The Motley Fool
Werbung

Ich würde Warren Buffetts Strategie nutzen, um mich auf den nächsten Börsencrash vorzubereiten

Foto: The Motley Fool, Matt Koppenheffer

Die Gefahr eines zweiten Aktienmarktcrashs könnte bei einigen Investoren Unsicherheiten bei der Verwaltung ihrer Portfolios auslösen. Sie könnten zum Beispiel den Kauf von Aktien als riskanten Schritt empfinden. Andere Vermögenswerte wie Bargeld und Anleihen bieten jedoch in vielen Fällen enttäuschende Renditen.

Daher könnte es sinnvoll sein, dem Rat von Warren Buffett zu folgen. Seine lange Erfolgsgeschichte, in der er den Aktienmarkt übertroffen hat, und seine Fähigkeit, kurzfristige Herausforderungen zu seinem Vorteil zu nutzen, könnte in einer für die Weltwirtschaft unsicheren Zeit eine nützliche Orientierungshilfe sein.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Bargeld vor einem Aktienmarkt-Crash halten

Die Vorhersage, wann der nächste Aktienmarkt-Crash eintreten wird, ist äußerst schwierig. Wie der diesjährige Rückgang des Marktes gezeigt hat, kann ein Abschwung jederzeit ohne Vorwarnung stattfinden. Die Existenz von Risiken wie dem Brexit und der Coronavirus-Pandemie bedeutet jedoch, dass die Stimmung der Anleger zum gegenwärtigen Zeitpunkt sehr wechselhaft sein kann. Daher könnte sich die Wahrscheinlichkeit eines zweiten Abschwungs an den globalen Aktienmärkten in den kommenden Monaten erhöhen.

Daher könnte es logisch sein, dem Beispiel Warren Buffetts zu folgen und etwas Bargeld zu halten. Er hat immer eine beträchtliche Menge an Bargeld zur Verfügung, sollte der Aktienmarkt auf attraktivere Kaufniveaus fallen. Dadurch ist er in der Lage, unterbewertete Aktien zu kaufen, wenn andere Investoren sie verkaufen, und verbessert damit seine Chancen, langfristig beeindruckende Renditen zu erzielen.

Das bedeutet natürlich nicht, dass Investoren alle Aktien verkaufen und wegen der Gefahr eines Börsencrashs nur Bargeld halten sollten. Angesichts der schwierigen Wirtschaftsaussichten könnte es jedoch ein kluger Schritt sein, jederzeit über etwas freie Liquidität zu verfügen.

Qualitativ hochwertige Unternehmen identifizieren

Einige qualitativ hochwertige Aktien haben sich nach dem Börsencrash von 2020 stark erholt. Als solche bieten sie möglicherweise keine Sicherheitsmarge mehr. Sie zu identifizieren und abzuwarten, bis ihre Preise bei einem künftigen Marktrückgang ein niedrigeres Niveau erreichen, könnte ein gewinnbringender Schritt sein. Sie kann es einem Investor ermöglichen, Zugang zu den besten Unternehmen in einem bestimmten Sektor zu erhalten, wenn diese ein beträchtliches Kapitalwachstumspotenzial bieten.

Warren Buffett hat immer nach den attraktivsten Unternehmen zu den niedrigsten Preisen gesucht. Er hat es im Allgemeinen vermieden, einfach nur billige Aktien zu kaufen. Stattdessen hat er sich auf Unternehmen mit großen Wettbewerbsvorteilen konzentriert, die auf lange Sicht ein relativ starkes Gewinnwachstum erzielen können.

Indem man vor einem Börsencrash eine Liste der attraktivsten Unternehmen erstellt, kann man sich auf vorübergehende Fehleinschätzungen des Marktes vorbereiten. Wie der diesjährige Marktabschwung gezeigt hat, können die Preise von Aktien manchmal nur für einen kurzen Zeitraum auf niedrigen Niveaus gehandelt werden. Daher könnte es eine logische Strategie sein, jetzt zu recherchieren, welche Aktien man kaufen sollte, falls sie zu einem späteren Zeitpunkt an Wert verlieren. Dies kann es einem Investor ermöglichen, Warren Buffetts Beispiel zu folgen und qualitativ hochwertige Unternehmen zu kaufen, wenn diese zu niedrigen Preisen gehandelt werden.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Dieser Artikel wurde von Peter Stephens auf Englisch verfasst und am 29.11.2020 auf Fool.com.au veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool Australien hat keine Position in einer der genannten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!