The Motley Fool

100 € Dividende & passives Einkommen pro Monat? So viel Einsatz benötigst du bei W. P. Carey!

Foto: Matt Koppenheffer

100 Euro Dividende oder passives Einkommen pro Monat? Das kann aus vielerlei Gründen interessant sein. Beispielsweise, um die eigene Kasse monatlich etwas aufzufüllen. Oder aber auch, um einen Schritt in Richtung finanzielle Freiheit zu gehen. Die Beweggründe sind eher zweitrangig, denn mal ehrlich: Wir alle würden zu 100 Euro Dividende pro Monat nicht Nein sagen, oder?

Mithilfe von starken, zuverlässigen Dividendenaktien ist ein solches Ziel definitiv möglich. Riskieren wir daher heute einen Blick darauf, wie viel Einsatz bei der Aktie von W. P. Carey (WKN: A1J5SB) für ein solches Ziel notwendig wäre. Sowie, was du ansonsten noch zur Dividende, deren Höhe und Stabilität wissen solltest.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

W. P. Carey: 100 Euro Dividende & passives Einkommen

Wie wir jedenfalls mit Blick auf die derzeitige Dividende von W. P. Carey feststellen können, ist diese eigentlich recht erfreulich: Gemessen an einer Quartalsdividende von 1,044 US-Dollar und einem Aktienkurs von 69,92 US-Dollar liegt die Dividendenrendite bei 5,97 %. Aber zugegeben: Eine hohe Dividendenrendite beantwortet nicht die Frage, wie viel Einsatz wir für eine monatliche Dividende in Höhe von 100 Euro benötigen.

Als Investor von W. P. Carey wird man aufgrund des vierteljährlichen Zahlungsintervalls zudem nie effektiv eine monatliche Dividende von 100 Euro erhalten können. Trotzdem können wir berechnen, wie viele Aktien für 1.200 Euro Dividende pro Jahr notwendig sind.

Wenn wir die derzeitige Quartalsdividende in Euro umrechnen, so erhalten wir jedenfalls einen Wert von ca. 0,892. Oder auf das Gesamtjahr gerechnet eine Dividende von ca. 3,568. Wenn wir das jetzt wiederum auf unser Ziel von 1.200 Euro insgesamt herunterbrechen, so benötigen wir insgesamt 337 Aktien des US-amerikanischen Real Estate Investment Trusts. Bei einem derzeitigen Aktienkurs von 58,16 Euro entspräche das wiederum einem Einsatz von 19.599,92 Euro. Gewiss nicht wenig, aber die ersten 100 Euro passives Einkommen pro Monat sind es ebenfalls nicht.

W. P. Carey hilft beim Ziel „Mehr“

Die positive Nachricht ist, dass selbst dieser Wert nur eine aktuelle Wasserstandsmeldung für die ersten 100 Euro Dividende pro Monat ist. Ein Wert, der sich im nächsten Vierteljahr, Jahr oder auch in den kommenden Jahren insgesamt wohl weiter verschieben dürfte. Der Grund? W. P. Carey besitzt eine wirklich spannende Dividendenhistorie.

Der US-amerikanische Real Estate Investment Trust erhöht nämlich nicht nur vierteljährlich die eigene Dividende. Nein, sondern auch jährlich. Seit dem Börsengang im Jahre 1998 ist die Dividende zudem nicht ein einziges Mal gekürzt worden. Das zeigt, dass hier viel defensive und stabile Klasse für das eigene passive Einkommensvorhaben lauert.

Aber jetzt zur Quintessenz: Dadurch, dass W. P. Carey vierteljährlich die eigene Dividende moderat erhöht, wird man als Investor mit 337 Aktien mittel- bis langfristig ein stetig höheres passives Einkommen ergattern können. Auch das aktuelle Ausschüttungsverhältnis mit 90,7 %, gemessen an zuletzt ausgewiesenen Funds from Operations in Höhe von 1,15 US-Dollar, zeigt, dass die Dividende nachhaltig ist. Sowie, dass selbst in der COVID-19-Krise weiterer Spielraum für Erhöhungen vorhanden ist.

Passives Einkommen & Dividende aufbauen

Die Aktie von W. P. Carey könnte daher insgesamt eine spannende Aktie sein, um sich ein passives Einkommen aufzubauen. Die derzeitige Dividendenrendite von fast 6 % ist ziemlich attraktiv sowie historisch beständig. Zudem ist ein Ansatz von knapp unter 20.000 Euro für dieses Ziel durchaus möglich. Zumindest in einem breiter diversifizierten Einkommensdepot. Jetzt hier einen näheren Blick zu riskieren, könnte daher ein cleverer Schachzug sein, wenn man auf 100 Euro Dividende und passives Einkommen aus ist.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von W. P. Carey. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!