The Motley Fool
Werbung

Walt Disney: Darum sollte die 2021er-Dividende idealerweise bei 0,00 Euro liegen!

Foto: Getty Images

Es mag für einen Einkommensinvestor komisch klingen, aber ja: Bei der Aktie von Walt Disney (WKN: 855686) fände ich es ideal, wenn die Dividende im kommenden Jahr bei 0,00 Euro liegen würde. Oder auch 0,00 US-Dollar. Sprich bei nix, nada, niente. Oder, noch einmal sehr deutlich: Wenn es keine Dividende geben würde.

Das klingt komisch? Ja, möglicherweise. Unternehmensorientiert glaube ich allerdings, dass es für Walt Disney besser sein dürfte, künftig auf die Dividende zu verzichten. Möglicherweise auch über das Jahr 2021 hinaus.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wieso, fragst du dich? Ziemlich clever. Lass uns daher heute thematisieren, warum Walt Disney vielleicht besser keine Dividende zahlen sollte.

Walt Disney: Investition in Streaming!

Grundsätzlich hat Walt Disney eigentlich nie eine wirklich bemerkenswerte Dividende ausgezahlt. Für frühe Investoren vielleicht schon, in den letzten Jahren lag die Dividendenrendite jedoch selten über der Marke von 2 % auf Basis des damals gültigen Aktienkurses. Die Dividende ist damit eher schmückendes Beiwerk gewesen.

Allerdings ein milliardenschweres. Walt Disney könnte gerade jetzt diese Mittel jedoch besser für etwas anderes verwenden: Nämlich, um in den Ausbau seines Streaming-Segments und vor allem in Inhalte für Disney+ zu investieren. Das könnte langfristig orientiert mehr Potenzial für Investoren besitzen, als bloß kurzzeitig eine Dividende auszuzahlen.

Disney+ ist im Moment im Begriff, stark zu wachsen. Per Ende des letzten Quartals kam der Micky-Maus-Konzern bereits auf 73,7 Mio. aktive Streamer. Eine erfolgreiche Dynamik, die jedoch inzwischen bereits mehr ausgelöst hat. Das Management von Walt Disney hat schließlich erklärt, künftig noch intensiver auf diesen neuen Markt setzen zu wollen und die Filmstudios organisatorisch näher an die Streaming-Dienste zu binden. Wenn zu dieser Neuausrichtung noch mehr finanzieller Spielraum kommt, so könnte das den Erfolg des Dienstes weiter ankurbeln.

Alleine aus diesem Grund könnte eine Dividende von 0,00 Euro oder US-Dollar ideal sein. Es gilt, das Momentum aufrechtzuerhalten und das funktioniert eben nur über weiterhin relevanten Content. Unternehmensorientiert ist das Geld hier einfach besser aufgehoben.

Ein durchwachsenes Geschäftsjahr

Zudem sollten Investoren nicht vergessen, dass das letzte Geschäftsjahr durchwachsen gewesen ist. Im gesamten Geschäftsjahr 2020 lag das Nettoergebnis schließlich bei einem Nettoverlust von ca. 2,8 Mrd. US-Dollar. Auch dadurch könnte für eine Dividende wenig Spielraum vorhanden sein.

Das Geschäftsjahr 2021 könnte zwar möglicherweise besser werden. Vor allem, wenn COVID-19 allmählich seinen Schrecken verliert. Allerdings bleibt ein Zwischenfazit, dass das Jahr 2020 eigentlich kaum eine Dividende rechtfertigt.

Auch unter diesem Blickwinkel sollte das Management überlegen, ob eine Dividende jetzt zielführend ist. Vor allem, da im Streaming-Segment attraktivere Investitionsmöglichkeiten bestehen könnten. Der Mitteleinsatz könnte jetzt entscheidender werden denn je.

Walt Disney: Keine Dividende, kein Problem!

Sollte das Management von Walt Disney im kommenden Jahr daher keine Dividende auszahlen, so wäre das für mich kein Problem. Und auch für den Einkommensinvestor in mir nicht. Der Micky-Maus-Konzern entwickelt sich für mich nämlich nicht mehr zu einer klassischen Value-Aktie, sondern eher zu einer Wachstumschance.

Um das Wachstum aufrechtzuerhalten, sollte das Management frei werdende Mittel in Zukunft lieber in das Streaming und den Content investieren. Das könnte eine cleverere Option sein, als Dividenden zu zahlen. Auch über das Börsenjahr 2021 hinaus könnten Dividenden weiterhin fehl am Platz sein, zumindest für mich.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $60 Call auf Walt Disney und Short January 2021 $135 Call auf Walt Disney.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!