The Motley Fool
Werbung

Mit ETFs zum Millionär werden: Ist das möglich?

Foto: Getty Images

Die magische Eins mit den sechs Nullen beziehungsweise der Traum, Millionär zu werden. Auch für viele ETF-Investoren kann das eine Zielvorstellung sein, die sie früher oder später erreichen wollen. Immer mal wieder gibt es Produkte oder Aktien, die gezeigt haben, dass es historisch möglich gewesen wäre.

Wobei wir eines jedenfalls festhalten können: Millionär zu werden erfordert Disziplin und Durchhaltevermögen. Sowie auch Geduld und Resilienz. Vor allem dann, wenn die Märkte und die Zeiten schwieriger werden. Vielleicht sollte man auch gerade dann besonders mutig investieren.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aber bleiben wir heute bei den Basics: Ist es möglich, mit ETFs zum Millionär zu werden? Eine spannende Frage, die grundsätzlich von drei Faktoren, Rechenbeispielen und vielleicht auch dem Abweichen von der Norm abhängig ist.

Mit ETFs zum Millionär: Die Faktoren!

Wenn wir bei den Basics bleiben wollen, sollten wir besser zuallererst das bestimmen, was für die Frage verantwortlich ist. Nämlich die drei Faktoren Zeit, Rendite und persönlicher Einsatz. Wobei das erste gegeben ist, das zweite relativ fix über lange Zeiträume festgezurrt werden kann und wir das dritte mathematisch bestimmen können.

Aber lass uns einen Moment noch bei den Faktoren selbst bleiben: Wer mit ETFs Millionär werden möchte, der sollte sich auf eine jahrzehntelange Reise einlassen. Über kürzere Zeiträume ist diese Reise mit Passivfonds kaum zu stemmen. Auch wird man hohe Einsätze benötigen, um dieses Ziel zu erreichen. Wie hoch? Nun, genau das wollen wir jetzt rechnerisch ermitteln.

Ein paar Rechenbeispiele!

Wie wir gleich sehen werden, ist Zeit jedenfalls ein Faktor, der nicht zu unterschätzen ist. Wir rechnen daher im Folgenden mit Zeiträumen von 25 und 30 Jahren und werden sogar dann noch sehen, dass das Ziel ambitioniert sein könnte. Die Renditen geben wir dabei mit zwei Werten an: 7 und 9 %, was die Durchschnittsrenditen der Pi mal Daumen letzten vier Jahrzehnte bei gängigen Indizes gewesen sind. Wobei man möglicherweise auch hier eher vorsichtig kalkulieren sollte.

Wenn wir jedenfalls bei den 25 Jahren bleiben, so braucht man bei einer Rendite von 7 % pro Jahr einen Einsatz von monatlich ca. 1.269,40 Euro. Bei einer Rendite von 9 % pro Jahr beläuft sich die Sparrate hingegen auf 938,10 Euro pro Monat. Definitiv ambitionierte Werte, die viele möglicherweise nicht spielend leicht aufbringen können.

Mit etwas mehr Zeit relativieren sich die Beträge ein wenig. Wenn wir von 30 Jahren ausgehen, wird man bei einer Rendite von 7 % pro Jahr einen Mitteleinsatz von ca. 850 Euro stemmen müssen. Bei einer Rendite von 9 % pro Jahr läge der Wert bei ca. 583 Euro.

Natürlich handelt es sich auch hierbei bloß um grobe Orientierungsgrößen. Eine lineare Rendite von 7 oder 9 % pro Jahr wird es nicht geben, Timing und Glück können außerdem eine Rolle spielen. Trotzdem ist eine wichtige Erkenntnis, dass das Vorhaben, Millionär zu werden, mit marktbreiten Produkten und den historischen Renditen trotzdem alles andere als einfach ist.

Das Abweichen von der Norm …

Eine etwas andere ETF-Option könnte das Abweichen von der Norm sein. Grundsätzlich existieren nicht nur marktbreite Passivfonds, sondern auch thematische. Wer hier das Risiko eingeht, auf exotischere Gesamtpakete zu setzen, der kann durchaus eine höhere Rendite generieren. Ersollte sich jedoch auch bewusst sein, dass der Schuss nach hinten losgehen kann und die Performance schlechter wird als die des breiten Marktes.

Wer jedoch durch mehr Fokus eine Rendite von 10 % pro Jahr schafft, der wird es noch einmal deutlich leichter haben, mit ETFs Millionär zu werden. Bei einem Zeitraum von 25 Jahren wird man einen Mitteleinsatz von 803,80 Euro benötigen. Bei 30 Jahren beläuft sich die Sparsumme auf 480,60 Euro pro Monat. Werte, die vielleicht etwas realistischer sein könnten.

Insgesamt zeigt sich, dass das frühe Starten dieses Vorhabens sehr wichtig ist. Genauso wie das disziplinierte Dabeibleiben und ein eher vorsichtiges Kalkulieren. Möglicherweise kann man es dann schaffen, mit ETFs zum Millionär zu werden. Wobei der Weg lang und steinig ist und mit hohen Sparraten verbunden bleibt.

Mit ETFs Millionär werden: Heikles Thema!

Ob es daher realistisch möglich ist, mit ETFs zum Millionär zu werden, ist nicht so einfach zu beantworten. Die hohen Einsätze sind nicht für jedermann geeignet. Allerdings können wir trotzdem ein wichtiges Fazit ziehen: Selbst wenn es mit dem Millionärwerden nicht klappt, so kann ein jeder mit kostengünstigen Indexfonds ein Vermögen aufbauen. Und beispielsweise langfristig für Ziele wie den Ruhestand sparen.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!