The Motley Fool
Werbung

Das passiert, wenn du jetzt 1.000 Euro in die Royal-Dutch-Shell-Aktie investierst!

Foto: The Motley Fool

1.000 Euro sind wirklich eine Menge Geld und als Investor kann man mit einem solchen Betrag grundsätzlich sein Portfolio noch einmal erweitern. Wobei natürlich immer eine Frage ist, in was man investieren sollte.

Vielleicht könnte die Aktie von von Royal Dutch Shell (WKN: A0ER6S) eine spannende Option sein. Wer jedenfalls 1.000 Euro in die Anteilsscheine des britisch-niederländischen Öl- und Erdgaskonzerns investiert, der erhält bei einem aktuellen Aktienkurs von 15,04 Euro (10.12.2020, maßgeblich für alle Kurse und Bewertungen) 66 Royal-Dutch-Shell-Aktien.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aber worauf lässt man sich ein, wenn man eine solche Investition jetzt tätigt? Das wiederum soll uns im Folgenden etwas intensiver beschäftigen.

Royal Dutch Shell: Chance und Risiko im Überblick!

Wer jetzt in die Aktie von Royal Dutch Shell 1.000 Euro investieren möchte, der kann eine große Chance, aber auch ein nicht zu leugnendes Risiko erhalten. Einerseits könnten die Anteilsscheine des britisch-niederländischen Öl- und Erdgaskonzerns nämlich von der Erholung der Ölmärkte profitieren.

In den letzten Wochen beziehungsweise im dritten und vierten Quartal haben die Preise wieder deutlich über der Marke von 40 US-Dollar gelegen. Mit Blick auf die aktuellen Notierungen des Barrel Brent können wir sogar erkennen, dass sich der Markt auf bis zu 50 US-Dollar pro Fass erholt hat. Ein zugegebenermaßen deutlich gestiegener Preis.

Auf diesem Niveau dürften die Ölkonzerne wie eben auch Royal Dutch Shell wieder profitabel wirtschaften können. Beziehungsweise einen hohen freien Cashflow generieren, der für Dividenden oder Investitionen verwendet werden kann. Das ist allerdings bloß eine Seite der Medaille.

Eine andere ist außerdem, dass Royal Dutch Shell und der gesamte Ölmarkt weiterhin fragil sind. Stichworte wie OPEC, die US-Schieferölproduktion und ein künstlich verringertes Angebot definieren ebenfalls den Markt. Wer jetzt mit 1.000 Euro in die Anteilsscheine des britisch-niederländischen Konzerns investiert, der sollte sich des Risikos bewusst sein.

Erschwerend hinzu kommt, dass das Management von Royal Dutch Shell zwar die Kosten reduzieren kann. Auf den Ölmarkt selbst hat das Management jedoch wenig Einfluss. Das zeigt, dass man das Risiko nicht unterschätzen sollte.

3,68 % Dividendenrendite winken

Zu guter Letzt könnte die Aktie von Royal Dutch Shell außerdem ein Dividendeneinkommen ermöglichen. Derzeit zahlt der britisch-niederländische Konzern pro Vierteljahr 0,1665 US-Dollar an die Investoren aus. Ein Wert, der umgerechnet einer Dividendenrendite von 3,68 % entspricht. Wer 1.000 Euro investiert, der kann mit ca. 36,80 Euro passivem Einkommen rechnen.

Grundsätzlich könnte die Dividende in den nächsten Monaten oder Quartalen wieder höher ausfallen, wenn der operative Erfolg zurückkehrt. Allerdings sollten Foolishe Investoren auch bedenken: Das Management hat in diesem Jahr die seit 1945 ungekürzte Dividende erstmals gesenkt. Das heißt, dass die Ausschüttungen vermutlich weniger Fokus besitzen.

Royal Dutch Shell: Jetzt 1.000 Euro investieren?

Die Aktie von Royal Dutch Shell könnte daher zweifellos ein gewisses Turnaround-Potenzial besitzen. Der Ölmarkt erholt sich möglicherweise, zumindest kurzfristig. Das könnte auch der Aktie und der Dividende zukünftig gefallen. Eine Perspektive ist hier gewiss vorhanden.

Aber gleichermaßen auch ein Risiko. Der Ölmarkt könnte volatil und fragil bleiben. Vor allem, wenn ein zweiter Lockdown kommen sollte. Foolishe Investoren sollten sich des Risikos daher bewusst sein und sich möglicherweise fragen: Möchte ich meinem Geld wirklich den Risiken eines zyklischen und künstlich regulierten Marktes aussetzen?

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Royal Dutch Shell. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!