The Motley Fool

Novo Nordisk, BAT & Digital Realty: Fast-Dividendenaristokraten mit Potenzial?

Foto: Getty Images

Dividendenaristokraten sind bei Einkommensinvestoren sehr beliebt. Mit ihren per geläufiger Definition seit einem Vierteljahrhundert stets erhöhten Dividenden stehen adelige Ausschütter für Stabilität und ein defensives Geschäftsmodell. Auch wenn es manchmal ins Wanken gerät, können viele Dividendenaristokraten das liefern.

Wer als Foolisher Investor auf der Suche nach einem etwas größerem Potenzial und weniger Mainstream ist, der kann auch auf Fast-Dividendenaristokraten setzen. Sprich auf Dividendenaktien, deren Historie bereits auf die Dividendenaristokratie zulaufen könnte, die allerdings das finale Etappenziel noch nicht erreicht haben.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Novo Nordisk (WKN: A1XA8R), British American Tobacco (WKN: 916018) und Digital Realty (WKN: A0DLFT) können zu diesem Kreis dazugehören. Schauen wir im Folgenden einmal, ob eine dieser Aktien über besonders viel Potenzial verfügt.

Novo Nordisk: Nicht mehr lange!

Eine erste Aktie, die auf einem guten Weg hin zur Dividendenaristokratie ist, ist die von Novo Nordisk. Der dänische Pharma- und Diabetes-Spezialist erhöht inzwischen seit 22 Jahren in Folge die eigene Dividende. In lediglich drei weiteren Jahren könnten diese Anteilsscheine zum Kreis der adeligen Ausschütter zählen.

Novo Nordisk besitzt zwar im Moment lediglich eine Dividendenrendite von knapp unter 2 %, allerdings ist die Wachstumsgeschichte hinter der Aktie einfach fantastisch. Das äußert sich auch in der Entwicklung der Dividende: Alleine in den letzten zehn Jahren hat sich die Ausschüttungssumme je Aktie von 1,50 Dänische Kronen auf das derzeitige Niveau von 8,35 Dänische Kronen vervielfacht. Eine starke Entwicklung, die ihren Ursprung im operativen Wachstum besitzt.

In den ersten neun Monaten dieses Geschäftsjahres konnte Novo Nordisk beispielsweise den Umsatz um 7 % auf währungsbereinigter Basis steigern. Das Ergebnis je Aktie kletterte sogar um 10 % auf 14,00 Dänische Kronen. Mit einer solchen Entwicklung dürfte auch das Dividendenwachstum weitergehen. Die initiale Dividendenrendite von knapp unter 2 % dürfte daher erst ein Anfang bei diesem angehenden Dividendenaristokraten sein.

BAT: Angehender Dividendenaristokrat?

Eine zweite Aktie, die jedenfalls auf eine deutlich höhere Dividendenrendite kommt, ist die von British American Tobacco. Gemessen an einer Gesamtdividende in Höhe von 2,104 Pfund Sterling je Aktie und einem derzeitigen Aktienkurs von 28,01 Pfund Sterling (13.11.2020, maßgeblich für alle Kurse) liegt die Dividendenrendite bei 7,51 %. Das ist ein deutlich höherer Wert.

Trotzdem ist auch British American Tobacco auf einem guten Weg, ein Dividendenaristokrat zu werden. In diesem Jahr hat das Management die eigene Dividende zum 19. Mal in Folge jährlich erhöht. In lediglich sechs weiteren Erhöhungsschritten heißen Dividendenaristokraten daher auch BAT, wie die Aktie in Kurzform genannt wird, in ihrem Kreis willkommen.

Die hohe Dividendenrendite zeigt natürlich, dass es bei der BAT-Aktie größere Risiken gibt. Der Wind dreht sich gegen die Zigarettenindustrie, was sich operativ bei dem britischen Hersteller jedoch nicht bemerkbar macht. Im ersten Halbjahr kletterte das Ergebnis je Aktie beispielsweise um moderate 5,7 % auf 1,591 Pfund Sterling. Auch der Umsatz konnte um knapp unter 1 % zulegen. Das zeigt, dass ein moderates Wachstum zumindest anhält, was sich auch hier in konsequent höheren Dividenden äußern kann. Oder eben in sechs Jahren mit der Mitgliedschaft im Kreise der Dividendenaristokraten.

Digital Realty: Beginn einer Dividendenwachstumsgeschichte?

Digital Realty dürfte vielen hierzulande womöglich noch kein Begriff sein. Um es kurz zu fassen: Die Aktie verbrieft einen US-amerikanischen Real Estate Investment Trust, der sich auf Infrastruktur für die Digitalisierung spezialisiert hat. Beziehungsweise, sehr konkret, auf Rechenzentren, was einen intakten Wachstumsmarkt umreißt.

Der US-REIT hat in diesem Jahr bereits seit 15 Jahren in Folge die eigene Dividende erhöht, was ebenfalls der Beginn eines aristokratischen Laufs sein könnte. Allerdings ist mit weiteren zehn Jahren hier noch ein Jahrzehnt notwendig, um den Status eines Dividendenaristokraten zu erreichen. Gemessen an einer aktuellen Quartalsdividende von 1,12 US-Dollar und einem Aktienkurs von 144,65 US-Dollar läge die derzeitige Dividendenrendite bei 3,09 %. Ein ziemlich attraktiver Wert.

Digital Realty hat zuletzt kurzfristig eine maue Entwicklung hinter sich: Die Funds from Operations lagen im dritten Quartal bei 1,54 US-Dollar, nach einem Vorjahreswert von 1,67 US-Dollar. Mit dem Megatrend der Digitalisierung und weiteren Investitionen in Rechenzentren sowie einem Ausschüttungsverhältnis von 72,7 % dürfte hier der Zenit noch nicht erreicht sein.

Fast-Dividendenaristokraten: Warum nicht!

Mit den Aktien von Novo Nordisk, British American Tobacco und Digital Realty können Foolishe Dividendenjäger auf Aktien setzen, die möglicherweise in Zukunft zum Kreis der Dividendenaristokraten gehören. Allerdings schon heute viel Potenzial besitzen. Ob eine Aktie etwas für dich ist? Das solltest du besser selbst entscheiden.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von British American Tobacco und von Novo Nordisk. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Digital Realty Trust und empfiehlt Novo Nordisk.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!