The Motley Fool

Berkshire Hathaway & Münchener Rück: Outperformance im Rest des Jahres 2020?

Foto: Getty Images

An den Aktienmärkten hat es in den letzten Tagen wieder eine Veränderung gegeben: Durch die Aussicht auf einen Impfstoff gegen das Coronavirus haben wachstumsstarke Aktien in letzter Zeit ordentlich an Wert verloren. Im Gegenzug dazu konnten Value-Aktien eher im Wert steigern. Das könnte eine Tendenz sein, die sich möglicherweise bis zum Jahresende oder länger durchzieht.

Zwei Aktien, die in diesem Kontext jetzt interessanter werden könnten, sind die von Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) und der Münchener Rück (WKN: 843002). Werfen wir daher jetzt einen Blick auf diese beiden Aktien sowie darauf, was den operativen Turnaround weiter anschieben könnte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Münchener Rück: Solides Rückversicherungsgeschäft

Eines vorweg: Für eine Epidemie haben sich die Anteilsscheine der Münchener Rück bereits wacker geschlagen. Innerhalb der ersten neun Monate dieses Geschäftsjahres lag der Gewinn bei ca. einer Milliarde Euro. Das ist zwar bedeutend schwächer als der Vorjahreswert von fast 2,5 Mrd. Euro. Allerdings stark für diese herausfordernde Zeit.

Durch einen Impfstoff gegen das Coronavirus könnte sich das Marktumfeld wieder signifikant verbessern: Weder Ausfälle im Event-Bereich noch höhere Prämienauszahlungen im Krankenversicherungs- und Lebensversicherungs-Segment dürften dann belasten. Das könnte dazu führen, dass die Münchener Rück wieder zu ihrer alten operativen Stärke zurückfindet.

Oder sogar darüber hinaus: Im letzten Quartal sind schließlich ebenfalls die Prämieneinnahmen deutlich gestiegen. Zudem ergeben sich Wachstumsmöglichkeiten in Märkten wie der Cybersicherheit, den Umweltrisiken oder auch dem Epidemie-Versicherungsmarkt. Das könnte mittel- bis langfristig zur Fortführung eines moderaten Wachstumskurses führen.

Trotzdem sind die Aktien der Münchener Rück noch vergleichsweise preiswert: Gemessen an einem aktuellen Aktienkurs von 232,90 Euro (11.11.2020, maßgeblich für alle Kurse und Bewertungen) und einem 2019er-Gewinn je Aktie von 18,96 Euro läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei 12,3. Die derzeitige Dividendenrendite läge bei einer zuletzt ausgeschütteten Dividende von 9,80 Euro bei 4,20 %. Die Aussichten und die Bewertung könnten künftige Treiber des Aktienkurses sein.

Berkshire Hathaway: Cash & Versicherungen

Eine zweite Aktie, die zudem über ein gewisses Turnaround-Potenzial verfügen kann, ist zudem die von Berkshire Hathaway. Das hat wiederum zwei unterschiedliche Gründe: Auch das Warren-Buffett-Konglomerat besitzt ein starkes Standbein im Versicherungs-Segment. Operativ könnte hier mittelfristig ebenfalls ein Turnaround winken, zumal im dritten Quartal dieses Segment zuletzt nicht profitabel gewesen ist.

Aber es gibt noch einen anderen Grund, weshalb die Aktie von Berkshire Hathaway aussichtsreich ist: die weiterhin vorhandenen 145 Mrd. US-Dollar in Cash. Mit diesem Geldbetrag kann das Orakel von Omaha mit seiner Weitsicht der Beteiligungsgesellschaft erneut einen neuen Anstrich verleihen. Zuletzt belief sich der Wert des börsennotierten Portfolios beispielsweise auf ca. eine Viertelbillion US-Dollar. Das zeigt, wie prägend die 145 Mrd. US-Dollar in Cash sein könnten.

Berkshire Hathaway besitzt daher viel Potenzial aufgrund seines diversifizierten Portfolios und eines operativen Turnarounds sowie ungenutzten Potenzials in Form von Cash, das noch renditeträchtig verwendet werden kann.

2 Aktien, die jetzt einen Blick wert sind!

Die Aktien der Münchener Rück und von Berkshire Hathaway könnten daher jetzt zwei spannende Optionen sein. Beide sehen weiterhin eher preiswert aus, beide besitzen außerdem auch operativ das Zeug zu einem Turnaround. Wer an das Geschäftsmodell und die langfristige Perspektive glaubt, der kann durchaus einen näheren Blick riskieren.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway und der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2021 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short December 2020 $210 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!