The Motley Fool
Werbung

Das passiert, wenn du jetzt 2.500 Euro in die AT&T-Aktie investierst!

Foto: Getty Images

2.500 Euro sind wirklich eine Menge Geld und sie können eine prägende Investition in einem Portfolio sein, auch in einem Einkommensdepot. Die Aktie von AT&T (WKN: A0HL9Z) könnte in diesem Sinne potenziell interessant sein: Schließlich bietet der US-Konzern eine ziemlich attraktive Dividende.

Aber was passiert eigentlich genau, wenn du jetzt ca. 2.500 Euro in die AT&T-Aktie investieren würdest? Eine interessante Frage, der wir heute auf den Grund gehen wollen. Ja, natürlich, auch mit Blick auf die Dividende. Aber auch mit einem Gespür für das Unternehmen und die fundamentale Ausgangslage im Allgemeinen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

AT&T-Aktie: Defensives Geschäftsmodell?

Grundsätzlich besitzt die AT&T-Aktie den Ruf, ein ziemlich attraktives und defensives Geschäftsmodell zu verbriefen. Der US-Telekommunikationskonzern gehört zu den Top-3-Konzernen innerhalb seiner Branche. Konkurrenten sind jedoch trotzdem vorhanden. Allerdings auch Möglichkeiten im eigenen Markt sowie durch die neue 5G-Technologie. Ich würde daher sagen, Chancen und Risiken könnten sich hier in etwa die Waage halten bei diesen Stichworten.

Das Zahlenwerk von AT&T zeigt jedenfalls, dass die Aktie selbst in Zeiten von COVID-19 ziemlich stabil bleibt. Im dritten Quartal lag das bereinigte Ergebnis je Aktie so beispielsweise bei 0,76 US-Dollar, nach einem Vorjahreswert von 0,94 US-Dollar. Allerdings ist hier ein COVID-19-Effekt von 0,21 US-Dollar enthalten gewesen. Bereinigt um diesen Effekt läge das Ergebnis je Aktie bei 0,97 US-Dollar und somit sogar über dem Vorjahreswert.

Aber trotzdem: Rechnen wir einfach mit dem 2020er-Q3-COVID-Ergebnis. Wenn wir diesen Wert auf ein Gesamtjahr hochrechnen, so erhalten wir ein Ergebnis je Aktie in Höhe von 3,00 US-Dollar. Bei einem aktuellen Aktienkurs von 29,23 US-Dollar läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei 9,7. Ein ziemlich günstiger Wert, der durchaus eine Turnaround-Option darstellen könnte. Vor allem, da das Geschäftsmodell so solide und weitgehend defensiv ist, könnten 2.500 Euro die Möglichkeit kreieren, über Jahre und Jahrzehnte hohe Renditen einzufahren.

Eine rechnerische Dividende von 177,75 Euro!

Wer jetzt 2.500 Euro in die AT&T-Aktie investiert, der kann sich außerdem über eine ziemlich hohe Dividendenrendite freuen. Sowie über eine, die zugleich historisch sehr zuverlässig ist und noch immer sehr nachhaltig wirkt. Aber bleiben wir bei den Basics:

Die AT&T-Aktie zahlt derzeit 0,52 US-Dollar pro Quartal an die Investoren aus, beziehungsweise 2,08 US-Dollar pro Jahr. Bei dem aktuellen Aktienkurs entspräche das einer Dividendenrendite von 7,11 %. Oder, heruntergerechnet auf eine Investition von 2.500 Euro, einer Dividende pro Jahr von 177,75 Euro. Das ist definitiv nicht wenig.

AT&T zahlt seit über dreieinhalb Jahrzehnten eine jährlich erhöhte Ausschüttung an die Investoren aus, ist damit seit über zehn Jahren ein Dividendenaristokrat. Das Ausschüttungswachstum ist zuletzt eher moderat gewesen. Das Management von AT&T hat die Dividende pro Jahr und Quartal lediglich um einen Cent erhöht. Dafür besteht jedoch weiterer Spielraum.

Selbst bei einem schwächeren bereinigten Ergebnis je Aktie von 0,75 US-Dollar läge das Ausschüttungsverhältnis im Moment bei 69,3 %. Das zeigt, dass weitere moderate Dividendenwachstumsschritte bei der AT&T-Aktie noch erfolgen könnten.

AT&T-Aktie: Langfristig interessant?

Ob die Aktie von AT&T jetzt interessant ist, das solltest du besser mit dir selbst ausmachen. Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass der US-Telekommunikationskonzern alles andere als wachstumsstark ist. Nein, sondern eher operativ auf der Stelle tritt. Trotzdem könnten hier aufgrund der günstigen Bewertung langfristig attraktive Renditen auf die Investoren warten.

Die AT&T-Aktie ist dividendenstark und wirklich preiswert bewertet. Sowie eigentlich auch defensiv. Wer jetzt investiert, der könnte daher 177,75 Euro an Dividende pro Jahr ergattern. Wobei dieses Ausschüttungsnniveau nicht nur historisch sicher erscheint.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt Aktien von AT&T. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!