The Motley Fool

2 Aktien, die ich beim nächsten Crash kaufen werde

Foto: Getty Images

Im November brachte der Marktanstieg den Dow Jones Industrial Average zum ersten Mal in seiner Geschichte auf über 30.000 Punkte. Doch es gibt auch die Befürchtung, dass es bald zu einer Marktkorrektur kommen könnte. Immerhin ist die Wirtschaft noch immer wackelig. Mehr als 6 Millionen Menschen in den USA beziehen Arbeitslosengeld, im Jahr davor waren es zu dieser Zeit 2 Millionen. Viele der verlorenen Arbeitsplätze werden auch nach der Pandemie nicht wiederkommen.

Die Diskrepanz zwischen dem, was an den Märkten geschieht, und dem wahren Zustand der Wirtschaft könnte einen Crash verursachen. Besonders wenn man bedenkt, wie teuer viele Aktien derzeit sind. Und wenn das passiert, gibt es zwei Wachstumswerte, die ich kaufen möchte: GrowGeneration (WKN: A2H8U5) und Adobe (WKN: 871981).

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. GrowGeneration

Durch den Einsatz von Hydrokultursystemen können Cannabis-Züchter ihre Nutzpflanzen effizient anbauen, ohne Boden zu benötigen, und auf weniger Raum, als es für ein Gewächshaus oder einen Garten erforderlich wäre. Diese Effizienz ist ein Schlüsselfaktor, der sowohl kleine Züchter als auch große Betreiber dazu veranlasst hat, solche Systeme zu bevorzugen. Das erklärt, warum das Geschäft von GrowGeneration in diesem Jahr boomt. In den ersten neun Monaten des Jahres 2020 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 131,4 Millionen USD. Das ist weit mehr als das Doppelte der 54,3 Millionen USD, die man im gleichen Zeitraum im Jahr 2019 ausgewiesen hatte.

Was GrowGeneration jetzt noch attraktiver macht, ist die Tatsache, dass die Wähler im November in vier weiteren US-Bundesstaaten Initiativen zur Legalisierung von Marihuana verabschiedet haben: Arizona, Montana, New Jersey und South Dakota. In Mississippi stimmten die Einwohner für die Legalisierung von medizinischem Marihuana. Diese Änderungen werden die Nachfrage nach den Produkten von GrowGeneration nur steigern. Als das Unternehmen am 11. November seine Ergebnisse für das dritte Quartal veröffentlichte, hob es seine Prognose an. Das Management geht nun davon aus, dass die Einnahmen für 2021 im Bereich von 280 bis 300 Millionen USD liegen werden. Das wäre eine Verbesserung um mehr als 50 % von den 185 Millionen USD auf 190 Millionen USD Umsatz, die man für dieses Jahr erwartet.

Der einzige Grund, warum ich derzeit mit einer Investition in GrowGeneration warte, ist, dass die Aktie teuer ist. Sie wird zu einem KGV von etwa 195 gehandelt. Das ist ein Anstieg gegenüber dem KGV von 19 am Ende des letzten Jahres. Die ersten 100 Aktien an der NASDAQ haben ein durchschnittliches KGV von weniger als 5.

GrowGeneration mag ein attraktiver Wachstumswert sein, aber angesichts der Preise ist das ein Kauf für den Crash. Von Jahr zu Jahr ist die Aktie um unglaubliche 703 % gestiegen und hat damit den S&P 500 und seine Zunahme von 13 % weit, weit hinter sich gelassen.

2. Adobe

Der Technologieriese Adobe ist älter und etablierter als GrowGeneration, trotzdem wird hier noch stark gewachsen. Anstatt sich wie in der Vergangenheit auf einmalige Käufe seiner Softwareprodukte zu verlassen, verkauft man jetzt Abos. Photoshop zum Beispiel kostet 20,99 USD pro Monat. Alle Adobe-Creative-Cloud-Anwendungen bekommt man für 52,99 USD pro Monat. Diese Software-as-a-Service (SaaS)-Optionen können für Anwender, die sonst die Kosten für den Kauf der Programme nicht hätten rechtfertigen können, attraktiver und budgetfreundlicher sein. Und für das Unternehmen entstehen so regelmäßige und vorhersehbare Einnahmen.

Adobe hat sich auch in der Pandemie gut geschlagen. Der Umsatz in den ersten drei Quartalen belief sich auf 9,4 Milliarden USD, was einem Anstieg von 15 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Die Wachstumsrate war nicht so hoch wie in der Vergangenheit – in jedem der letzten beiden Geschäftsjahre stieg der Umsatz des Unternehmens um mehr als 23 %.

Das Positive daran ist jedoch, dass der Umsatz auch wesentlich stabiler und berechenbarer ist als früher. Mit 8,7 Milliarden USD machten die wiederkehrenden Einnahmen in diesem Jahr 92 % des Gesamtumsatzes aus. Im Geschäftsjahr 2017 lag dieser Prozentsatz bei etwas mehr als 84 % und der Anteil ist stetig gestiegen. Das Unternehmen ist auch eine sichere Wette auf einen starken Gewinn. Es hat in den vergangenen fünf Quartalen eine Gewinnspanne von jeweils mehr als 25 % erzielt.

Die digitalen Produkte von Adobe eignen sich gut für unsere moderne Welt und Fachleute können sie überall auf der Welt nutzen. Im Jahr 2020 war das Unternehmen Spitzenreiter im Bereich der Heimwerkerprodukte, der bis heute um mehr als 40 % gestiegen ist. Das KGV ist zwar etwas günstiger als das von GrowGeneration (42), aber immer noch höher als der Durchschnitt der führenden NASDAQ-Aktien.

Es besteht kaum Zweifel daran, dass Adobe seinen Umsatz langfristig weiter steigern wird. Dies ist jedoch eine weitere Aktie, die einen Tick zu teuer ist, um sie jetzt zu kaufen. Sollte der Crash kommen, würde ich allerdings zuschlagen.

Corona-Unsicherheiten: Aktienmarktschwankungen als Chance!

Wer richtig vorbereitet ist, für den sind Volatilität und Crashs eine großartige Chance. Es gibt nur ein paar einfache Grundlagen zu beachten.

Welche das sind, findest du in unserem kurzen, übersichtlichen und komplett kostenfreien Sonderbericht.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Adobe Systems und GrowGeneration. David Jagielski besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 3.12.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!