The Motley Fool
Werbung

„Jetzt könnte ein perfekter Zeitpunkt sein, um die Tesla-Aktie zu verkaufen“

Foto: The Motley Fool

An der Aktie von Tesla (WKN: A1CX3T) scheiden sich weiterhin die Geister. Einige Investoren sehen in dem US-amerikanischen Elektroautobauer eine Revolution der Automobilindustrie. Andere und vor allem Kritiker verweisen regelmäßig auf die hohen Bewertungen der Tesla-Aktie. Sowie den möglicherweise bereits eingepreisten Optimismus in die Aktie.

Wie auch immer: Kurzfristig haben die Befürworter jedenfalls Oberwasser. Seit Jahresanfang hat sich die Aktie, gemessen in Euro, deutlich mehr als verfünffacht. Innerhalb der letzten Woche kletterte die Aktie von 343,15 Euro auf das derzeitige Kurslevel von 413,95 Euro. Das entspricht einem weiteren Plus von 20,6 % innerhalb weniger Tage.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Ein Analyst geht jetzt jedenfalls so weit und sagt: Jetzt ist ein perfekter Zeitpunkt, um die Tesla-Aktie zu verkaufen. Schauen wir im Folgenden einmal, was an dieser Position dran sein könnte.

Perfekter Zeitpunkt, die Tesla-Aktie zu verkaufen?

Vielleicht ist dir der Name Jeff Reeves ein Begriff, vielleicht auch nicht (mir jedenfalls nicht, um ehrlich zu sein). Trotzdem habe ich mich seiner Position bedient, weil sie sehr drastisch klingt, was zeigt: Ein näherer Blick kann gewiss nicht schaden.

Reeves jedenfalls verweist auf den Kursanstieg der letzten Woche. Durch die kolportierte Index-Aufnahme in den S&P 500 sei die Tesla-Aktie noch einmal deutlich gestiegen, was wohl offensichtlich ist. Das habe wiederum zu einer teuren Bewertung geführt. Oder einem perfekten Zeitpunkt, um die Tesla-Aktie jetzt zu verkaufen.

Reeves sieht allerdings auch andere Probleme: Demnach könnte der chinesische Markt ein Problem werden. Die Nachfrage nach den Elektro-Flitzern aus dem Hause Tesla könnte geringer sein, als eingepreist worden ist. Eine kurze These. Allerdings eine, an der ein Fünkchen Wahrheit dran sein könnte.

Etwas mehr Kontext zu der Position

Wie wir mit Blick auf die fundamentale Bewertung erkennen können, wird die Tesla-Aktie wirklich alles andere als preiswert bewertet. Tesla wird momentan mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von 464 Mrd. US-Dollar bewertet. Damit ist der Elektroautobauer definitiv ein Schwergewicht.

Zum Vergleich: Toyota, der ehemals wertvollste Autobauer unseres Planeten, kommt auf ein Börsengewicht von 198 Mrd. US-Dollar. Volkswagen, der größte Autobauer aus Deutschland, schafft es hingegen auf eine Börsenbewertung von umgerechnet rund 80 Mrd. US-Dollar. Das zeigt eine deutliche Diskrepanz und möglicherweise, wie ambitioniert bewertet die Tesla-Aktie wirklich ist.

Ob China zu einem Problemmarkt werden könnte, das wird natürlich die Zeit zeigen. Fest steht jedenfalls, dass mit Geely hier zumindest ein starker Wettbewerber positioniert ist, der es Tesla gewiss nicht leicht machen wird. Aufgrund der ambitionierten Bewertung könnten bereits kleinere Sorgen ausreichend sein, um eine Korrektur auszulösen. Das sollten Investoren bedenken.

Tesla-Aktie: Was jetzt?

Falls du Investor der Tesla-Aktie bist, solltest du zumindest einmal über die Aussagen von Reeves nachdenken. Die fundamentale Bewertung lässt sich kaum leugnen. Vor allem nicht, wenn wir andere etablierte Vergleichswerte heranziehen.

Es könnte viel Optimismus in die Tesla-Aktie eingepreist sein. Möglicherweise allerdings auch eine größere Vision existieren. Wie man sich positionieren möchte, mag Geschmackssache sein. Eine Korrektur scheint, auch aufgrund der Dynamik in der letzten Woche, jedoch definitiv nicht ausgeschlossen zu sein.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!