The Motley Fool

Ist dieser Dividenden-Qualitäts-ETF mit 2,26 % Dividendenrendite jetzt ein Kauf?

Foto: Getty Images

Dividendenqualität ist für Foolishe Dividendenjäger natürlich besonders relevant. Das gilt natürlich für Stockpicker, die versuchen, sich individuell ihr ideales Dividendendepot zu errichten. Aber auch für Einkommensinvestoren, die auf Passivfonds- und ETF-Basis die Quellen ihres Einkommens sichern wollen.

Ein ETF, der in diesem Kontext viel Dividendenqualität bieten könnte, ist der SPDR S&P US Dividend Aristocrats UCITS ETF. Aber ist dieser Passivfonds jetzt auch ein Kauf? Lass uns das im Folgenden mit Blick auf die derzeitigen Konditionen einmal etwas näher durchspielen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Der Blick auf den ETF!

Wie wir mit Blick auf den SPDR S&P US Dividend Aristocrats UCITS ETF jedenfalls festhalten können, ist, dass Dividendenqualität hier groß geschrieben wird. Die Regularien des Fonds sehen vor, dass bloß qualitative Ausschütter und nach der Fondsdefinition Dividendenaristokraten in die Reihen aufgenommen werden. Wobei augenscheinlich ein Lauf von zehn Jahren mit ungekürzten Dividenden diesen Anspruch erfüllt. Das ist zugegebenermaßen ein Minuspunkt, was die Qualität angeht.

Aber trotzdem: Die Dividende könnte attraktiv sein. In den letzten zwölf Monaten hat der SPDR S&P US Dividend Aristocrats UCITS ETF eine Gesamtdividende in Höhe von 1,29 US-Dollar ausgezahlt. Bei einem derzeitigen Aktienkurs von 57,03 US-Dollar (12.11.2020, maßgeblich für alle aktuellen Kurse) liegt die Dividendenrendite bei 2,26 %. Für einen qualitativen Ausschütter kein schlechter Wert. Der Blick auf die letzten zwölf Monate und die davor zeigt außerdem: Die Dividende ist nicht gekürzt worden, trotz COVID-19. Es scheint, als ginge der Ansatz daher auf.

Mit einer Gesamtkostenquote von 0,35 % sind die Gebühren vergleichsweise gering. Das Fondsvolumen ist mit 1,7 Mrd. US-Dollar außerdem vergleichsweise hoch. Der ETF wird außerdem in der voll replizierenden, ausschüttenden Variante gehandelt. Das heißt: Hier gibt es ein Aktien-Dividenden-Pur-Paket.

Der Blick in den ETF!

Allerdings ist die innere Diversifikation dieses ETF natürlich viel wichtiger als die derzeitige Dividendenrendite, denn hiervon hängt auf Passivfondsbasis ein großer Teil der künftigen Dividenden ab. Beziehungsweise auch die Frage, wie sich die Dividende entwickelt, wenn ein einzelner Ausschütter die Dividende senken sollte. Darum wollen wir jetzt einen Blick auf diese spannenden Fragen riskieren.

Grundsätzlich gilt, dass der SPDR S&P US Dividend Aristocrats UCITS ETF mit 60 verschiedenen Aktien solide diversifiziert ist. Natürlich ginge mehr. Aufgrund des US-Fokus und den Ansprüchen der Qualität ist hier die Aktienanzahl allerdings auf diesen Wert gedeckelt. Das gilt es zu wissen. Zumal der Name natürlich vorgibt, dass sich lediglich US-Aktien innerhalb des Referenzindex befinden.

Mit Blick auf die Aufteilung der Segmente zeichnet sich eine durchaus diversifizierte Landschaft ab. Einen Schwerpunkt bilden mit 10,2 % regulierte Versorger sowie mit weiteren rund 10 % Industrieaktien. Bankaktien kommen auf ca. 8,1 %, Konsumgüteraktien auf ca. 7,6 % und REITs auf 5,9 %. Damit wechseln sich zyklische und nichtzyklische Segmente konsequent ab, was einen soliden und weiterhin auf Qualität bedachten Querschnitt formt. Das kann grundsätzlich eine qualitative und diversifizierte Möglichkeit für Einkommensinvestoren sein.

SPDR S&P US Dividend Aristocrats UCITS ETF jetzt kaufen?

Ob du den SPDR S&P US Dividend Aristocrats UCITS ETF jetzt jedoch kaufen solltest oder nicht, das ist natürlich eine andere Frage, die vielleicht auch von deiner Einstellung zur Bewertung des Gesamtmarktes abhängig ist. Was wir jedoch sagen können, ist, dass dieser ETF eine grundsätzlich solide, ausreichend diversifizierte und auf Qualität bedachte Möglichkeit darstellt, um in Qualitäts-Dividendenaktien zu investieren.

Die derzeitige Dividendenrendite liegt mit 2,26 % zwar lediglich marginal über dem Wert des S&P 500. Aber selbst wenn du jetzt nicht kaufen möchtest, könnte der ETF vielleicht einen Blick auf deiner Watchlist verdient haben.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt keine der erwähnten Wertpapiere. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Wertpapiere. 

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!