The Motley Fool
Werbung

Auf Warren Buffett setzen: Ist die Berkshire-Hathaway-Aktie jetzt ein Kauf?

Foto: The Motley Fool

Die Aktie von Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) hat in den letzten Tagen einen tollen Meilenstein hinter sich gelassen. Mit einem Aktienkurs von ca. 235 US-Dollar konnte die legendäre Beteiligungsgesellschaft ein neues Hoch markieren. Chapeau, Buffett!

Sind es die jüngsten Investitionen gewesen oder möglicherweise die Aktienrückkäufe? Oder auch der allgemein freundliche Gesamtmarkt? An Gründen, weshalb die Aktie von Berkshire Hathaway steigen konnte, hat es jedenfalls nicht gemangelt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Werfen wir heute jedoch einen Blick darauf, ob die Aktie von Berkshire Hathaway jetzt noch ein Kauf ist. Wie immer gibt es Chancen und Risiken, die man dabei berücksichtigen sollte.

Pro: Cash, Aktienrückkäufe, Know-how!

Wir können an dieser Stelle wieder bei null anfangen und die diversifizierten Chancen betonen, die Berkshire Hathaway als Beteiligungsgesellschaft bietet. Allerdings würde ich mich heute gerne auf drei potenzielle, attraktive Faktoren stützen, die jetzt im Kontext des Konglomerats relevant werden: Cash, die Aktienrückkäufe und das vorhandene Know-how.

Warren Buffett und Berkshire Hathaway verfügen weiterhin über 140 Mrd. US-Dollar in Cash. Und das bei einem börsennotierten Portfolio, das bei ca. 250 Mrd. US-Dollar liegt. Berkshire Hathaway besitzt natürlich auch noch verbundene Unternehmen. Trotzdem können wir feststellen: Mit einem solchen Betrag könnte Warren Buffett dem Konglomerat noch einmal ein vollkommen neues Gesicht verleihen. Vielleicht sogar zwei, wenn irgendwann einmal mehrere attraktive Optionen vorhanden sind.

Auch Aktienrückkäufe scheinen eine Option zu sein. Innerhalb dieses Jahres beträgt der Wert der gekauften und eingezogenen Aktien bereits ca. 16 Mrd. US-Dollar. Möglicherweise wird der Wert noch steigen, wobei das gestiegene Bewertungsniveau vielleicht zu rückläufigen Volumina führt. Warren Buffett wird schließlich sein Cash nicht einfach so aufwenden, um Aktien zu kaufen und einzuziehen. Das hat das Orakel von Omaha bereits des Öfteren betont.

Zu guter Letzt ist es außerdem das Know-how, das von Buffett und Munger ausgeht, das prägend für die Investition ist. Durch die relativ neuen und vergleichsweise jungen rechten Hände Weschler und Combs könnte Berkshire Hathaway auch experimentierfreudiger werden. Das führt vielleicht dazu, dass immer mal wieder Tech-Aktien in das Portfolio finden, was eine sinnvolle Ergänzung zu Buffetts eher klassischem Circle of Competence darstellt.

Die Cons: Bewertung, Buffett-Risiko, Alter

Allerdings existieren auch einige Dinge, die gegen eine Investition in Berkshire Hathaway sprechen. Möglicherweise ist es auch die fundamentale Ausgangslage. Berkshire Hathaway kam per Ende 2019 auf einen Buchwert je Aktie von 173,32 US-Dollar. Gemessen am aktuellen Kursniveau läge das Kurs-Buchwert-Verhältnis bei ca. 1,3. Warren Buffett selbst bezeichnet die eigenen Anteilsscheine insbesondere bei einem Wert von 1,2 als attraktiv. Die Bewertung könnte daher gegen eine Investition zum jetzigen Zeitpunkt sprechen. Wobei es bald natürlich einen neuen 2020er-Wert geben wird.

Ein zweites Risiko ist außerdem Buffett- und Munger-spezifisch. Das Alter mit 90 und 96 Jahren könnte zu einem Problem und Belastungsfaktor werden. Auch die zwei Kompetenzen werden schließlich nicht mehr ewig die Geschicke der Beteiligungsgesellschaft leiten können. Wobei die Nachfolge mit Sicherheit geregelt ist.

Das größere Risiko ist möglicherweise, ob Warren Buffett noch die richtigen Investitionsentscheidungen trifft. Ein Risiko, das in diesem Jahr immer mal wieder die Medienlandschaft bestimmt hat, wobei das möglicherweise eher eine Glaubens- oder Vertrauensfrage ist. Trotzdem werden zum jetzigen Zeitpunkt Buffetts Entscheidungen noch prägend für Berkshire Hathaway sein.

Berkshire Hathaway: Glaubst du an Buffett …?

Die Aktie von Berkshire Hathaway notiert im Moment in der Nähe eines Hochs. Letztlich gibt es Faktoren, die pro oder contra sein könnten. Im Endeffekt dürfte es jedoch davon abhängen, ob man an das Management und die Möglichkeiten von Berkshire Hathaway glaubt. Falls die Antwort Ja ist, könnte noch immer ein guter Zeitpunkt für eine Investition sein. Trotz der Risiken gibt es noch immer langfristig die Aussicht auf solide Renditen.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2021 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short December 2020 $210 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!