitalen Münze auf bis zu 23.000 US-Dollar. Auch das Wörtchen Rekordhoch ist im Kontext der Kryptowährung zu lesen gewesen.

Wie auch immer: Das hat auch einige Aktien mitgezogen. Vorzugsweise natürlich diejenigen, die einen Hang zu Kryptowährungen besitzen, beispielsweise die Square-Aktie (WKN: A143D6).

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aber ist das Hoch von Bitcoin jetzt möglicherweise ein Anlass, um auf die Square-Aktie zu setzen? Eine wirklich spannende Frage, die wir im Folgenden einmal etwas differenzierter betrachten wollen. Kleiner Hinweis: Der Bitcoin könnte jedenfalls wichtig für den Zahlungsdienstleister werden. Aber vielleicht nicht so, wie du denkst.

Square-Aktie: Profiteur des Bitcoin-Booms?

Grundsätzlich existieren zwei Gründe, weshalb die Square-Aktie vom Bitcoin-Boom profitiert. Einerseits hat das Management zuletzt 50 Mio. US-Dollar in die Kryptowährung investiert. Ein zugegebenermaßen kleiner Betrag gemessen an einer aktuellen Börsenbewertung von 103,5 Mrd. US-Dollar. Selbst wenn sich dieser Wert verdoppeln würde, so wäre der bilanzielle Einfluss eher gering.

Allerdings setzt Square als Zahlungsdienstleister auf den Bitcoin. Über die Plattformen des US-Zahlungsdienstleisters können die Nutzer die Kryptowährung kaufen, halten und wieder verkaufen. Oder auch mit der digitalen Münze gewisse Dinge bezahlen. Das wiederum könnte mittel- bis langfristig die wertvollere Option sein.

Die Theorie dahinter: Durch den Boom von Bitcoin könnten die Nutzerzahlen des Bitcoin steigen. Möglicherweise erhalten die Square-Lösungen daher mehr Dynamik oder ein größeres Volumen. Das könnte für die Wachstumsgeschichte mittel- bis langfristig wichtig werden.

Vielleicht nicht nur auf den Bitcoin setzen …

Foolishe Investoren sollten jedoch nicht primär auf den Bitcoin setzen, wenn sie in die Square-Aktie investieren. Immerhin ist der Großteil dieser Wachstumsgeschichte von den klassischen Zahlungsdienstleistungen abhängig. Beziehungsweise von der Cash App, die ebenfalls rasante Erfolge verzeichnet. Allerdings geht von der Bitcoin-Adaption allgemein der Innovationsdrang des US-Zahlungsdienstleisters aus.

Square setzt sehr bewusst auf neue Märkte wie beispielsweise Bitcoin. Oder auch Marihuana oder andere junge, dynamische Wachstumsmärkte. Mit solchen Lösungen kann Square allgemein viele Verbraucher ködern und an ihre Plattform binden. Sowie möglicherweise auch für die klassischen Zahlungsdienstleistungen gewinnen.

Das Management von Square setzt damit bewusst auf solche Randbereiche, um sich frühzeitig zu positionieren. Ob der Bitcoin dabei ein Wachstumstreiber werden wird oder der Cannabis-Markt oder auch etwas ganz anderes, das wird die Zeit zeigen. Vielleicht ist es auch die Summe der dynamischeren Markteintritte, die das Wachstum positiv beeinflussen. Natürlich neben dem allgemeinen Marktwachstum, das von digitalen Zahlungsdienstleistungen ausgeht.

Square-Aktie: Weiterhin spannend!

Keine Frage: Der Bitcoin alleine reicht daher für eine Investitionsthese in die Square-Aktie vermutlich nicht. Alleine der Quartalsumsatz von zuletzt 3,03 Mrd. US-Dollar zeigt, dass diese Adaption vermutlich ein kleines Zünglein an der Waage dieser Wachstumsgeschichte ist. Allerdings eines, das pars pro toto für viele junge, dynamische Bereiche steht.

Das Management von Square ist bestrebt, Randgruppen und kleinere Märkte für die eigenen Lösungen zu begeistern. Das könnte ein wichtiger Unterschied im Vergleich zu anderen Zahlungsdienstleistern sein, der die Wachstumsgeschichte konsequent ankurbelt.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Square. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Square.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!