The Motley Fool
Werbung

3 wichtige Dinge, die ich 2021 bei der Square-Aktie beobachten werde!

Foto: Getty Images

Die Square-Aktie (WKN: A143D6) hat definitiv ein erfolgreiches Börsenjahr 2020 hinter sich. Seit dem Jahresstart haben sich die Anteilsscheine deutlich mehr als verdreifacht. Das liegt auch daran, dass digitale Zahlungsdienstleistungen in Zeiten von COVID-19 massiv profitieren könnten.

So allmählich steht das Börsenjahr 2021 in den Startlöchern. Wird die Square-Aktie in diesem Zeitraum ein weiteres Mal Erfolge feiern können? Das werden die kommenden zwölf Monate zeigen. Hier ist jedenfalls, was ich in diesem Zeitraum beobachten werde.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Square-Aktie: Was wird mit dem Wachstum?

Eine erste, möglicherweise die wichtigste Frage ist natürlich, was das Wachstum hinter Square machen wird. Der US-amerikanische Zahlungsdienstleister konnte zuletzt deutlich zulegen. Alleine im dritten Quartal kletterten die Umsätze schließlich um 140 % auf 3,03 Mrd. US-Dollar.

Es wäre vermutlich vermessen davon auszugehen, dass ein solches Momentum auch im kommenden Jahr über den gesamten Zeitraum anhalten wird. Zumal der Quartalsumsatz inzwischen auch immer größer wird. Trotzdem könnte das Wachstum weiterhin anhalten.

Square profitiert vom Trend, dass mehr Zahlungsvolumen digital abgewickelt wird. Zudem positioniert sich Square in vielen innovativen Märkten wie Cannabis, Kryptowährungen und anderen jungen Bereichen. Auch im Einzelhandel existiert eine solide Erfolgsbasis. Mit der Cash App dringt das Unternehmen außerdem ins Privatkunden-Segment ein. All das könnte weiterhin zu einem sehr soliden Wachstum führen.

Können die schwarzen Zahlen gehalten werden?

Eine zweite, essenzielle Frage könnte außerdem die Profitabilität hinter der Square-Aktie betreffen. Auch hier konnte der US-Zahlungsdienstleister zuletzt einen Achtungserfolg vorweisen. Immerhin hat es Square im dritten Quartal geschafft, netto einen Gewinn in Höhe von 37 Mio. US-Dollar auszuweisen. Hut ab!

Auf Vorsteuerbasis und vor Abschreibungen ist Square schon lange profitabel. Im letzten Quartal lag das operative Ergebnis schließlich bei 794 Mio. US-Dollar, was ebenfalls sehr beeindruckend gewesen ist. Sowie potenziell zeigt, wie profitabel Square mittel- bis langfristig werden kann.

Die schwarzen Zahlen hinter der Square-Aktie könnten daher ein weiterer Treiber des Aktienkurses werden. Zumindest, wenn die Erfolgssträhne auch im kommenden Jahr 2021 weiterhin anhält.

Internationale Schritte? Vielleicht!

Zu guter Letzt wird Square früher oder später auch beweisen müssen, dass die Erfolge nicht nur in den USA möglich sind. Nein, sondern auch, dass der internationale Erfolg gelingen kann. Für die Square-Aktie könnte auch das im Jahr 2021 überaus bedeutend sein.

Wieso ausgerechnet im Jahre 2021? Eine hervorragende Frage! Womöglich, weil Square im Jahre 2020 begonnen hat, den Erfolg auf die internationale Bühne zu zerren. Mithilfe von einem Zukauf in Spanien könnte ein Markteintritt in Spanien gelingen. Womöglich folgen weitere, ähnliche Schritte. Das wiederum zeigt: Nicht nur organisch könnte das Wachstum vonstattengehen, nein, sondern vielleicht auch mithilfe von Zukäufen.

Apropos Zukäufe: Auch die Erweiterung des Ökosystems könnte für die Square-Aktie wichtig werden. Das Management des US-Konzerns hat zuletzt eine Steuerfunktion für die Cash App erworben. Das ist für mich Gliederungspunkt 3.5, den ich im nächsten Jahr beobachten werde.

Square-Aktie: Spannendes 2021 voraus?

Keine Frage: Für die Square-Aktie könnte das Jahr 2021 daher spannend werden. Das Wachstum hält an und auch die Cash App hat in diesem Jahr gezündet. Potenziell bestehen jedoch viele Möglichkeiten, wie das Wachstum ausgebaut, verfeinert oder auf andere Bühnen gezogen werden kann.

Natürlich ist die fundamentale Ausgangslage inzwischen alles andere als preiswert. Trotzdem könnte für die Square-Aktie auch im nächsten Jahr ein erfolgreicher Zeitraum bevorstehen. Wir Fools bleiben hier natürlich dran.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Square. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Square.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!