The Motley Fool
Werbung

3 wachstumsstarke Aktien, die noch ganz am Anfang stehen

Foto: Getty Images

Es gibt viele großartige Unternehmen, die derzeit trotz der aktuellen Pandemie und Rezession schnell wachsen.

Wenn du auf der Suche nach wachstumsstarken Technologieaktien bist, die auf Jahre hinaus führend bleiben können, solltest du dir NVIDIA (WKN: 918422), Shopify (WKN: A14TJP) und HubSpot (WKN: A12CWQ) anschauen. Doch was genau steckt hier hinter dem Optimismus?

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. NVIDIA

Das Kerngeschäft von NVIDIA ist die Entwicklung von Grafikprozessoren (GPUs). Das Unternehmen konzentrierte sich jahrelang auf den Einsatz dieser Chips auf dem Gaming-Markt. In jüngster Zeit hat NVIDIA den Einsatz auf andere Märkte ausgeweitet, einschließlich KI.

NVIDIA ist in diesem Jahr rasant gewachsen, wobei der Umsatz im letzten Quartal um 57 % und der verwässerte Non-GAAP-Gewinn pro Aktie um 63 % gestiegen ist. Beides übertraf die Erwartungen der Analysten. Das Unternehmen legte im zweiten Quartal ähnlich beeindruckende Zahlen vor, als der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 50 % stieg und der verwässerte Non-GAAP-Gewinn pro Aktie 76 % erreichte.

So beeindruckend dieses Wachstum auch war, das Management von NVIDIA ist weiter ehrgeizig. Das Unternehmen ist dabei, Arm Holdings zu kaufen. Laut Jensen Huang, CEO von NVIDIA, wird der Deal „ein Unternehmen schaffen, das für das Zeitalter der KI fabelhaft positioniert ist“, da er NVIDIAs Plattform für künstliche Intelligenz mit den CPU-Designs von Arm kombiniert.

NVIDIA sagt, dass der Kauf von Arm, der voraussichtlich im ersten Quartal des Kalenderjahres 2022 abgeschlossen sei, sich sofort positiv auf die Nicht-GAAP-Bruttomarge und den Gewinn pro Aktie auswirken werde.

Der Technologieriese hat in den letzten Jahren auch seine Einnahmequellen klug diversifiziert. Früher war er stark vom Gaming-Markt abhängig, aber jetzt ist der Umsatz im Bereich Rechenzentren etwas größer. Das zeigt, dass NVIDIA immer noch in der Lage ist, neue Wege zu finden, um zu wachsen.

2. Shopify

Shopify setzt auf den Aufstieg des E-Commerce, indem es eine Plattform für Unternehmen aller Größen schafft, um Online-Shops einzurichten und zu betreiben. Der E-Commerce-Markt expandiert seit Jahren, und dieses Wachstum hat sich während der Pandemie beschleunigt. Infolgedessen stiegen die Verkäufe von Shopify im letzten Quartal um 96 %, und der für seine Plattform ausgegebene Betrag (Bruttowarenvolumen) stieg um 109 %.

Shopify befand sich in diesem Jahr in einer einzigartigen Position, um anderen Unternehmen dabei zu helfen, sich über Wasser zu halten. Der Lockdown hat immerhin für viele Probleme im Einzelhandel gesorgt. Viele dieser Unternehmen setzten dann auf Online-Kanäle, und Shopify war beim Übergang mehr als behilflich.

Einige Investoren mögen denken, dass Shopifys Aufstieg nach der Pandemie vorüber ist. Aber der E-Commerce zeigt ein anderes Bild. Zu Beginn des Jahres 2020 machte der E-Commerce weniger als 12 % des gesamten US-Einzelhandelsumsatzes aus, verglichen mit nur 7,5 % drei Jahre zuvor. Dies zeigt nicht nur das rasche Wachstum des E-Commerce in nur wenigen Jahren, sondern auch, dass hier noch viel Wachstum möglich ist.

Shopify hat bewiesen, dass es ein schwieriges Einzelhandelsumfeld überstehen und weiterhin florieren kann. Es ist wahrscheinlich, dass selbst dann, wenn sich der US-Einzelhandelsmarkt (relativ gesehen) wieder normalisiert, viele Unternehmen ihre Online-Präsenz fortsetzen werden. Shopify ist perfekt darauf vorbereitet, von der Expansion des E-Commerce zu profitieren.

3. HubSpot

HubSpot ist kein besonders bekannter Name. Für Investoren ist es wichtig zu wissen, dass die Inbound-Marketing- und Kundenmanagement-Tools des Unternehmens anderen Unternehmen die Beziehung zu ihren Kunden vereinfachen.

HubSpot floriert. Die Abonnementeinnahmen des Unternehmens stiegen im dritten Quartal um 32 % und die Gesamtkundenzahl um 39 %. Sowohl der Umsatz als auch der Gewinn übertrafen die Erwartungen der Wall Street. Das Management schätzt, dass der Umsatz für das Gesamtjahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr um etwa 28 % steigen wird.

Dieses Wachstum fiel in ein besonders schwieriges Jahr für die Kunden von HubSpot. Noch beeindruckender ist, dass HubSpot die Preise einiger seiner Produkte gesenkt und einige seiner Kunden auf kostenlose Premium-Dienste umgestellt hat, um während der Pandemie eine Stütze zu sein.

Auch HubSpot sollte nach der Pandemie wachsen. HubSpot hat die Kundenbeziehungen über die Bilanzen gestellt. Das könnte sich für das Unternehmen in den kommenden Jahren auszahlen.

Langfristige Perspektive gefragt

HubSpot, Shopify und NVIDIA dürften in den kommenden Jahren starke Investitionen sein. Aber es ist wichtig, sich nicht von kurzfristigen Gewinnen oder Verlusten beeindrucken zu lassen. Der beste Weg, um Reichtum aufzubauen, besteht darin, Aktien großartiger Unternehmen zu kaufen und sie über Jahre zu halten – nicht Monate.

Unsere 3 Top-Aktien für den Boom neuer Energien

Erneuerbare boomen weltweit, und Staaten wollen aktuell mit Konjunkturpaketen der Branche noch mehr Schub geben. Wir stehen vor Jahrzehnten an beeindruckendem Wachstum.

Davon werden einige Unternehmen enorm profitieren. Wir haben uns nach Top-Aktien umgeschaut, die bei Wasserstoff, Solarenergie und Elektroautos die Nase vorn haben. Es sind Aktien, die nicht jeder auf dem Radar hat, aber das muss nicht lange so bleiben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „3 Aktien für die Zukunft neuer Energien“ jetzt an!

The Motley besitzt und empfiehlt Aktien von HubSpot, NVIDIA und Shopify. Chris Neiger besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 4.12.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!