The Motley Fool
Werbung

DAX über 13.000 Punkten: 3 Gründe, warum es nicht zu spät ist, Aktien zu kaufen!

Foto: Getty Images

Der DAX notiert weiterhin über 13.000 Zählern. Tatsächlich ist unser heimischer Leitindex zum Wochenbeginn bei ca. 13.721 Punkten aus dem Handel gekommen. Das ist unzweifelhaft ein hoher Indexstand, insbesondere, wenn wir zurück zu den Tiefpunkten in der Coronakrise springen.

Foolishe Investoren könnten sich weiterhin fragen: Ist jetzt noch ein guter Zeitpunkt, um Aktien zu kaufen? Sicher, den günstigsten Zeitpunkt hat man verpasst. Trotzdem bin ich überzeugt, dass es nicht zu spät ist, um jetzt auf Aktien zu setzen. Hier sind drei Gründe, über die du vielleicht auch nachdenken solltest.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. DAX über 13.000? Vorläufiges Hoch!

Ein erster Grund, weshalb Foolishe Investoren weiterhin auf Aktien setzen könnten, hängt mit der grundsätzlichen Einstellung zusammen. Als unternehmensorientierter, langfristiger Investor weißt du schließlich: Die Börsen neigen dazu, stets höher zu steigen. Hochs oder auch Zwischenhochs können zwar kurz- oder auch mittelfristig Spitzen markieren. Langfristig sind bis jetzt jedoch stets neue Hochs gebildet worden.

Das heißt: Wer als Investor viel Geduld besitzt, der kann jetzt auch weiterhin investieren, ohne fürchten zu müssen, einen einmaligen Höchststand oder schlechten Zeitpunkt erwischt zu haben. Das ist vor allem für ETF- und andere passive Investoren wichtig.

Vielleicht ist gerade nicht der richtige Zeitpunkt, um voll zu investieren. Etwas Cash auf der Hand zu halten für einen günstigeren Zeitpunkt ist möglicherweise ratsam. Trotzdem: Langfristig dürfte die aktuelle Nähe zum Hoch nicht der Endpunkt sein.

2. Günstige Aktien noch vorhanden

Ein zweiter Grund, weshalb Foolishe Investoren noch immer auf den DAX setzen können, hängt damit zusammen, dass unser Leitindex noch preiswert sein könnte. Vielleicht nicht alle Aktien, aber immer noch eine ganze Menge.

Insbesondere zyklische DAX-Aktien könnten noch ein gewisses Aufholpotenzial besitzen, da sie durch COVID-19 noch längst nicht an ihre alten Hochs anknüpfen konnten. Aber auch andere, defensivere Aktien wie beispielsweise die von Fresenius (WKN: 578560) sehen preiswert aus. Das könnte noch attraktive, langfristig orientierte Chance-Risiko-Verhältnisse aufweisen.

Für Foolishe Investoren gilt daher: Auch wenn der DAX in der Summe seiner Teile inzwischen wieder teurer aussieht, ist das bloß die halbe Wahrheit. Einzelne Indexvertreter sind weiterhin preiswert. Zudem sollten wir auch bedenken, dass der DAX mit seinen über 13.000 Punkten ein Performanceindex ist. Das bedeutet, dass auch die Dividenden hier in der Punkteentwicklung abgebildet werden.

3. Du kannst selektiv sein!

Zu guter Letzt kannst du es dir außerdem leisten, selektiv zu sein. Im Grunde genommen ist das einfach bloß eine weitere Konkretisierung unseres zweiten Gliederungspunktes. Aber auch wichtig, weshalb jetzt noch ein guter Zeitpunkt sein könnte, um in den DAX zu investieren. Beziehungsweise in DAX-Aktien.

Du musst eben nicht den ganzen Index kaufen, sondern kannst dir die besten, attraktivsten oder langfristig aussichtsreichsten Chancen aussuchen. Ja, du musst nicht einmal in DAX-Aktien investieren, wenn dir hier wenig zusagt.

Selektiv zu sein ist ein Luxus, den wir als Investoren stets verwenden können. Manchmal ist es eher ratsam, Nein zu sagen anstatt zu oft ja, was die eigenen Renditen belastet.

DAX über 13.000 Punkten? Weiter geht’s!

Dass der DAX jetzt über 13.000 Zählern notiert, ist daher möglicherweise bloß ein Etappenziel. Wir als Investoren können außerdem selektiv agieren und uns auf günstige oder langfristig aussichtsreiche Chancen konzentrieren. Das zeigt, dass die Indexanzeige für dich und mich als Investoren nur wenig Aussagekraft besitzt. Wichtige Erkenntnisse, wenn du mich fragst.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt Aktien von Fresenius. The Motley Fool empfiehlt Fresenius.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!