The Motley Fool

Elon Musks Vermögen steigt auf 126.800.000.000 US-Dollar und 2 sensationelle Tesla-Aktien-News!

Foto: Tesla

Im August 2018 stand die Tesla (WKN: A1CX3T)-Aktie noch bei etwa 64 Euro und viele Beobachter fragten sich, ob Elon Musk aufgrund seiner fragwürdigen Tweets nicht bald zurücktreten muss. Darüber hinaus plante er Teslas Privatisierung, wahrscheinlich weil er die vielen Shortseller fürchtete und ein privates Unternehmen ruhiger weiterentwickelt werden kann.

Doch dann kam plötzlich alles anders und Tesla profitierte wie kein zweiter Autokonzern von der Viruskrise. Neben den Gewinnen der letzten Quartale sind die weitere Expansion und die Aussicht auf weiter steigende Nettomargen die Hauptgründe für den fulminanten Kursanstieg auf heute 472,20 Euro (25.11.2020).

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Elon Musk nun der drittreichste Mensch der Welt

Elon Musk schwebt derzeit sicherlich auf Wolke sieben, denn sein Vermögen stieg aufgrund seiner Beteiligung in Höhe von 18 % mit dem Kurs auf heute 126,8 Mrd. US-Dollar (25.11.2020). Damit ist er hinter Bernard Arnault & Familie und Jeff Bezos der drittreichste Mensch der Erde.

Für Elon Musk zählen jedoch nur seine Projekte, die in allen Bereichen neue Maßstäbe setzen. Ähnlich wie Jeff Bezos sieht er seine Unternehmen immer noch am Anfang der Entwicklung. Gemütlich- und Langsamkeit sind für ihn Fremdwörter.

In Grünheide entsteht gerade ein weiteres Tesla-Autowerk, das bereits 2021 den Betrieb aufnehmen soll. Schon heute wird geschätzt, dass hier langfristig bis zu 40.000 Mitarbeiter beschäftigt werden könnten.

Elon Musks Entscheidung ist für Deutschland ein Glück, denn aufgrund der Rahmenbedingungen zieht es sonst viele Konzerne eher in andere europäische Länder, von wo aus sie mit Tricks das deutsche Steuersystem umgehen.

1. Weltgrößte Batteriefabrik in Grünheide geplant

Die Grünheider „Gigafactory“ könnte bald ihrem Namen gerecht werden, denn Musk plant hier neben dem Automobilwerk auch gleich die weltgrößte Batteriefabrik. Dies teilte Elon Musk während einer Batteriekonferenz des Bundeswirtschaftsministeriums mit. Zunächst sollen in Grünheide jährlich Batterien mit einer Kapazität von 100 GWh und später sogar 250 GWh gefertigt werden. Zum Vergleich: Dies entspricht aktuell der Produktion allen Lithium-Ionen-Akku-Fabriken weltweit zusammen.

„Ich denke, sie wird möglicherweise die größte Batteriefabrik der Welt. Ich glaube, sie wird die größte. Sie wird über 100 GWh pro Jahr produzieren können, und möglicherweise wird sie im Laufe der Zeit 200 bis 250 GWh erreichen. Ich bin ziemlich zuversichtlich, dass es zu diesem Zeitpunkt die größte Batteriefabrik der Welt sein wird“, so Elon Musk.

Baustart könnte nach der geplanten Autowerksfertigstellung im Juli 2021 sein. Kürzlich stellte Elon Musk den selbst entwickelten Akku (Tesla 4680) vor und erklärte, dass Tesla diesen zukünftig auch selber produzieren werde. Neben Grünheide könnten am Standort nahe Austin (Texas) und Shanghai weitere Akkuwerke entstehen.

2. Teslas E-Semi-Truck überflügelt die Konkurrenz

Darüber hinaus plant Tesla, 2021 seinen E-Lkw Semi auf den Markt zu bringen. Er wird mit einer Reichweite von bis zu 800 km erhältlich sein, während die Konkurrenz derzeit mit 200 km plant. In absehbarer Zeit sollen mit einer Akkuladung bis zu 1.000 km möglich werden. Die Transportkapazität wird anfangs nur leicht unter der von aktuellen Dieselmodellen liegen.

Der Hauptgrund für den Leistungsunterschied zur Konkurrenz ist Teslas auf dem „Battery Day“ vorgestellter Akku 4680. Darüber hinaus verspricht Tesla seinen Käufern im Vergleich zu heutigen Diesel-Lkws geringe Transportkosten und eine größere Verkehrssicherheit. Aktuell sind schon mehr als Tausend Vorbestellungen bei Tesla eingegangen.

Der neue Fintech-Star

Fintech erobert die Finanzbranche. Und das rasante Wachstum bringt große Chancen für Anleger.

Die meisten wissen nicht, dass es ein unbekanntes Unternehmen aus den Niederlanden gibt, das mit großem Erfolg die Finanzwelt mit seinen stark nachgefragten Dienstleistungen in der Zahlungsabwicklung erobert. Unsere Analysten schätzen seine Zukunftschancen als sehr gut ein. The Motley Fool hat einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!