The Motley Fool
Werbung

5 neue DAX-40-Aktien, in die man weise vorausschauend investieren kann

Foto: Getty Images

Eine kleine Revolution befindet sich in unmittelbarer Vorbereitung: Ab September 2021 wird der DAX aus 40 Werten bestehen. Das bedeutet, dass wir mit rund einem Dutzend neuer Aktien rechnen können, die ihr Gewicht in den deutschen Leitindex einbringen. Hier sind fünf klare Kandidaten, die ich mir schon mal auf die Watchlist setze.

DAX Reloaded

Die Deutsche Börse (WKN: 581005) setzt alles daran, die Wirecard-Scharte auszuwetzen und seine wichtigste Heimatbörse Frankfurt im Zuge des BREXIT-Chaos zu stärken. Neue Regeln zur Stärkung des Vertrauens und eine attraktivere Titelauswahl im Leitindex könnten dazu beitragen, das Interesse für den DAX zu steigern.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die Vorgabe, zweimal hintereinander ein positives EBITDA berichten zu müssen, lässt sich austricksen, wenn man es darauf anlegt. Und ob die Betonung des Corporate Governance Kodex einen großen Unterschied macht, steht zu bezweifeln.

Allerdings können Regelverletzer und Pleitekandidaten viel schneller als bisher herausgekehrt werden. Außerdem gibt es eine wichtige Änderung der Aufnahmekriterien: Zukünftig geht es nur noch um die Marktkapitalisierung (Free Float), während das Handelsvolumen keine Rolle mehr spielt, solange es ausreichend groß ist.

Spannende neue Kandidaten für den DAX 40

Airbus

Zeitweise war Airbus (WKN: 938914) der größte europäische Industriekonzern. Dennoch stand der reduzierte Free Float und die Aufteilung der Handelsumsätze auf mehrere europäische Börsen einem DAX-Aufstieg entgegen. Auch dieses Mal stand er auf der Kippe: Diskutiert wurde, bestimmte Nachhaltigkeitskriterien einzuführen, darunter den Ausschluss von Konzernen, die an Kriegswaffenprogrammen beteiligt sind. Diesbezüglich verweisen die Börsenverantwortlichen allerdings auf den im März gestarteten DAX 50 ESG Index.

Mit den neuen Regeln kann sich Airbus eigentlich nur noch selbst ein Bein stellen. Zwar wäre angesichts der anhaltenden Krise in der Luftfahrtbranche ein erneuter Rückschlag denkbar, aber unter die ersten 40 müsste Airbus mit Leichtigkeit kommen.

Zalando

Spannender wird es bei Zalando. Der Schuh- und Kleidungversender hat sich mit einer ambitionierten Wachstumsstrategie zu einem dominanten Spieler im europäischen E-Commerce-Markt entwickelt und wird mittlerweile mit über 20 Mrd. Euro bewertet (08.12.). Allerdings hat sich die Aktie seit den Tiefs von Ende 2018 zwischenzeitlich mehr als vervierfacht.

Sollten die Menschen nach dem Ende der COVID-Einschränkungen wieder mehr Lust auf Innenstadt-Shopping haben, könnte Ernüchterung eintreten. Auch ein möglicher Markteintritt eines angriffslustigen Wettbewerbers könnte Anleger erschrecken.

Gelingt es allerdings zumindest, das aktuelle Niveau grob zu halten, dann bin ich sicher, dass der DAX um einen weiteren interessanten Tech-Wert ergänzt wird.

Symrise

Symrise (WKN: SYM999) stand bereits als potenzieller Wirecard-Ersatz ganz weit oben auf meiner Liste. Ein Jahr später wird es zweifellos funktionieren für den Lieferanten von Aromen und Zusatzstoffen für konjunkturresistente Absatzmärkte wie Lebensmittel und Kosmetik. Schließlich handelt es sich dabei um eines der nachhaltigsten und zuverlässigsten Unternehmen überhaupt.

Die Möglichkeiten zur Ausweitung des Sortiments sind nahezu unbegrenzt. Zuletzt erfolgte die Übernahme der Duftstoff-Geschäftseinheit von Sensient Technologies. Insgesamt gibt es auch nur wenige ebenbürtige Konkurrenten und mit aggressiven Neueinsteigern ist kaum zu rechnen in diesem von Vertrauen geprägten Markt. Somit würde ich auch auf sehr lange Sicht mit profitablem Wachstum rechnen. Dazu trägt auch die gute Innovationskultur bei, die sich zum Beispiel beim synthetischen Cannabidiol (CBD) zeigt, das seit Mitte 2020 produziert wird.

Brenntag

Sehr gute Chancen hat auch der Chemikalien-Logistiker und -Händler Brenntag (WKN: A1DAHH). Das ist vielleicht keine sexy Aktie, aber sicherlich eine, die man seiner Tante bedenkenlos ans Herz legen kann.

Das Geschäftsmodell beruht im Wesentlichen darauf, große Mengen verschiedenster Chemikalien einzukaufen und in kleineren Gebinden zu vertreiben. Brenntag agiert in fast allen Ländern und Branchen. Genau das macht in Verbindung mit der führenden Marktstellung die Stabilität aus, trotz der eigentlich konjunkturanfälligen Chemiebranche.

Ähnlich wie Symrise kann auch Brenntag kontinuierlich sein Angebot ausbauen und so neue Anwendergruppen erreichen. Seine Größenvorteile nutzt der Konzern, um digitale Initiativen voranzutreiben. Die Aktionäre gaben sich über die vergangenen Wochen begeistert davon, wie schnell Brenntag den Coronaschock verdaut hat. Ein Free Cashflow von 420 Mio. Euro im dritten Quartal ist beeindruckend und das im Oktober gestartete globale Transformationsprogramm dürfte sich mittelfristig auszahlen.

Siemens Healthineers

Siemens (WKN: 723610) könnte zukünftig dreifach im DAX vertreten sein. Sowohl Siemens Energy als auch Siemens Healthineers (WKN: SHL100) haben das Zeug dazu. Für die gerade in den MDAX aufgenommene Siemens Energy (WKN: SGAP07) kommt der September aber wahrscheinlich noch zu früh, obwohl sie im Moment dank des größeren Free Floats nach Marktkapitalisierung größer ist. Als gerade erst geformter Konzern wird er wohl noch nicht zwei operative Gewinne vorweisen können.

Größere Chancen hat deshalb Healthineers. Der Krankenhausausrüster ist gerade dabei, den Strahlentherapie-Champion Varian zu integrieren und seine Cloud-Plattform weltweit auszurollen. Dem Marktführer spielt dabei in die Hände, dass während der Coronakrise die Stimmen nach höheren Investitionen in das Gesundheitssystem überall lauter geworden sind.

Der DAX 40 bringt frischen Wind

Der DAX wird sich Ende 2021 deutlich verändern und ich denke, wir können uns auf eine Reihe von spannenden Neuzugängen freuen. Vor allem bei Symrise und Brenntag könnte es sich aus meiner Sicht lohnen, bei Rücksetzern zuzugreifen, um frühzeitig dabei zu sein.

Der neue Fintech-Star

Fintech erobert die Finanzbranche. Und das rasante Wachstum bringt große Chancen für Anleger.

Die meisten wissen nicht, dass es ein unbekanntes Unternehmen aus den Niederlanden gibt, das mit großem Erfolg die Finanzwelt mit seinen stark nachgefragten Dienstleistungen in der Zahlungsabwicklung erobert. Unsere Analysten schätzen seine Zukunftschancen als sehr gut ein. The Motley Fool hat einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Ralf Anders besitzt Aktien von Siemens Energy und partizipiert über ein von ihm betreutes Indexzertifikat an der Aktienentwicklung von Siemens und Siemens Healtineers. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!