The Motley Fool

Vergiss Bitcoin: 3 turboschnelle Wachstumsaktien, die ich eher kaufen würde

Foto: Getty Images

Es war ein merkwürdiges Jahr für die Wall Street und die Anlegergemeinde. Das erste Quartal war ein wahrer Flächenbrand, als die Sorgen um die Coronavirus-Pandemie die Aktien unter Druck setzten. Im Vergleich dazu war in den folgenden acht Monaten eine fast unaufhaltsame Rallye zu beobachten. Wenn das Jahr 2020 zu Ende geht, könnte der Leitindex S&P 500 den Anlegern im Ergebnis ziemlich gewöhnliche Gewinne (basierend auf seinem langfristigen Durchschnitt) bescheren.

Aber dies war nicht der Fall für Kryptowährungen wie Bitcoin. Ein Stimmungsumschwung katapultierte die größte digitale Währung der Welt in der vergangenen Woche auf ein Rekordhoch und brachte sie in greifbare Nähe der 20.000-Dollar-Marke. Vom 1. Januar bis zum 1. Dezember 2020 ist Bitcoin um 161 % gestiegen. Das ist eine Outperformance von ungefähr 150 Prozentpunkten gegenüber dem S&P 500.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Dennoch wirst du wahrscheinlich kaum auf einen Foolishen Investor treffen, der sich vom Bitcoin-Hype anstecken lässt, weder jetzt noch in Zukunft. Zumindest ist das meine persönliche Überzeugung, denn ich sehe eine Reihe von grundsätzlichen Schwachstellen in der Konstruktion von Bitcoin.

Was mit dem Bitcoin nicht stimmt

Zum Beispiel wird Bitcoin oft für seine Knappheit gerühmt, ähnlich wie Gold. Es besteht jedoch ein großer Unterschied zwischen einem Gut, das physisch knapp ist, und einem digitalen Token, der aufgrund der Art und Weise, wie sein Computercode geschrieben wurde, knapp ist. Wir können nicht mehr Gold herstellen, als wir auf der Erde abbauen können. Im Vergleich dazu kann die Krypto-Community theoretisch den Code ändern, der die bestehende Grenze von 21 Millionen Tokens beliebig anhebt. Mit anderen Worten, es handelt sich dabei um wahrgenommene Knappheit und nicht tatsächliche Knappheit.

Das größere Problem, das ich mit Bitcoin habe, ist der begrenzte Nutzen des Tokens. Selbst wenn die Marke von 20.000 US-Dollar überwunden wird, was den Wert aller zugelassenen Tokens auf mindestens 371 Milliarden US-Dollar bringen würde, hätte dies ein nur geringfügiges Transaktionspotenzial. Ungefähr 40 % der 18,56 Millionen „geschürften“ Bitcoins werden von Investoren festgehalten und sind nicht im Umlauf. Das lässt vielleicht 223 Milliarden Dollar an Bitcoin im Umlauf für Zahlungen übrig. Das ist etwa ein Viertel Prozent des globalen Bruttoinlandsprodukts für 2017.

Ich bin nicht einmal mit der Prämisse einverstanden, warum manche Menschen digitale Tokens kaufen. Schließlich sehe ich den wahren Wert der Krypto-Revolution in der zugrunde liegenden Blockchain-Technologie. Der Kauf von Bitcoin gibt Anlegern jedoch keinen Anteil an dem zugrunde liegenden digitalen Ledger, das den Hype um Kryptowährungen im letzten Jahrzehnt angeheizt hat.

Persönlich würde ich viel lieber die folgenden drei turbostarken Wachstumsaktien kaufen, als danach zu streben, Bitcoin zu besitzen.

Bitcoin-Alternative Nr. 1: Square

Interessanterweise ist eine der drei schnell wachsenden Aktien, von denen ich glaube, dass sie Bitcoin im Staub zurücklassen können, tatsächlich ein Unternehmen, das große Einnahmen aus der beliebtesten Kryptowährung generiert hat – Square (WKN: A143D6).

Seit fast einem Jahrzehnt ist Square als Zahlungsvermittler für kleine Unternehmen tätig. Das Verkäufer-Ökosystem des Unternehmens bietet Point-of-Sale-Lösungen und Analysetools, um diesen kleineren Unternehmen zum Erfolg zu verhelfen. Da es sich hierbei um ein Geschäftssegment handelt, das von Transaktionsgebühren der angeschlossenen Händler lebt, hat der Anstieg des Bruttozahlungsvolumens (GPV) von 6,5 Mrd. auf 106,2 Mrd. US-Dollar zwischen 2012 und 2019 zu einem erheblichen Umsatz- und Bruttogewinnwachstum in diesem Segment geführt.

Das Bemerkenswerte am Verkäufer-Ökosystem ist, dass es in den letzten Jahren, basierend auf dem annualisierten GPV, größere Unternehmen angezogen hat. Wenn größere Händler die Verkäuferplattform von Square annehmen, könnte die bereits beeindruckende Wachstumsrate des Unternehmens noch weiter gesteigert werden.

Die eigentliche Verlockung für Investoren ist jedoch die Peer-to-Peer-Zahlungsplattform Cash App. Die Zahl der monatlich aktiven Nutzer von Cash App hat sich zwischen Ende 2017 und Juni 2020 auf 30 Millionen mehr als vervierfacht, wobei etwa 7 Millionen Nutzer die Cash Card (eine Debitkarte, die mit dem Cash-App-Konto eines Nutzers verknüpft ist) verwenden. Cash App gibt Square die Möglichkeit, Einnahmen aus Händlergebühren, Banküberweisungen, Investitionen und (Trommelwirbel) Bitcoin-Umtausch zu generieren. Tatsächlich hat Square in diesem Jahr Bitcoin im Wert von 50 Millionen US-Dollar gekauft, um diesen schnell wachsenden Bereich seines Geschäfts zu fördern.

Der Punkt ist, dass Square es Investoren ermöglicht, vom Hype um Bitcoin zu profitieren, ohne direkt einem potenziell mangelhaften Token ausgesetzt zu sein.

Bitcoin-Alternative Nr. 2: Fastly

Eine weitere hyperwachstumsstarke Aktie, die ich anstelle von Bitcoin viel lieber kaufen würde, ist das Edge-Cloud-Computing-Unternehmen Fastly (WKN: A2PH9T). Fastly hilft seinen Kunden, Inhalte schnell und sicher an die Endnutzer zu liefern.

Obwohl die Aktie von Fastly seit ihrem Allzeithoch Mitte Oktober 40 % ihres Wertes verloren hat, hat sich ihr Wert seit Jahresbeginn mehr als vervierfacht. Der Einbruch im vierten Quartal hängt damit zusammen, dass das Unternehmen seine Umsatzprognose für das dritte Quartal aufgrund der geringeren Nutzung von TikTok, dem größten Kunden von Fastly (12 % des Gesamtumsatzes im ersten Halbjahr), revidiert hat. Diese Umsatzrevision erfolgte auch, nachdem die Trump-Administration damit drohte, Downloads von TikTok in den USA zu blockieren.

Obwohl der Abbau des Umsatzes von TikTok wie eine schlechte Nachricht klingen mag, war es in Wirklichkeit ein verkappter Segen. Fastly hat weiterhin neue Kunden hinzugewonnen (96 im dritten Quartal) und die durchschnittlichen Ausgaben für seine Unternehmenskunden sind jedes Quartal gestiegen. Tatsache ist, dass immer mehr Menschen online einkaufen und dass der Konsum von internetbasierten Inhalten zunimmt. Die COVID-19-Pandemie hat diesen bestehenden Trend aufgegriffen und ihm einen kräftigen Schub gegeben. Das sind gute Nachrichten für die Content-Delivery- und Sicherheitslösungen von Fastly.

Investoren sollten auch wissen, dass Fastly nicht nur kleine Unternehmen als Kunden aufnimmt. Es ist bereits die bevorzugte Edge-Cloud-Plattform für Unternehmen wie Pinterest, Twitter, Shopify und Börsenneuzugang Airbnb.

Investoren sollten damit rechnen, dass Fastly seinen Umsatz in diesem Jahrzehnt alle zwei bis drei Jahre verdoppeln wird.

Bitcoin-Alternative Nr. 3: Teladoc Health

Was das Gesundheitswesen angeht, denke ich, dass der Telemedizin-König Teladoc Health (WKN: A14VPK) alles hat, was es braucht, um mit Leichtigkeit die beliebteste Kryptowährung zu übertreffen. Teladoc ist auch die Aktie, von der ich im Moment am meisten begeistert bin.

Wie du dir vorstellen kannst, hat sie durch die Pandemie einen enormen Aufschwung erfahren. In dem Bestreben, mit dem Coronavirus infizierte Patienten von Arztpraxen und Krankenhäusern fernzuhalten und gefährdete Menschen in ihren Häusern zu halten, haben wir einen enormen Anstieg der virtuellen Besuche erlebt. In jedem der letzten beiden Quartale hat sich die Anzahl der virtuellen Besuche bei Teladoc im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mehr als verdreifacht. Dabei ist zu bedenken, dass die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate des Unternehmens bereits vor der Pandemie (2013–2019) bei satten 74 % lag. COVID-19 hat zwar zusätzlichen Schub gegeben, aber das Unternehmen wuchs schon lange vor der Pandemie wie Unkraut.

Die telemedizinische Herangehensweise bringt auch eine Reihe von Vorteilen für alle Seiten mit sich. Es ist bequemer für den Patienten (er muss nicht zur Arztpraxis gehen) und den Arzt (er kann mehr Besuche einplanen). Außerdem zahlen die Krankenkassen in der Regel weniger, wenn Patienten einen virtuellen Besuch durchführen, im Vergleich zu einem Besuch in der Praxis.

Ein weiteres wichtiges Puzzlestück in der Wachstumsgeschichte von Teladoc ist die kürzlich abgeschlossene Übernahme des Unternehmens für angewandte Gesundheitssignale Livongo Health. Livongo sammelt Berge von Daten über chronisch kranke Patienten und schickt seinen registrierten Mitgliedern mit Unterstützung von künstlicher Intelligenz Tipps und Hinweise, die ihnen helfen, ein gesünderes Leben zu führen. Livongo hat bereits mehr als 400.000 Diabetiker in den USA in seinen monatlichen Abonnement-Service eingeschrieben.

Die Kombination von Teladoc und Livongo stellt die Zukunft der personalisierten Versorgung in den Vereinigten Staaten dar. Mit der Fähigkeit, Cross-Selling zu betreiben und neue Kunden zu gewinnen, sollte Teladoc auf Jahre hinaus eine der am schnellsten wachsenden Aktien im Gesundheitswesen sein.

Der neue Fintech-Star

Fintech erobert die Finanzbranche. Und das rasante Wachstum bringt große Chancen für Anleger.

Die meisten wissen nicht, dass es ein unbekanntes Unternehmen aus den Niederlanden gibt, das mit großem Erfolg die Finanzwelt mit seinen stark nachgefragten Dienstleistungen in der Zahlungsabwicklung erobert. Unsere Analysten schätzen seine Zukunftschancen als sehr gut ein. The Motley Fool hat einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und am 05.12.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.
Sean Williams besitzt Aktien von Pinterest, Square und Teladoc Health und hat keine Position in den genannten Kryptowährungen. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Fastly, Pinterest, Shopify, Square, Teladoc Health und Twitter. The Motley Fool hat keine Position in den erwähnten Kryptowährungen.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!